Volksbühhne: "Unterwerfung" von Michel Houellebecq mit Edgar Selge; © Klaus Lefebrvre, 2016
Klaus Lefebvre
Bild: Klaus Lefebvre Download (mp3, 5 MB)

- Volksbühne Berlin: "Unterwerfung" von Michel Houellebecq

Eine Kritik von Barbara Behrendt

Fast drei Stunden dauert der fulminante Monolog von Edgar Selge in der Theaterfassung von Michel Houellebecqs Roman "Unterwerfung". Karin Beier hat das Stück am Schauspielhaus Hamburg inszeniert. Edgar Selge wurde 2016 damit zum Schauspieler des Jahres gekürt.

Jetzt ist "Unterwerfung" in einem Gastspiel an der Berliner Volksbühne zu sehen. Unsere Kritikerin Barbara Behrendt saß gestern im Publikum.

Mi 19.12.2018 19:30 Uhr
Volksbühne Berlin
"Unterwerfung" von Michel Houellebecq
Übersetzt von Norma Cassau und Bernd Wilczek
In einer Fassung von Karin Beier und Rita Thiele

Mit Edgar Selge
Regie: Karin Beier

Weitere Aufführungen: 30.01. | 31.01. | 21.04. | 22.04.2019
Karten: 15 bis 40 Euro
Kartentelefon: 030 / 24065642

www.volksbuehne.berlin

Tipp

Edgar Selge © Gregor Baron
Gregor Baron

ZU GAST - Edgar Selge, Schauspieler

Fast drei Stunden dauert der fulminante Monolog von Edgar Selge in Houellebecqs Theaterfassung von „Unterwerfung“. 2016 wurde Selge damit zum Schauspieler des Jahres gekürt. Jetzt ist die Inszenierung mit Edgar Selge als Gastspiel in der Volksbühne zu sehen. Die rbb-Verfilmung mit ihm in der Hauptrolle des opportunistischen Francois ist jetzt auch als DVD erschienen.

Download (mp3, 10 MB)