Elsa Dreisig (als Natascha), Martina Gedeck (als Tanja), Gyula Orendt (als Jan) und Anna Prohaska (als Silvia), v.l., während der Fotoprobe zu "Violetter Schnee" in der Staatsoper Unter den Linden © imago stock&people
imago stock&people
Bild: imago stock&people Download (mp3, 4 MB)

- Staatsoper Unter den Linden: "Violetter Schnee" - Oper von Beat Furrer

Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

"Violetter Schnee", so ist der Titel der jüngsten Oper des Schweizer Komponisten und Ernst von Siemens Musikpreisträgers Beat Furrer. Doch was zunächst ganz romantisch klingt, gerät bei Beat Furrer zu einem Endzeitszenario. Gestern wurde das Musiktheaterwerk in einer Inszenierung von Claus Guth in der Staatsoper Berlin uraufgeführt. Die musikalische Leitung hatte Matthias Pintscher. Eine Kritik von Kai Luehrs-Kaiser.

Mi 16.01.2019 19:30 Uhr
Staatsoper Unter den Linden
"Violetter Schnee" - Oper von Beat Furrer
Libretto von Händl Klaus (Vorlage von Wladimir Sorokin)

Musikalische Leitung: Matthias Pintscher
Inszenierung: Claus Guth

Weitere Aufführungen: 24.01. / 13.01. / 31.01.2019
Karten: 16 bis 95 Euro
Kartentelefon: 030 /  2035 45 55

Unter den Linden, Berlin-Mitte
www.staatsoper-berlin.de


16.01. bis 20.01.2019
Werke von Beat Furrer auch hier
20 Jahre Ultraschall Berlin – Festival für neue Musik
ultraschallberlin.de