- Präsentation des Buch-Projektes "Die Stadt der anderen" in der Lettrétage

Andreas Knaesche im Gespräch mit Alexander Gumz, einem der Kuratoren

Wie sieht ein geflüchteter syrischer Schriftsteller Berlin, wie eine brasilianische? Welchen anderen Blick auf die Stadt haben sie als einheimische Autoren? Für das Buch-Projekt "Die Stadt der Anderen" sind drei Paarungen von deutschen und internationalen Schriftstellern gebildet worden. Auf Spaziergängen haben sie sich gegenseitig Orte gezeigt, die für sie von Bedeutung sind. Die Fotografin Maria Sewcz hat die Begegnungen begleitet. Die Schriftstellerin Lucy Fricke beispielweise hat dem syrischen Autor Assaf Alassaf ihren Kiez in Kreuzberg gezeigt, er ihr Zehlendorf, wo er als Geflüchteter zuerst untergebracht war.

Die Texte, die daraus entstanden sind, werden heute Abend in der Lettrétage vorgestellt und erscheinen demnächst als E-Book "Die Stadt der Anderen". Wir sprechen mit Alexander Gumz, einem der beiden Projektleiter.

Mi 29.11.2017 20:00 Uhr
Lettrétage Berlin

KOOK präsentiert: "Die Stadt der Anderen"
Lesung & Präsentation mit Assaf Alassaf, Jane Flett, Lucy Fricke, Maren Kames, Tilman Rammstedt, Erica Zingano und Maria Sewcz

Mehringdamm 61, Berlin-Kreuzberg

Eintritt: 8,00 Euro, erm. 6,00 Euro

www.lettretage.de