- Junge Kunst wird gefördert, ältere Künstler vernachlässigt?

Ein Gespräch mit der bildenden Künstlerin Ila Wingen

Wer zeitgenössische Kunst vermarkten will, der preist sie gern als „junge Kunst“. Denn „jung“ ist neu und damit interessant und sehenswert. Was bedeutet das für bildende Künstler, wenn sie eben nicht mehr jung sind?

Darüber wollen wir jetzt mit der bildenden Künstlerin Ila Wingen sprechen. Sie lebt in Schöneberg und hat sich gerade dazu zu Wort gemeldet, in einem Heft des Deutschen Kulturrats über das Älterwerden im Kulturbetrieb.

www.ilawingen.de