- Klavierhoffnung aus Jordanien: Karim Said debütiert heute im Boulez-Saal

Ein Beitrag von Maria Ossowski

Karim Said war zehn Jahre alt, als ihn Daniel Barenboim am Klavier entdeckte. Der Junge aus Jordanien zog für seine musikalische Ausbildung nach Europa, mittlerweile lebt er in Berlin und hat sich - zum Beispiel als Solist mit den West Eastern Divan Orchestra, einen Namen in der Musikwelt gemacht. Heute Abend gibt er im Boulez-Saal sein Solo-Debüt. Maria Ossowski hat ihn getroffen.

Do 04.10.2018 19:30 Uhr
Pierre Boulez Saal
Karim Said: Beethoven, Skalkottas, Brahms

Karim Said, Klavier

Französische Straße 33 D, Berlin-Mitte

Karten: 15,00 bis 35,00 Euro

boulezsaal.de