Ana Kordzaia-Samadaschwili im Georgischem Pavilion auf der Frankfurter Buchmesse 2018; © Anne-Dore Krohn
Anne-Dore Krohn
Bild: Anne-Dore Krohn Download (mp3, 9 MB)

- Live von der Frankfurter Buchmesse

Anne-Dore Krohn im Gespräch mit der Autorin und Übersetzerin Anna Kordsaia-Samadaschwili  

Georgien ist in diesem Jahr Schwerpunkt auf der Frankfurter Buchmesse. In der georgischen Hauptstadt Tblissi lebt die Autorin Anna Kordsaia-Samadaschwili, hier an der Universität lehrt sie auch kreatives Schreiben. Neben eigenen Romanen übersetzt sie außerdem aus dem Deutschen ins Georgische, zum Beispiel Werke von Elfriede Jelinek und Cornelia Funke.

Unsere Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn hat sich auf der Frankfurter Buchmesse mit Anna Kordsaia-Samadaschwili verabredet, die zuletzt an dem jetzt erscheinenden Sammelband "Georgien, eine literarische Reise" mitgearbeitet hat.

"Geoergien. Eine literarische Reise"
Frankfurter Verlagsanstalt, 2018
ISBN: 978-3627002572
Preis: 25,00 Euro

www.fva.de