- Zum Filmstart von "Dogman"

Eine Filmkritik von Christine Deggau

Der italienische Spielfilm "Dogman" erzählt die Geschichte des Hundefriseurs Marcello, der in einem trostlosen Küstenort nahe Rom ein bescheidenes Leben führt. Seine Freundschaft zu dem brutalen Gangster Simone bringt ihn in kriminelle Geschäfte und in große Schwierigkeiten. Unsere Filmkritikerin Christine Deggau stellt den neuen Film des "Gomorrha"-Regisseurs Matteo Garrone vor.

"Dogman"
Italien | Frankreich 2018
Regie: Matteo Garrone
Mit: Marcello Fonte, Edoardo Pesce, Nunzia Schiano u.a.

Filmstart: 18. Oktober 2018