- Renaissance-Theater: "Lenya Story - Eine Hommage an Lotte Lenya und Kurt Weill"

Ein Premierenbericht von Oliver Kranz

Lotte Lenya war zwar Wienerin, aber zum Weltstar wurde sie in Berlin - 1928 bei der Uraufführung der Dreigroschenoper. Sie spielte Hauptrollen in den Stücken von Brecht und Weill, sang den Alabama-Song und die Ballade der Seeräuber-Jenny - auch später noch, als sie zusammen mit Kurt Weill in die USA emigriert war.

Seit gestern ist am Berliner Renaissance-Theater ein Stück über das bewegte Leben der Schauspielerin und Sängerin zu sehen, die "Lenya Story". Oliver Kranz hat für uns die Premiere besucht.