- Zum Filmstart von "Das Entschwinden"

Eine Filmkritik von Simone Reber

Die Fotojournalistin Roos ist wie in jedem Jahr unterwegs zu ihrer Mutter Louise, einer einst gefeierten Konzertpianistin, die sich in den hohen Norden Norwegens zurückgezogen hat. Die Besuche sind nie besonders gut verlaufen, denn Mutter und Tochter sind einander auch emotional entfremdet. Aber dieses Mal ist es anders, denn Roos hat schlechte Nachrichten und möchte sich mit ihrer Mutter versöhnen. Unsere Filmkritikerin Simone Reber über "Das Entschwinden".

"Das Entschwinden"
Niederlande, Norwegen 2017
Regie: Boudewijn Koole
Mit: Rifka Lodeizen, Elsie de Brauw, Jakob Oftebro u.a.

Filmstart: 06. Dezember 2018