kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 5 MB)

- Politik und Gefühle

Ein Gespräch mit Dr. Margreth Lünenborg, Professorin für Journalistik an der Freien Universität Berlin

Wie beeinflussen Emotionen gesellschaftliche und politische Prozesse? Welche Gefühlslagen entstehen durch die Massenmedien? Diese und andere Fragen beleuchtet ab morgen die Tagung "Affekte - Medien - Macht" an der Freien Universität Berlin.

Margreth Lünenborg, Professorin für Journalistik an der Freien Universität, gibt Einblicke in die "neuen" Gefühlslagen.

29.06. - 01.07.2017
Freie Universität Berlin
Tagung: "Affekte - Medien - Macht"

Drei Vorträge im Rahmen der Konferenz sind öffentlich und kostenfrei - die Vortragssprache ist Englisch:

Do 29.06.2017 18:00 Uhr
Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Ihnestr. 21, Hörsaal A, Berlin-Dahlem
"Affective Publics: News Storytelling, Sentiment and Twitter"
Zizi Papacharissi, University of Illinois at Chicago

Fr 30.06.2017 13:30 Uhr
FU Berlin, Seminarzentrum, Otto-von-Simson-Str. 26, Berlin-Dahlem
"Affective Politics in Video Activism"
Jens Eder, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf in Potsdam

Sa 01.07.2017 09:15 Uhr
FU Berlin, Seminarzentrum, Otto-von-Simson-Str. 26, Berlin-Dahlem
"What’s Going On? Mapping the Affective Work of Media"
Brigitte Hipfl, Universität Klagenfurt

affektemedienmacht.wordpress.com