- Karim Aïnouz, Regisseur

Ein Porträt von Anke Sterneborg

Im Jahr 2015 wurde der ehemalige Flughafen Berlin-Tempelhof zur Notunterkunft für über 2000 Flüchtlinge. Zwei junge Männer, die aus Syrien und dem Irak angekommen sind, hat der Regisseur Karim Aïnouz ein Jahr lang begleitet. Heute startet sein Dokumentarfilm "Zentralflughafen THF" in den Kinos. Anke Sterneborg hat den in Berlin lebenden brasilianischen Filmemacher getroffen.

"Zentralflughafen THF"
Dokumentarfilm; Deutschland, Frankreich, Brasilien 2018
Regie: Karim Aïnouz

Kinostart: 05.07.2018