- Buch: "Die Kunst zu lesen" von David Trigg

Eine Rezension von Frank Dietschreit

"Die Kunst zu hören" - so lautet das Motto des kulturradio vom rbb: Die Künste hörbar machen und das Hören zur Klangkunst werden lassen. Kaum verwunderlich, dass wir unsere Ohren gespitzt und unsere Augen gerieben haben, als der Münchner Prestel Verlag ein Buch des britischen Kunstkritikers David Trigg mit dem Titel "Die Kunst zu lesen" ankündigte. Unser Kulturkritiker Frank Dietschreit hat es sich genauer angesehen.

David Trigg: "Die Kunst zu lesen"
Prestel Verlag, 2018
gebunden, 352 Seiten mit 280 farbigen Abbildungen
22,00 Euro