kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Wenn sich an der Wiege Leben und Tod begegnen

Von Menschen, die die Psychologie "Ersatzkinder" nennt
 
Von Irene Dänzer-Vanotti

Für eine Familie scheint es zunächst ein großes Glück zu sein: Nach dem Tod eines Kindes bekommen sie noch einmal eine Tochter oder einen Sohn. Manche Eltern gehen soweit, diesem Kind den Namen des Toten zu geben. Sosehr das Neugeborene ersehnt sein mag, so steht es doch oft unter dem Druck, genauso sein zu müssen, wie das verstorbene Kind. Diese Tragik kann das ganze Leben durchziehen. Es gibt aber gute Möglichkeiten, sich aus dem Schatten eines verstorbenen Geschwisterkindes zu lösen.

Musikliste 16.05.2017 19:04 Kulturtermin

Wenn sich an der Wiege Leben und Tod begegnen - Von Menschen, die die Psychologie "Ersatzkinder" nennt

mit

Tonträger Werk Zeit
Kunstvereint LC DLRK Best.Nr AGV 002 Michael Gees
Veränderungen über "Es ist ein Schnitter, der heißt Tod" aus: Scherzo - Brief an mein Publikum Michael Gees
01:48
Ariola LC 00116 Best.Nr 686374-2 Udo Jürgens
Auch kleine Steine ziehen große Kreise aus: Jetzt oder nie - Live 2006 Udo Jürgens
00:40
JARO RECORDS LC 08648 Best.Nr JARO 4179-2 Gabriel Fauré
Apres un reve. Lied, op 7,1 (Fassung für Violoncello und Klavier) aus: Short pieces for the cello Thomas Beckmann, Kayoko Matsushita
02:17