Peter Handke; © imago/Agencia EFE
Bild: imago/Agencia EFE

- Der Kinogeher - Peter Handke und die Filmkunst

Am 6. Dezember wird der Schriftsteller 75 Jahre alt

Von Andreas Schäfer

Der Schriftsteller Peter Handke ist nicht nur ein häufiger, sondern auch ein passionierter Kinogeher. "Ich kenne wohl die vollständige Hollywoodproduktion der letzten drei Jahre" lässt er Gregor Keuschnig in "Mein Jahr in der Niemandsbucht" sagen. Handke hat in Journalen und Artikeln viel über Filme geschrieben und dem Regisseur John Ford in der Erzählung "Der kurze Brief zum langen Abschied" ein rührendes Denkmal gesetzt. Für Wim Wenders hat er Drehbücher verfasst, aber auch selbst Regie geführt.

Der Kulturtermin folgt Peter Handkes Spuren durch das Kino und fragt, wie die Ästhetik des Films sein Schreiben beeinflusst hat