kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 23 MB)

- Schmerzfrei glücklich?

Amerikas tödliche Opioid-Epidemie
 
Von Nora Sobich

Jeden Tag sterben in den USA ca. 140 Menschen an den Folgen von Schmerzmittel-Missbrauch. Insbesondere Angehörige der Mittelschicht sind davon betroffen. Die vom Arzt verordneten Medikamente nach Operationen und gegen Beschwerden aller Art machen extrem schnell abhängig und wirken als eine Einstiegsdroge für zum Beispiel Heroin. Die sogenannte Opioid – Krise wurde seit den 90 er Jahren ignoriert, auch weil die Pharma-Industrie die Gefahren stets leugnete. Erst jetzt reagiert die Politik.