Salli Sallmann und Robert Menasse © Gregor Baron
Gregor Baron
Bild: Gregor Baron

- Das literarische Gespräch

Salli Sallmann im Gespräch mit dem Schriftsteller Robert Menasse über dessen 2017 preisgekrönten Roman "Die Hauptstadt"

Das literarische Gespräch wird diesmal auch ein politisches, denn der Roman, um den es geht, ist auch ein politischer Roman, er heißt "Die Hauptstadt". Gemeint ist Brüssel als die Hauptstadt der Europäischen Union, und der Autor des Romans ist der Schriftsteller Robert Menasse.

Robert Menasses Roman "Die Hauptstadt" ist in aller Munde, er hat im Oktober 2017 in Frankfurt am Main den Deutschen Buchpreis dafür bekommen. Und es gibt ein weiteres Buch von Menasse, das theoretisch einen Sockel für den Roman bildet oder zumindest so gesehen werden kann. In beiden Büchern geht es um das Europa der Nationalstaaten und die Frage nach einem nachnationalen, übernationalen vereinten Europa. Das zweite Buch ist der Essay "Der Europäische Landbote." Untertitel: "Die Wut der Bürger und der Friede Europas".

"Die Hauptstadt" – der ganze Roman in einer Nacht