Gefangen in einem Netz: Unechte Karett-Schildkröte (caretta caretta) vor den Kanarischen Inseln; © dpa/Francis Perez
dpa/Francis Perez
Bild: dpa/Francis Perez Download (mp3, 22 MB)

- Meeresschildkröten im Kommen?

Von Gudrun Fischer

Meeresschildkröten gehören zu den ältesten Tieren der Meere. Vor etwa 200 Millionen Jahren wanderten diese Reptilien vom Festland ins Wasser. Fischereinetze sind für die Lungenatmer extrem gefährlich. Auch im Meer schwebendes Plastik ist tödlich, weil sie es für Beute halten und fressen.

Alle Meeresschildkröten sind bedroht. Deswegen ist der Fang und Verkauf dieser Ur-Wesen weltweit verboten. Nun scheint eine Meeresschildkrötenart, Caretta caretta, die "unechte Karettschildkröte", plötzlich im westlichen Mittelmeer nicht nur zu fressen, sondern auch zu nisten. Grund ist die Klimaerwärmung.