Berlin: Zeynep Cetin (re.) vom Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit (Inssan e.V.) äußert sich vor Journalisten über das Urteil zur Klage einer Lehrerin, die mit Kopftuch unterrichten will, Mai 2018; © dpa/Jens Kalaene
dpa/Jens Kalaene
Bild: dpa/Jens Kalaene Download (mp3, 22 MB)

- Nicht ohne Kreuz, Kippa oder Kopftuch?

Der Streit um das Berliner Neutralitätsgesetz
Von Ulrike Lückermann

Kreuz, Kippa oder Kopftuch sind für Lehrkräfte, Polizisten oder Richter während der Arbeitszeit verboten. Das regelt seit 2005 das Berliner Neutralitätsgesetz. Nun gibt es wieder Streit darum. Vor allem, weil Lehrerinnen, die mit Kopftuch unterrichten wollen, dagegen klagen. Häufig mit Erfolg.

Für die einen ist das Gesetz verfassungswidrig, eine Diskriminierung von Musliminnen und eine Verletzung der Religionsfreiheit, für die anderen sind diese Argumente schlichtweg falsch. Denn das Gesetz gelte für alle Religionen. Und der säkulare, neutrale Staat sei eine unserer größten Errungenschaften.

Über die Debatte berichtet Ulrike Lückermann.

Musikliste 05.06.2018 19:04 Kulturtermin

Nicht ohne Kreuz, Kippa oder Kopftuch? Der Streit um das Berliner Neutralitätsgesetz

mit

Tonträger Werk Zeit
SERENITY RECORDS LC 00901 Best.Nr 811235-2 Eirik Glambek Bøe, Erlend Øye
The weight of my words aus: Versus Kings of Convenience
01:00
SERENITY RECORDS LC 00901 Best.Nr 811235-2 Eirik Glambek Bøe, Erlend Øye
Leaning against the wall aus: Versus Kings of Convenience
00:25
SERENITY RECORDS LC 00901 Best.Nr 811235-2 Eirik Glambek Bøe, Erlend Øye
Little kids aus: Versus Kings of Convenience
00:15