Katrin Sass und Siegfried Kühn © imago/APress
imago/APress
Bild: imago/APress Download (mp3, 22 MB)

- "Die wunderbar abgründige Welt."

Über den Filmregisseur Siegfried Kühn – Der einstige DEFA-Regisseur hat jetzt seine Autobiografie veröffentlicht
Von Knut Elstermann

Der Regisseur Siegfried Kühn (Jahrgang 1935), einer der wenigen Autorenfilmer in der DDR, erzählte in seinen DEFA-Filmen oft von eigenwilligen Menschen, die kompromisslos einen neuen Weg gehen: Hierzu zählen sein Meisterwerk "Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow" (1973), "Zeit der Störche" (1971), "Don Juan, Karl-Liebknecht-Straße 78" (1980) und "Die Schauspielerin" (1988). In der Sendung gibt Siegfried Kühn Auskunft über seinen Werdegang, zudem kommen mit Carmen-Maja Antoni und Michael Gwisdek auch einige seiner Darsteller zu Wort. Im Frühjahr erschien Kühns Erinnerungsbuch "Die Erdorgel oder wunderbar abgründige Welt" (Verlag Neues Leben).