kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Als Bürgermeister auf dem Misthaufen landen

Der 17. Juni 1953 in den Dörfern der DDR
Eine Recherche von Miriam Freudig

Als "Arbeiteraufstand" sollten die Demonstrationen am 17. Juni 1953 in Ost-Berlin und den großen Städten der DDR in die Geschichte eingehen. Doch auch auf dem Lande regt sich damals Widerstand – mehr als 300 Dörfer wehren sich gegen Zwangskollektivierung und hohen Produktionsdruck. Zum Teil verlaufen die Demos friedlich, zum Teil gibt es Übergriffe. Miriam Freudig über ein Kapitel DDR-Geschichte, das bisher kaum bekannt ist.