Malgorzata Szumowska beim 75. Filmfestival von Venedig, 2018; ©
imago
Bild: imago Download (mp3, 22 MB)

- Weiss-Rot und was noch?

Junge polnische Künstlerinnen und ihr Bild des Landes

Eine Sendung von Jagoda Engelbrecht

In Zeiten von #MeeToo kämpfen junge Frauen in Polen nicht allein um feministische Grundsätze, sondern sie verkörpern in ihrer Kunst selbst einen modernen Begriff der Emanzipation. Mit kritischem Blick begleiten sie den Wandel der Gesellschaft, veraltete Machtstrukturen und den Einfluss der Kirche. Sie kämpfen für ein moderneres Bild ihres Landes, das vor drei Jahrzehnten als erstes die Wende in Ost-Europa herbeigeführt hat. Trotz akuter Einschränkungen gelingt es dennoch, unbequeme Sichten zu artikulieren.

Künstlerinnen wie die Filmregisseurin Małgorzata Szumowska oder die Theatermacherin Marta Górnicka nutzen auch ihren internationalen Ruf, um auf die polnische Realität aufmerksam zu machen.