kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 22 MB)

- Einsamkeit – eine ansteckende Krankheit?

Von Marie Wildermann

 

Auch innerhalb einer Runde netter Menschen kann man einsam sein. Einsamkeit ist das Gefühl sozialer Isolation, so der Gehirnforscher Manfred Spitzer. Wenn dieses Gefühl chronisch wird, kann die Einsamkeit zu einer Krankheit werden. Eine Krankheit, die bislang nicht als solche erkannt worden ist, so der Gehirnforscher. Einsamkeit sei darüber hinaus ansteckend und verlaufe nicht selten tödlich.

Was ist dran an diesen provokanten Thesen?