Bauhaus in Berlin: Weißen Stadt im Bezirk Reinickendorf, 1929-31 von Bruno Ahrends, Wilhelm Büning und Otto Rudolf Salvisberg geschaffen; © dpa/Manfred Krause
dpa/Manfred Krause
Bild: dpa/Manfred Krause Download (mp3, 23 MB)

- Berlin und das Neue Bauen

Eine Stadterkundung auf den Spuren der klassischen Moderne
Von Christine Sievers und Nicolaus Schröder

Bauhaus in Berlin – das sind nicht nur eine Handvoll weiße Villen, Gropius-Architektur in Siemensstadt und Hannes Meyers Schule in Bernau, die längst zum UNESCO Weltkulturerbe gehören.

Neben diesen Ikonen gibt es eine Reihe manchmal gänzlich unbekannter Siedlungen und Häuser aus dem Berlin der 1920er Jahre, die vor bald 100 Jahren schon so waren, wie wir heute vielleicht gerne leben wollen. Was also können wir vom Bauhaus lernen?

100 Jahre Bauhaus