Leninkopf © imago/Kai Bienert
imago/Kai Bienert

- Kommunismus unter Denkmalschutz

Wie Brandenburg mit diesem Erbe umgeht

Eine Sendung von Sigrid Hoff

Der Kopf Lenins schwebt mittels Hubschrauber die Karl-Marx-Allee entlang - ein populäres Bild aus dem Film "Goodbye Lenin". Die fiktive Szene beförderte die öffentliche Wahrnehmung, nach dem Fall der Mauer habe überall im Osten Deutschlands ein Denkmalsturz stattgefunden.

Eine ganze Reihe von Denkmälern des Kommunismus wurde tatsächlich zerstört, viele umgesetzt oder eingelagert. Inzwischen gibt es ein neues Bewusstsein für den Wert dieser Denkmäler als Geschichtszeugnisse.

Dazu zählen auch Bauwerke wie die Parteihochschule am Bogensee oder die Waldsiedlung Wandlitz, die erst jüngst unter Denkmalschutz gestellt wurde. Die MÄRKISCHEN WANDLUNGEN über den Umgang mit den politischen Zeugnissen der DDR.