kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Tonlagen - Die Bilder des Johannes Heisig

Der Maler Johannes Heisig im Gespräch
Eine Sendung von Danuta Görnandt

Der Maler Johannes Heisig, Jahrgang 1953, gehört zu den wichtigsten seiner Generation. Groß geworden in einer Künstlerfamilie und an der Seite eines fast übermächtigen Vaters, des Malers Bernhard Heisig, geht er längst seinen eigenen Weg als Künstler und einige Zeit lang auch als Lehrer an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Nach Jahren in Berlin zog Heisig vor zwei Jahren in die Ostprignitz, nach Brandenburg.

Im Gespräch mit Danuta Görnandt erzählt Johannes Heisig u.a., wie sich mit dem nunmehr veränderten Blick aus dem Fenster längerfristig auch seine Malerei verändern könnte – ebenso wie sein Blick auf die Welt.

Im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst, im Dieselkraftwerk Cottbus, wird ab dem 14. April 2018 eine umfangreiche Ausstellung von Johannes Heisig unter dem Titel "Tonlagen" zu sehen sein.