kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Wie viel Erinnerung braucht Demokratie?

Dokument aus dem Deutschen Historischen Museum vom 19. Juni 2017

Zusammengestellt von Otto Langels

Eine Gesellschaft, die sich nicht erinnert, wiederholt ihre Fehler. Aber kann es auch ein Übermaß an Erinnerung geben, und welche Rolle spielt dabei die Politik? Sollten Politiker überhaupt Einfluss nehmen auf das historische Selbstverständnis einer Nation? Diesen Fragen ging am 19. Juni der langjährige Bundestagspräsident Norbert Lammert nach.