Renate Schmidt und Annalena Baerbock © picture-alliance/imago stock&people, Montage: rbb
picture-alliance/imago stock&people, Montage: rbb
Bild: picture-alliance/imago stock&people, Montage: rbb Download (mp3, 11 MB)

- 2007: Frauen im Bundestag - Das Bundeselterngeld

Am 1. Januar 2007 wird das "Bundeselterngeld" eingeführt
Im Gespräch mit Renate Schmidt und Annalena Baerbock
Von Franziska Walser

Der letzte Teil unserer Reihe "Die Erbinnen des Frauenwahlrechts". 2007 ist das Jahr einer kopernikanischen Wende, wenn man dem damaligen Regierungssprecher glauben darf: Eingeführt wird das Elterngeld, ein Lohnersatz für die Zeit nach der Geburt eines Kindes. Der ermöglicht es auch Vätern, in Elternzeit zu gehen, ohne dass das Familieneinkommen zusammenbricht. Franziska Walser spricht mit der Erfinderin Renate Schmidt, ehemalige SPD-Familienministerin - und mit einer Nutznießerin: Annalena Baerbock, Chefin der Grünen.