kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 5 MB)

- Sammelband: "Sagte Sie" von Lina Muzur (Hrsg.)

Eine Buchkritik von Franziska Walser

17 Autorinnen sollen über Sexualität und Macht schreiben. So weit der Auftrag. Eine Fortsetzung der #MeToo-Debatte mit anderen Mitteln schwebte Herausgeberin Lina Muzur vom Hanser-Verlag vor, als sie ihren Sammelband: "Sagte sie" plante. Weibliche Stimmen der Gegenwartsliteratur von Antonia Baum über Margarete Stokowski und Heike Melba-Fendel bis Annett Gröschner äußern sich nun zur Frage von Sex, Macht und Machtmissbrauch. Ist das Experiment gelungen? Eine Rezension von Franziska Walser.

Buch:
Lina Muzur (Hrsg.): "Sagte sie. 17 Erzählungen über Sex und Macht"

Mit Beiträgen von Fatma Aydemir, Antonia Baum, Kristine Bilkau, Heike-Melba Fendel, Nora Gomringer, Annett Gröschner, Anna-Katharina Hahn, Helene Hegemann, Margarita Iov, Mercedes Lauenstein, Juliane Liebert, Anna Prizkau, Annika Reich, Anke Stelling, Margarete Stokowski, Jackie Thomae, Julia Wolf.
Hanser Berlin, 224 Seiten, 20 Euro