kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 5 MB)

- Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Friedensnobelpreis 2018 für Denis Mukwege und Nadia Murad

Der Friedensnobelpreis geht in diesem Jahr an die UN-Sonderbotschafterin Nadia Murad und den kongolesischen Arzt Denis Mukwege.
Nadia Murad wurde vom IS verschleppt und als Sexsklavin missbraucht. Sie konnte fliehen und wurde in einem Hilfsprojekt in Baden-Württemberg aufgenommen. Heute ist sie Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen und macht auf die Qualen der IS-Opfer aufmerksam.
Denis Mukwege behandelt in seiner Heimat vergewaltigte Frauen. Vergewaltigungen werden im Kongo als Kriegswaffe bei den Auseinandersetzungen um Bodenschätze eingesetzt. Immer wieder wurde dem Gynäkologen mit dem Tod gedroht, er hat sich nicht einschüchtern lassen, ist in seiner Heimat geblieben und betreibt ein Krankenhaus für Vergewaltigungsopfer.