kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

- Ein NS-Täter oder eine NS-Täterin in der Familie?

Eine Reportage über autobiografische Familienrecherche in Neuengamme
Von Sabine Voss

In der KZ-Gedenkstätte Neuengamme werden regelmäßig Rechercheseminare für Angehörige angeboten, die sich für die Vergangenheit ihrer Familie im Dritten Reich interessieren. Was hat der Vater, der Großvater, die Mutter tatsächlich gemacht? Stimmt die Mär vom harmlosen Mitläufertum? Warum wurde das Thema dann tabuisiert? Oft leiden die nachfolgenden Generationen, suchen nach Erklärungen für unerklärliche Verhaltensweisen und Familiendramen. Liegen die Wurzeln vielleicht in einer verdrängten Schuld?
Sabine Voss begleitet Menschen, die sich mit diesen Fragen auseinandersetzen.