kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 7 MB)

- Pionierin der Wissenschaft: Lise Meitner

Die FU Berlin würdigt sie mit einer Ringvorlesung
Von Rebecca Hillauer

Die Österreicherin Lise Meitner zählt zu den bedeutendsten Wissenschaftlerinnen des 20. Jahrhunderts. An der Seite des späteren Nobelpreisträgers Otto Hahn trug sie maßgeblich zur Erforschung der Kernspaltung bei und wurde 1926 die erste Professorin an der Universität Berlin. Aus Anlass ihres 50. Todestages findet an der FU Berlin im laufenden Wintersemester eine interdisziplinäre Ringvorlesung statt. Sie behandelt aktuelle Forschungsthemen, die mit Lise Meitners Arbeiten in Beziehung stehen.

Veranstaltung:
"Zum Gedenken an Lise Meitner – Ehrendoktorin der Freien Universität Berlin"
Eine Veranstaltung des Fachbereichs Physik der Freien Universität Berlin
Montags, von 18.15 bis 19:45 Uhr - Beginn am 15.10.2018
Freie Universität Berlin, Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45,
Hörsaal 2, 14195 Berlin.
U3 Dahlem-Dorf oder Freie Universität Berlin (Thielplatz), Bus 110, M11, X83

Anmeldung und mehr Infos unter: www.fu-berlin.de/sites/offenerhoersaal