kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb
Download (mp3, 4 MB)

- Schmerzensgeld-Klage gegen KIK

Prozessauftakt in Dortmund
Von Kay Bandermann

Bei dem Brand einer Textilfabrik im pakistanischen Karachi kamen im Jahr 2012 fast 300 Arbeiter und Arbeiterinnen, ums Leben. Saeeda Khatoon, die dabei ihren Sohn verlor, klagt jetzt mit Hilfe der Anwältin Miriam Saage-Maaß von ECCHR (European Center for Constitutional and Human Rights). Das Textilunternehmen KIK muss sich in einem Zivilverfahren für mögliche Missstände und Menschenrechtsverletzungen verantworten.
Vom Prozessauftakt berichtet Kay Bandermann.