Konzerthaus Berlin, Quelle: Colourbox
Colourbox
Bild: Colourbox Download (mp3, 4 MB)

Konzerthaus Berlin - Landesjugendorchester Berlin unter der Leitung von Lancelot Fuhry

Bewertung:

Es ist immer besonders spannend, ein nicht ganz perfektes, dafür aber emotional begeistertes und vielschichtiges Jugendorchester zu erleben.

Innerhalb von nur einer Woche ein anspruchsvolles Konzert auf die Beine zu stellen, das hängt natürlich auch vom Charisma und der Begeisterungsfähigkeit des Dirigenten ab. Lancelot Fuhry legte den Akzent bei Bartóks Tanzsuite zu recht erst mal darauf, den Laden rhythmisch gut zusammenzuhalten. Weniger lagen den jungen Musikerinnen und Musikern die lyrischen und emotionalen Passagen – vielleicht ein allgemeines Phänomen!

Völlig furchtlos und ohne erkennbare Nervosität war Marie Langlamet vom ersten Moment an eine überzeugende Botschafterin des heute nur selten zu hörenden Cellokonzertes von Edouard Lalo. Sie wollte und konnte uns etwas erzählen: Hier war gerade die heute vielleicht etwas übertriebene Gefühlswelt des Komponisten sehr gut aufgehoben. Auch im Orchester wagte man jetzt etwas mehr, schließlich gab es viele Dialoge mit der Solistin. Sie hat durchaus das Zeug dazu, sich auch innerhalb der gerade beim Cello großen Konkurrenz abzuheben.

Die Leichtigkeit und Durchsichtigkeit, die Eleganz und sprühende Energie in Schumanns "Frühlingssinfonie" sind gar nicht einfach zu erzeugen. hier trafen Dirigent und Orchester ganz erstaunlich den Ton, auch wenn es manchmal auf Kosten der Intonation oder der Exaktheit ging. Ersteres ist aber so viel wichtiger! Insgesamt fiel das hörere Niveau der Bläser auf, auch dies ein allgemeines Phänomen bei heutigen Jugendorchestern.

Insgesamt ein erfreulicher Abend!

Clemens Goldberg, kulturradio

Weitere Rezensionen

Gemäldegalerie am Abend; © dpa/Schoening Berlin
dpa/Schoening Berlin

Gemäldegalerie - "Notturno"

Kammermusik im Dialog mit Räumen und Exponaten: Gestern Abend startete die Kammermusikreihe "Notturno" des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bereits in die neunte Saison.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung: