Kulturradio Rezensionen Bühne und Konzert

  • Zeiten zurücksetzen
Berliner Ensemble: Kinder des Paradieses mit Kathrin Wehlisch, Peter Moltzen, Tilo Nest, Felix Rech und Mitja Ley; © Matthias Horn
Matthias Horn

Berliner Ensemble - "Kinder des Paradieses"

Die Vorlage für diesen Theaterabend ist der französische Spielfilm "Kinder des Olymp" von Marcel Carné, der zwischen 1943 und 1946 im von den Nazis besetzten Frankreich entstand. Die Theaterregisseurin Ola Mafaalani hat daraus eine Bühnenfassung gefertigt.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Deutsche Oper: "Carmen"
Deutsche Oper; © Marcus Lieberenz/bildbuehne.de

Deutsche Oper Berlin - "Carmen"

George Bizets Carmen gehört zu den beliebtesten und meistaufgeführten Opern überhaupt – am Samstag hatte eine Neuinszenierung des Werks an der Deutschen Oper Berlin Premiere.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Gauthier Dance Company: "Nijinsky"
Haus der Berliner Festspiele; © Regina Brocke

Berliner Festspiele - Gauthier Dance Company: "Nijinsky"

Der Choreograph Marco Goecke hat für die Stuttgarter Gauthier Dance Company einen Nijinsky-Abend inszeniert, gestern war Gastspielpremiere im Haus der Berliner Festspiele, das erste Berlin-Gastspiel der Company, 2007 in Stuttgart vom Tänzer Eric Gauthier gegründet.

Bewertung:
Das Mandelring Quartett
Konzertdirektion Andrea Hampl; © Uwe Arens

Philharmonie Berlin - Mandelring Quartett

Sie sind vier Individuen mit dem gemeinsamen Willen, den Kern der Musik zu ergründen: Das Mandelring Quartett. Zu dem zweiten Konzert ihres aktuellen Berlin-Zyklus haben sie sich Unterstützung geholt: Wilfried Strehle.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Verbrechen und Strafe © HL Böhme
HL Böhme

Hans Otto Theater Potsdam - "Verbrechen und Strafe"

Es ist wohl einer der bekanntesten Kriminalfälle der Weltliteratur: Der mittellose Jura-Student Raskolnikow tötet in einem nahezu perfekten Verbrechen eine raffgierige Pfandleiherin und deren Schwester. Doch er ist nicht der kaltblütige Mörder, für den er sich hält.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Tetzlaff, Tetzlaff & Vogt © Giorgia Bertazzi
Giorgia Bertazzi

Pierre Boulez Saal - Tetzlaff, Tetzlaff & Vogt

Der Pianist Lars Vogt, der Geiger Christian Tetzlaff und seine Schwester, die Cellistin Tanja Tetzlaff spielen seit langem gemeinsam Klaviertrio – und haben im Berliner Pierre Boulez Saal eins der besten Kammerkonzerte der letzten Jahre gegeben.

Bewertung:
Artemis Quartett; Foto: Felix Broede
Felix Broede

Kammermusiksaal - Artemis Quartett

Es sind gerade mal 22 Takte, die Mozarts Streichquartett KV 465 zu seinem Namen "Dissonanzenquartett" verhalfen. Und mit denen wies Mozart musikalisch schon in die Zukunft.
       

Bewertung:
"Staatsballett: Don Quixote"; © Fernando MarcosIbanez
Fernando MarcosIbanez

Staatsballett Berlin - "Don Quixote"

Am Freitag zeigte das Berliner Staatsballett seine erste Premiere in dieser Saison: Cervantes' Geschichte von "Don Quixote". Die Choreographie und Inszenierung stammt von Nacho Duatos spanischem Landsmann Victor Ullate.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
"Deutsches Theater: Sommergäste"; © Arno Declair
Arno Declair

Deutsches Theater Berlin - Maxim Gorki: "Sommergäste"

Sie sind vom Überdruss geplagt, die "Sommergäste" von Rechtsanwalt Bassow und seiner Frau Warwara. Es sind privilierte Menschen, die dort in der Sommerfrische zusammenkommen. Sie führen ein angenehmes Leben und suchen doch den Sinn darin.        

Bewertung:
"Die Hamletmaschine"; © Ute Langkafel
Ute Langkafel

Maxim Gorki Theater Berlin - Heiner Müller: "Die Hamletmaschine"

Es ist ein bisher einmaliges Projekt: Das "Exil Ensemble" am Gorki Theater. Für zwei Jahre sind sieben Schauspieler aus Afghanistan, Syrien und Palästina am Theater und erarbeiten eigene Produktionen. Ihre neueste Arbeit ist Heiner Müllers "Hamletmaschine".

Bewertung: