Dresdner Kammerchor - Psalmen in Vertonungen von Heinrich Schütz; Montage: rbb
Bild: Carus

Geistliche Musik - Dresdner Kammerchor: Psalmen in Vertonungen von Heinrich Schütz

Bewertung:

Der Dresdner Kammerchor unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann erweckt diese geistlichen Musiken wirklich zum Leben - eine absolute Empfehlung.

Nachdem es bei Carus Kinder-, Wiegen-, Volks-, Liebes und Weihnachtslieder als Projekt gegeben hat, stehen nunmehr die Psalmen im Mittelpunkt.

Psalmen von Heinrich Schütz

Dieses Projekt passt natürlich gut in das Lutherjahr, weil schon der Reformator eine komplette Vertonung der Psalmen gefordert hat.

Heinrich Schütz ist dieser Forderung am nächsten gekommen – er hat unzählige Psalmen vertont, die der Dresdner Kammerchor im Rahmen seiner ersten Schütz-Gesamt-Einspielung (mit 16 CDs) aufgenommen hat. Die meisten Psalmen wurden aus diesen Aufnahmen ausgewählt - 14 Psalmen-Vertonungen mit dem Dresdner Kammerchor und sieben Soloaufnahmen mit namhaften Solisten, wie Dorothee Mields, David Erler, Ulrike Hofbauer, Georg Poplutz u.a.

Eine sehr gelungene CD

Auch dieses Lieder-Projekt ist wieder sehr gelungen. Zum einen, weil die Dramaturgie der CD zum Durchhören einlädt, zum anderen weil der Dresdner Kammerchor unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann diese geistlichen Musiken wirklich zum Leben erweckt.

Man vergisst beim Zuhören, dass das sehr alte Texte sind, und dass auch die Musik aus alter Zeit stammt, denn hier wird man unmittelbar angesprochen. Das wird dadurch hervorgerufen, dass zunächst alles Äußere stimmt: Intonation, Phrasierung, Artikulation etc. Dabei wird sehr natürlich gesungen, lebendig, frisch und stilgerecht.

Auch die von den Solisten eingesungenen Psalmen überzeugen durchweg. Eine sehr gelungene CD – eine absolute Empfehlung.

Astrid Belschner, kulturradio

Weitere Rezensionen

Martinů: "Madrigals"; Montage: rbb
Supraphon

Chormusik - Martinů: "Madrigals"

Der Kammerchor "Martinů Voices" hat eine CD mit Madrigalen und anderen Liederzyklen von Bohuslav Martinů herausgegeben, die der tschechische Komponist von 1934 bis kurz vor seinem Tod 1959 komponiert hat.

Bewertung:
Sonya Yoncheva: The Verdi Album; Montage: rbb
Sony Classical

Oper - Sonya Yoncheva: "The Verdi Album"

Auf ihrer dritten Solo-CD singt die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva Arien von Verdi. Immer häufiger wird sie zu den wichtigsten Sängerinnen des italienischen Fachs überhaupt gerechnet. Zu Recht?

Bewertung: