Erik Bergman: Choral Works 1936-2000 © BIS
Bild: BIS

Chor - Erik Bergman: Choral Works 1936-2000

Bewertung:

Der Helsinki Chamber Choir unter der Leitung von Nils Schweckendiek hat Lieder von Erik Bergman auf einer Doppel-CD herausgegeben.

Die finnische Chortradition und Erik Bergman

Finnland ist ja ein Land der Sänger, denn die Wurzeln der finnischen Lieder und Gesänge reichen weit zurück. Und weil die Instrumentalmusik bis ins 19. Jahrhundert hier so gut wie keine Rolle gespielt hat, gibt es eine besonders reiche Chortradition.

Als nach 1950 experimentelle Kompositionstechniken nach Finnland schwappten, wurden diese in der Chormusik zwar aufgegriffen, aber es wurden nie die Pfade verlassen, die die Herzen der Zuhörer unmittelbar erreichen.

Der Komponist und Chorleiter Erik Bergmann hat die Zwölftontechnik nach Finnland gebracht und sich gleichzeitig um die Erneuerung der Chormusik verdient gemacht hat. Neben Einojuhani Rautavaara wird er zu den wichtigsten und wegweisenden Komponisten in der Musik Finnlands des 20. Jahrhunderts gezählt.

Perfekt, klangschön und ausdrucksstark

Der Helsinki Chamber Choir ist der derzeit einzige Profi-Kammerchor in Finnland und gehört europaweit zu den besten Chören seines Faches.

Der Chor kann nicht nur die von der Intonation her schweren Lieder bewältigen, er beherrscht auch jegliche stimmliche Akrobatik, die hier verlangt wird. Der Chor singt so klar, so lupenrein, so dicht, so abgestimmt und ausgewogen – einfach klasse!

Da ist auch beim Glissando keiner schneller oder langsamer als die anderen Sänger – jeder vermag sich einzuordnen, aber auch seine Stimme ganz zu entfalten.

Der Chor singt diese Lieder nicht nur perfekt, sondern auch klangschön und ausdrucksstark. Ich bin begeistert von diesem Chor und von dieser Produktion!

Astrid Belschner, kulturradio

Weitere Rezensionen