Romantik rediscovered © Helbing
Bild: Helbing

Chormusik - "Romantik rediscovered"

Bewertung:

Die neue CD des "Chorus sine nomine" unter der Leitung von Johannes Hiemetsberger enthält romantische Chormusik aus Europa.

Internationale Chorliteratur zum Hören und Lesen

Der Chor sagt selber, dass er natürlich keinen vollständigen Überblick über die europäische Chormusik bieten kann, dass er nur ausgewählte internationale Lieder aufgenommen hat.

Passend zu der CD gibt es ein dickes Liederbuch "Romantik a cappella" - ein großer Schatz für Chöre, die dieses Repertoire lieben.

Die CD ist nicht nach Ländern zusammengestellt worden, sondern nach inhaltlichen Gesichtspunkten. Sie beginnt im Frühling und mit der Morgendämmerung, es folgen Maifreuden und Liebessehnen, dann geht in den Abend und den Lebensherbst und es folgen die Nacht mit ihren Sternen sowie Abschied und Tod. Schließlich hüllt uns der Nebel ein… Neben diesem inhaltlichen Faden hat man auf musikalische Abwechslung und stimmige Abläufe geachtet - dramaturgisch sehr geschickt gemacht.

Zu Recht einer der führenden Chöre Österreichs

Der Chor "Chorus sine nomine" wurde 1991 von Johannes Hiemetsberger gegründet, der ihn noch immer leitet. Der Chor ist in Wien zu Hause und ist heute einer der führenden Laienchöre in Österreich. Er hat etliche Preise bei internationalen Chorwettbewerben bekommen, z.B. bei "Let the Peoples Sing", dem EBU-Wettbewerb. Außerdem zeichnet er sich durch eigene Konzertkonzepte aus, zu denen auch szenisch Beiträge gehören.

Auch mit dieser CD beweist der Chor wieder sein großes Können. Er singt intonationssicher, fast immer homogen (manchmal hört man eine harte Sopranstimme heraus), er phrasiert und akzentuiert gut, so dass die Musik lebt. Und der Chor folgt vorbildlich den musikalischen und textlichen Gedanken und kann auch eine endlos wirkende eine Phrase bis zum Schlusspunkt führen. Dabei singt der Chor immer klangschön und besitzt eine große dynamische Bandbreite sowie eine unendliche Vielfalt im Ausdruck. Leider es gibt ein Lied mit 2 Solisten, die nicht überzeugen (Track 5).
Die anderen Soloeinlagen sind gelungener, wenn auch nicht unproblematisch…

Aber alles in allem ist es ein gelungenes Projekt, Noten mit einer CD zu verknüpfen, zumal beides mit umfangreichen Erläuterungen veröffentlicht wurde, so dass man neben dem Hörgenuss noch viele Zusammenhänge kennenlernen und viel Wissenswertes über die Lieder erfahren kann.

Astrid Belschner, kulturradio

Weitere Rezensionen

Then and there, here and now © Warner
Warner

Gesang - "Then and there, here and now"

Vor genau 40 Jahren hat sich in San Francisco das Vokalensemble "Chanticleer" gegründet - benannt nach dem hell und klar singenden Hahn aus Geoffrey Chaucers "Canterbury Tales".

Bewertung:
Robert Schumann: Frage © Sony Classical
Sony Classical

Gesang - Robert Schumann: "Frage"

Der berühmte Liedersänger Christian Gerhaher hat eine neue CD mit Liedern von Robert Schumann aufgenommen, wie immer begleitet von dem Pianisten Gerold Huber. Das haben beide auch schon früher getan. Eigentlich nichts Besonderes, oder doch?

Bewertung:
Wolfgang Amadeus Mozart: Messe c-Moll, KV 427; Montage: rbb
BR Klassik

Chor - Wolfgang Amadeus Mozart: Messe c-Moll, KV 427

Der Chor des Bayerischen Rundfunks hat zusammen mit namhaften Solisten und der Akademie für Alte Musik Berlin in diesem Monat eine weitere CD herausgegeben: die unvollendet gebliebene Messe in c-Moll, KV 427, von Wolfgang Amadeus Mozart.

Bewertung: