Leonard Bernstein: Wonderful Town © LSO Live
Bild: LSO Live

Orchester - Leonard Bernstein: "Wonderful Town"

Bewertung:

Auf einer neuen CD dirigiert Simon Rattle, kaum angekommen bei seinem neuen Orchester, dem London Symphony Orchestra, ein Musical von Leonard Bernstein. Klingt das Ergebnis so, als wär' er glücklich 'heimgekommen'?

Mit Leonard Bernsteins Musical-Erfolg "Wonderful Town" (1953) hat sich der Dirigent Simon Rattle schon mehrfach befasst. 1999 erschien eine erste Gesamtaufnahme, als Rattle noch in Birmingham war. Frisch angedockt in Berlin, nahm er sich das Werk in der Philharmonie live erneut vor.

Und jetzt, nachdem er seit letztem Jahr Chef des London Symphony Orchestra ist, folgt eine weitere Gesamtaufnahme. Nicht ganz so prominent, aber sogar "sachdienlicher" besetzt als damals, geben Danielle de Niese als Eileen und Alysha Umphress als Ruth zwei ernorm gute Schwestern ab, die als Landeier in New York groß herauskommen wollen.

Das hat Drive

Einzig Nathan Gunn kann mit dem damaligen Thomas Hampson nicht ganz mithalten. Rattle indes ruft im London Symphony Orchestra Entertainment-Qualitäten wach, wie man sie so wohl nur mit britischen Ensembles erzielen kann. Das hat Drive, ohne je martialisch zu werden. Das bleibt lässig, ohne jede Laschheit.

Größter Bernsteinianer

Neben der parallel erschienenen Symphonie Nr. 2 "The Age of Anxiety" mit den Berliner Philharmonikern und Krystian Zimerman als Solist ist dies mithin der bereits zweite, stärkste Beitrag zu diesem Bernstein-Jahr – in beiden Fällen von Simon Rattle, der sich als größter Bernsteinianer seiner Generation entpuppt.

Kai Luehrs-Kaiser, kulturradio

Weitere Rezensionen

Albert Roussel Edition
Erato (Warner)

Box-Set - Albert Roussel Edition

Zum 150. Geburtstag des französischen Komponisten Albert Roussel hat die Firma Warner alles neu verpackt und neu verklappt, was sie im EMI-Katalog zu diesem Komponisten vorgefunden hat. Das ist in der Tat – mit Dirigenten wie Charles Munch, André Cluytens, Charles Dutoit und Michel Plasson – weit prominenter als dies jede andere Firma aufzubieten hätte.

 

Bewertung:
Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"
Naxos

Oper - Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"

Es gibt Opern, dessen Titel den meisten Klassikliebhabern ziemlich geläufig sind, und die doch kaum jemand genau kennt. Zu ihnen gehört "Susannas Geheimnis" von Ermanno Wolf-Ferrari, einer der beliebtesten Einakter des frühen 20. Jahrhunderts. Die Oper ist nun bei Naxos erschienen.

 

Bewertung: