Podcasts

Die vergangenen 7 Tage

  • Bad Muskau Schloss
    imago/F. Berger

    - Jedem Haus ein Geist soll bleiben

    Das Hörspiel erzählt die Geschichte der Familie von Arnim-Muskau im Verlauf von 900 Jahren. Der letzte Standesherr, Hermann Graf von Arnim, unternimmt mit Kai-Uwe Kohlschmidt und der sorbischen Gärtnerin Lubina eine Reise zurück in die Vergangenheit. Es ist eine Geschichte der Brüche und Linien, der Forschungen und Begegnungen. Über die Jahrhunderte hinweg waren die von Arnims eine erfolgreiche Familiendynastie, die unter allen Königen hohe Ämter bekleideten. Mit dem Brand von Schloss Muskau kurz nach Kriegsende 1945 endet die Ära dieser Adelslinie. Bildreich und beispielhaft wird uns anhand der Familiengeschichte ein Teil deutscher Geschichte erzählt.

    Gott und die Welt; © rbb
    rbb

    - Vergebung oder Gerechtigkeit?

    Nach der Aufdeckung von Missbrauch durch Kleriker gab es Bußakte und Entschuldigungen seitens der katholischen Kirche. Die Menschen, denen das angetan wurde, leiden oft lebenslang. Die kirchliche Lehre verheißt den Tätern Vergebung. Aber was ist mit der Gerechtigkeit für die Opfer? Christoph Fleischmann über den Umgang der Kirche mit der Schuld.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Antisemitismus in der DDR - Vortrag von Wolfgang Benz mit Diskussion

    Antisemitismus galt in der DDr als "historisch überwunden". Kritik an Israel gab es gleichwohl und in diesem Gewande äußerten sich auch antisemitische Vorurteile. Dazu hat der Berliner Antisemitismusforscher Professor Wolfgang Benz gerade ein Buch geschrieben, das er in der Gedenkstätte Berliner Mauer vorstellte. Zu Beginn der Veranstaltung sprachen Axel Klausmeier, Direktor der Stiftung Berliner Mauer
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Weltmusik Aktuell

    Die Vorschau mit CD-Neuheiten und Konzert-Tipps mit Peter Rixen

    Edson Cordeiro, brasilianischer Sänger und Countertenor
    imago/ANE Edition

    - Edson Cordeiro

    Der Brasilianer in Berlin gilt als einer der besten Countertenöre der Welt und ist für seine sensationelle Vier-Oktaven-Stimme, für musikalische Verwandlungsfähigkeit und seine intensive dramatische Bühnenpräsenz bekannt.

    Selbstportrait Vincent Van Gogh
    imago/Leemage

    - Vincent van Gogh im Film

    Hier der Maler am Rande des Wahnsinns, dort die Intensität seiner Werke und ihr Marktwert. Solche Extreme sind Stoff für großes Kino. Vincent van Gogh beschäftigte die Filmregisseure der Welt wie kein anderer Maler. Anlass für Anke Sterneborg für einen Gang durch die filmische Kunstgeschichte um den berühmten Postimpressionisten.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Das Opernkinderorchester der Staatsoper

    Das neu gegründete Opernkinderorchester der Staatsoper Unter den Linden gibt am Samstag bei den "Festtagen 2019" sein Debüt. Aufgeführt werden Prokofjews "Peter und der Wolf" und Werke von Mozart und Humperdinck. Unsere Reporterin Sophie Warmbrunn war bei einer Probe dabei und erstaunt über die Professionalität des Kinderorchesters.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - "Phantom der Oper" als Hörspiel

    Das Phantom der Oper, die unheilvolle Gestalt aus dem Roman des französischen Schriftstellers Gaston Leroux, trieb zuletzt auch im Haus des Rundfunks sein Unwesen. Das Kulturradio vom rbb hat den Roman mit viel Aufwand als Hörspiel inszeniert. Antje Bonhage war bei den Tonaufnahmen dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Heiko Anders, Fotograf

    Heiko Anders hat zu Wölfen ein fast familiäres Verhältnis: Viele Stunden liegt der Fotograf in Wäldern auf der Lauer und lichtet den Alltag der Rudel ab. Jetzt erscheint ein Fotoband mit Bildern und mit Texten über seine Arbeit – die er als "Naturschutz mit der Kamera" versteht.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Dmitri Schostakowitsch: Streichquartette Nr. 5 & Nr. 7, Klavierquintett op. 57

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Geht Zeitung auch ohne Papier?

    "Print ist tot" - das wurde schon oft über die Zeitung gesagt. Aber auch wenn die Auflagen sinken: es gibt sie immer noch. Die "tageszeitung", die taz, wird in dieser Woche sogar 40 Jahre alt. Aber auch bei der taz sinken die Auflagen. Geht Zeitung also auch ohne Papier? Ist das die Zukunft der Tageszeitung? Gibt es in zehn Jahren überhaupt noch Tageszeitungen?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Anton Wunderlich und seine Band "The Time Rag Department"

    Dass Musik der 20er und 30er Jahre nicht nur ältere Menschen in ihren Bann zieht, weiß jeder, der schon mal bei einem Max-Raabe-Konzert war. Gerade Berlin hat sich in den letzten Jahren zu einem Mekka für Fans der Swing-Szene entwickelt. Eine neue Musiker-Generation hat Ragtime, Charleston und Lindy Hop für sich entdeckt. Matthias Käther stellt die Berliner Tanzkapelle "The Time Rag Department" vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Cinderella, Sindbad & Sinuhe": Arabisch-deutsche Erzähltraditionen

    Arabische und deutsche Märchen und Erzählungen sind ab heute Thema einer Ausstellung im Neuen Museum in Berlin. Sie zeichnet nach, welche Figuren in beiden Kulturen zuhause sind und wie sich Traditionen des Erzählens über 4000 Jahre hin entwickelt haben. Ein Streifzug durch die Geschichten von Cinderella, Sindbad und 1001 Nacht. Zu Gast im kulturradio ist die Kuratorin Verena Lepper.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jan Wagner/ Federico Italiano: Grand Tour

    Die Poesie lebt - doch die ungeheure Vielfalt der Dichter aller Sprachen, aller Länder von Albanien bis Zypern ist nahezu unbekannt. Also machen sich Jan Wagner und Federico Italiano auf die Reise - die "Grand Tour" - durch die junge Lyrik Europas. Steffen Jacobs hat die Werke, die 47 Sprachen umfassen, gelesen.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Landesgartenschau in Wittstock/ Dosse

    Der Frühling hat begonnen, und auch in Wittstock an der Dosse blüht es allerorten. Die Landesgartenschau eröffnet heute dort ihre Pforten. Unser Architekturkritiker Nikolaus Bernau war schon am Montag vor Ort und hat sich umgesehen.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Karfreitag der Wahrheit

    Der Karfreitag ist für die Klima-Demos ein Lackmustest: Kommen die Schülerinnen und Schüler auch in den Ferien? Es würde dieser Bewegung jedenfalls ein Stück ihrer Glaubwürdigkeit nehmen, wenn am Freitag nichts oder wenig passiert. Berlin wird dafür der wichtigste Gradmesser. Ein Kommentar von Christian Füller.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Anna Berndt, Regisseurin

    In der Box des Deutschen Theaters inszenieren oft Regisseure und Regisseurinnen , die am Anfang ihrer Karriere stehen. Heute hat dort das Stück "Am Boden" Premiere, das vom Leben einer Kampfpilotin erzählt, die nach ihrem Mutterschaftsurlaub Drohnen steuert. Die Regiesseurin Anna Berndt, war bisher am Deutschen Theater Regieassistentin. Oliver Kranz stellt sie vor.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Rückkehr nach Asprovalta

    Die 1960er Jahre. Die deutsche Wirtschaft blüht, auch wegen der vielen Gastarbeiter, die aus dem Süden Europas angeworben werden, so wie Pavlos und seine Frau Toly aus Griechenland. Ihr Plan: Wir arbeiten ein paar Jahre, sparen und kehren dann zurück. Aber der Plan geht nicht auf. Unser Autor Rainer Schildberger hat die Familie getroffen.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Lamentationsvertonungen der Renaissance

    Die Klagelieder des Propheten Jeremias gehören zu den wichtigsten liturgischen Texten der Karwoche. In drastischen Worten wird darin die Zerstörung der Stadt Jerusalem beklagt; die Christenheit bezog diese Sprachbilder auf die Passion und den Tod Jesu. Zahlreiche Komponisten haben die Lamentationes im Stil ihrer Zeit vertont, darunter auch die Renaissancemeister Giovanni Pierluigi da Palestrina, Alonso Lobo und Alfonso Ferrabosco.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Melissa Walker

    Die amerikanische Jazz-Sängerin artikuliert mit distanziertem Charme und bettet dabei Klassiker wie Eigenkompositionen in abwechslungsreiche Arrangements. Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Jagdinstinkt - Unterwegs mit Adlern und Eulen

    Lautlos greift er an. Beobachtet die Bewegung des Vogels genau, um sich dann blitzschnell seine fliegende Beute zu krallen. Wanderfalken sind die schnellen Jäger der Lüfte. Falknerei in Deutschland ist wieder sehr angesagt und wurde von der UNESCO 2016 in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Maya Kristin Schönfelder hat Marko Loerke, einen Brandenburger "Falkner aus Leidenschaft", begleitet.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Der neue Intendant am Staatstheater Cottbus steht fest

    Der Schweizer Stephan Märki wird neuer Intendant und Operndirektor des Staatstheaters Cottbus. Der Stiftungsrat hat ihn am Mittwoch einstimmig gewählt. Märki wird voraussichtlich mit der Spielzeit 2020/21 seine Aufgaben übernehmen. In den 1990er Jahren war Märki Intendant am Hans-Otto-Theater in Potsdam und später Generalintendant am Deutschen Nationaltheater und der Staatskapelle Weimar. Sylvia Belka-Lorenz berichtet.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Kultursenator Lederer zieht Halbzeitbilanz

    Der Berliner Kultursenator Klaus Lederer von der Partei Die Linke gehört zu den beliebtesten Berliner Politikern. Heute ist er genau zweieinhalb Jahre im Amt. Aus diesem Anlass hat er am Vormittag bei einer Pressekonferenz Bilanz gezogen. Oliver Kranz war dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Stefan Kölsch, Psychologe und Neurowissenschaftler

    Musik hält fit und macht gesund – das sagt zumindest Stefan Kölsch, international führender Neurowissenschaftler auf diesem Gebiet. In seinem neuen Buch beschreibt er anschaulich die Auswirkungen von Musik auf unser Gehirn, unsere Emotionen und unseren Körper.
    Albert Roussel Edition
    Erato (Warner)

    - Albert Roussel Edition

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Was bedeutet Ihnen Notre-Dame?

    Noch kann niemand abschätzen, wie groß die Schäden der Pariser Kathedrale Notre-Dame nach dem Brand am Montagabend sind. Aber die wichtigsten Kunstschätze, die Orgel und die Kirchenfenster haben das Feuer wohl überstanden. Derweil zeigte sich in Frankreich und in ganz Europa eine große Hilfsbereitschaft. Warum aber bewegt die Menschen außerhalb von Frankreich der Brand dieser gotischen Kathedrale so sehr?
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Transit-Zonen": Henning Wagenbreth in der Kunstbibliothek

    Knallbunte, kantige Wimmelbilder sind die Spezialität des Grafikdesigners Henning Wagenbreth. Jetzt zeigt er in der Berliner Kunstbibliothek einen Querschnitt von Werken aus 30 Berufsjahren - zusammen mit Plakaten, Illustrationen und Postkarten aus dem Bestand der Bibliothek. Was für Bildbeziehungen sind da entstanden? Henning Wagenbreth ist zu Gast im kulturradio.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Gefühlte Wahrheit" - wie der Bauch die Vernunft schlägt

    Wir glauben, dass wir rationale Wesen sind. In Wirklichkeit bilden wir erst unsere Meinung - und suchen dann nach Argumenten, die sie bestätigt. Wie sehr Gefühle unser Weltbild formen, zeichnet jetzt der Wissenschaftsjournalist Sebastian Herrmann in seinem neuen Buch "Gefühlte Wahrheit" nach.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Bestseller: Sarah Kuttner - Kurt

    Letzen Monat erschien der neue Roman der Moderatorin Sarah Kuttner. In "Kurt" beschreibt sie ein Familienleben in Brandenburg, das durch den Tod eines Kindes erschüttert wird. Die Suche nach Familie, die Sehnsucht nach dem richtigen Ort und dass nichts davon planbar ist – darum geht es in dieser Tragödie. Arno Orzessek stellt den Roman vor.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Gottfried Benns Briefe an eine unbekannte Geliebte

    Der Schriftsteller Gottfried Benn hatte bis kurz vor seinem Tod eine Affäre mit der Journalistin Gerda Pfau. Er schrieb ihr Briefe, sie antwortet ihm nie, stattdessen telefonieren sie, um keine Spuren zu hinterlassen. Kurz vor ihrem Tod übergab Gerda Pfau die Briefe dem Kulturpolitiker und Anwalt Uwe Lehmann-Brauns. Wir sprechen mit ihm über die Liebesbeziehung.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Konzerthaus: Ein Abend mit Hanna-Elisabeth Müller, Sopran

    Die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller erlangte mit ihrem Auftritt als Zdenka in Strauss' "Arabella" bei den Salzburger Festspielen 2014 internationale Aufmerksamkeit. Im Konzerthaus hat Hanna-Elisabeth Müller gestern Abend in der Reihe "Ein Abend mit..." Lieder von Schumann und Strauss interpretiert. Clemens Goldberg war dabei.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Nous tous sommes Notre Dame de Paris

    Die 'Dornenkrone Christi' konnte gerettet werden und auch die Orgel von Notre Dame hat den verheerenden Brand überlebt. Doch Schock und Entsetzen über das Unglück überwiegen. Nicht nur in Frankreich trieben die Bilder der brennenden Kirche den Menschen Tränen in die Augen. Doch warum sind so viele betroffen davon? Jörg Magenau hat sich mit dieser Frage beschäftigt.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Violeta Urmana, litauische Mezzosopranistin

    Am vergangenen Sonntag wurde sie bei der Premiere der Oper "Die Verlobung im Kloster" an der Staatsoper gefeiert: die litauische Mezzosopranistin Violeta Urmana. In der Rolle der Duenna musste sie auf der Bühne nicht nur singen, sondern sogar ein wenig tanzen. Unsere Autorin Vera Block die Sängerin getroffen.
  • Theodor Fontane: Notizbuch A1, 1864: "Sommerreise durchs Ruppinsche", Buchdeckel und 1. Seite; Digitalisat: Dr. Gabriele Radecke/Georg-August-Universität Göttingen (CC-BY-NC-ND-4.0)
    Dr. Gabriele Radecke/Georg-August-Universität Göttingen (CC-BY-NC-ND-4.0)

    - Praktische Gedächtnisstütze für unterwegs: Theodor Fontanes Notizbücher

    Thema in den Märkischen Wandlungen sind heute die Notizbücher Theodor Fontanes. Unter Glas sind einige Exemplare derzeit in der großen Leitausstellung zum Autor Fontane im Museum Neuruppin zu sehen. Der Dichter hat zwischen zwei Heftdeckeln Gedichtentwürfe, Briefkonzepte, To-do-Listen und vor allem Reiseeindrücke festgehalten. Die Fontane-Arbeitsstelle an der Universität Göttingen hat in langjähriger Arbeit ein Drittel der Notizbücher im Internet publiziert und will bis Ende des Jahres alle verfügbar machen. Eine Sendung von Dunja Welke.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Oud Across The Border

    Am Mikrophon: Peter Rixen
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Zelenka am Grab Christi

    1736 komponierte Jan Dismas Zelenka ein Oratorium. Es führt den Hörer an das Grab Christi. Dort haben sich König David, die Heilige Magdalena und Petrus versammelt - eine historisch fantastische Situation. Am Mikrofon: Clemens Goldberg
    Patricia Kaas
    imago/3S PHOTOGRAPHY

    - Patricia Kaas

    Sie hat sich ab Mitte der 1980er Jahre in Frankreich zur populärsten Diva des Popchansons entwickelt.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Unsichtbare Grenzen. Frauen in Nordirland

    Vor 50 Jahren begann der Nordirlandkonflikt. Auf katholisch-republikanischer Seite kämpften viele Frauen. Über 20 Jahre nach dem Karfreitagsabkommen, das den Konflikt vorerst beendete, sind Kontakte zwischen katholisch-republikanischen und protestantisch-loyalistischen Frauen noch immer die Ausnahme. Rebecca Hillauer war in Nordirland unterwegs und hat erfahren, was Frauen diesseits und jenseits der "unsichtbaren Grenzen" bewegt.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Musik an Notre Dame

    Die Kirche Notre-Dame de Paris hat einer ganzen Musikepoche ihren Namen gegeben. Die mehrstimmige Musik hatte hier im Mittelalter ihre erste Blüte. Auch die Orgel hatte bis heute eine große Bedeutung für die französische Musik. Unter anderem spielte Musik auch bei diversen Krönungsfeierlichkeiten eine große Rolle.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Brandenburg verlegt Ministerien nach Cottbus

    Brandenburg verlegt sein Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur von der Landeshauptstadt nach Cottbus. Auf 15 Millionen Euro werden die Kosten für die Verlegung geschätzt. Über die Gründe für den Umzug und was er für die Kulturpolitik bedeutet, berichtet Dominik Lenz.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Wie geht es weiter nach dem Brand in Notre Dame?

    Ein großes französisches Wahrzeichen ging Montagabend in Flammen auf: Die Pariser Kathedrale Notre-Dame ist von dem Brand schwer beschädigt worden. Über die aktuelle Stimmung in der Stadt und Vermutungen über die Brandursache berichtet unsere Korrespondentin Barbara Kostolnik in Paris.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Die Pianistin Fidan Aghayeva-Edler spielt Werke wiederentdeckter Komponistinnen

    Ein Konzert mit Musik ausschließlich von Komponistinnen gibt die aserbaidschanische Pianistin Fidan Aghayeva-Edler im BKA. Sie widmet sich in Vergessenheit geratenen sowie zeitgenössischen Künstlerinnen. Die Verbindung ist die Stadt Berlin, in der auch Fidan Aghayeva-Edler eine neue Heimat gefunden hat. Vera Block hat sie getroffen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Lea Singer, Schriftstellerin

    Lea Singer ist ein Pseudonym der Kunsthistorikerin und Musikwissenschaftlerin Eva Gesine Baur. Für ihren aktuellen Roman "Der Klavierschüler" hat sie zu dem gefeierten Pianisten Vladimir Horowitz recherchiert und beschreibt unter anderem dessen Affäre mit einem jüngeren Mann, seinem Schüler.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Julian Barnes: Die einzige Geschichte (22/22)

    gelesen von Frank Arnold
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Trio Zadig: "Something in Between"

    Eine CD-Kritik von Dirk Hühner
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Kann man das Werk vom Künstler trennen?

    Wie soll man mit dem Werk von Künstlerinnen und Künstlern umgehen, die sich moralisch fragwürdig verhalten haben? Gerade macht eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof in Berlin deutlich, dass der Künstler Emil Nolde ein überzeugter Nazi und Antisemit war. Können Sie Gemälde von Emil Nolde noch genießen mit dem Wissen um seine Überzeugungen? Können Sie Gemälde von Emil Nolde noch genießen mit dem Wissen um seine Überzeugungen? Oder wollen Sie diese Bilder jetzt erst recht sehen?
    Cover des Comics: "Ein kleiner Schritt"
    Jaja Verlag

    - Comic: "Ein kleiner Schritt für die Menschheit" von Joachim Brandenberg

    Venedig, 1325: Drei Wissenschaftler wollen auf den Mond reisen - also auf Richtung Osten! Denn dort geht der Mond bekanntlich auf. Eine Expedition, die von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, aber im neuen Comic von Joachim Brandenberg für tragische wie komische Momente sorgt. Für Andrea Heinze ist "Ein kleiner Schritt für die Menschheit" der kulturradio-Comic des Monats.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wie Fledermäuse sich auch an der Sonne orientieren

    Fledermäuse fliegen nachts? Nicht nur! Eine Studie am Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung weist jetzt darauf hin, dass die Tiere den Sonnenuntergang nutzen, um sich zu orientieren. Wie er das nachgewiesen hat, erklärt Oliver Lindecke von der Abteilung für Evolutionäre Ökologie.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ece Temelkuran: "Wenn Dein Land nicht mehr Dein Land ist"

    Populismus eine globale Krankheit. Mit feinem Gespür benennt die türkische Publizistin Ece Temelkuran dessen Ursachen, analysiert die weltweite Entdemokratisierung. Gerrit Bartels stellt diesen Aufruf zur Verteidigung der Demokratie vor.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Was bedeutet der Brand in Notre Dame für das Pariser Kulturerbe?

    Der gestrige Großbrand in der Pariser Kathedrale Notre Dame hat verheerende Folgen. Wichtige Teile des bedeutsamen Bauwerks aus dem 12. Jahrhundert wurden zerstört. Was das bedeutet, erfahren wir von Nikolaus Bernau.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Filmkritik: Ayka

    Das Filmfestival Cottbus ist ein wichtiges Schaufenster für den osteuropäischen Film. Wer hier gewinnt, hat auch international gute Chancen. Preisträgerfilm "Ayka" von Sergey Dvortsevoy war dann auch für den Auslands- Oscar nominiert, die Hauptdarstellerin gewann in Cannes die Silberne Palme. Carsten Beyer hat den Film gesehen.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Böhmermann vs. Merkel – Streiten für die Meinungsfreiheit

    "Bewusst verletzend" hatte Bundeskanzlerin Merkel das Schmähgedicht auf Präsident Erdogan genannt, mit dem der Satiriker Jan Böhmermann 2016 einen diplomatischen Eklat auslöste. Seitdem beschäftigt dies die Gerichte. Heute wird eine Klage Böhmermanns gegen die Kanzlerin verhandelt - deren Kritik sei einer Vorverurteilung gleich gekommen. Burkhard Spinnen kommentiert.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Bild-Porträt "Der Doge Leonardo Loredan" von Bellini

    Zwei Maler, die beide die Renaissance in Norditalien prägten - Andrea Mantegna und Giovanni Bellini - sind gemeinsam in einer Ausstellung der Berliner Gemäldegalerie zu erleben. Hier hängt nun auch eine Ikone aus dem British Museum: Bellinis Porträt des Dogen Leonardo Loredan. Silke Hennig stellt das Bild vor.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Schwestern

    Psychotherapeutin Dr. Anneliese Schnell wird im Kellerverschlag eines Stuttgarter Mietshauses tot aufgefunden. Tiefgefroren in einer Kühltruhe. Ein Fall für Brändle und Finkbeiner. Autor: Hugo Rendler

    Karita Mattila; © Marica Rosengard
    Marica Rosengard

    - Die Sopranistin Karita Mattila

    Die 1960 in Finnland geborene Sängerin hat sich seit ihrem Londoner Debüt als Fiordiligi ein breites Rollen-Repertoire erarbeitet. Sie singt Werke von Mozart und Verdi, Tschaikowsky und Puccini, Richard Wagner und Leoš Janáček.

    Am Mikrofon: Rainer Damm

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Tom Waits

    Die melancholischen Songs des musikalischen Surrealisten sind legendär.

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu

    taz - Arm mit " die tageszeitung"
    imago/teutopress

    - "Tunix, Trump und Trotzki" – Wo steht die linke Publizistik in Deutschland?

    Vor vierzig Jahren erschien die erste reguläre Ausgabe der taz – doch wo stehen die taz und andere linke Zeitungen heute?

    Michael Meyer hat unter linken Zeitungsmachern umgehört.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Musik für die Karwoche am Dresdner Hof

    Seit der Konversion Augusts des Starken zum Katholizismus im Jahre 1697 wurde am Dresdner Hof auf eine festliche liturgische Musik geachtet. Ausgerechnet in der Passionszeit mehrten sich die üppigen Aufführungen: Im Rahmen der Fastenandachten erklangen prächtige Aufführungen des Psalms "Miserere" und der Sequenz "Stabat mater", in der Karwoche wurden die Klagelieder des Jeremias dargeboten, zusätzlich war am Karsamstag noch ein italienisches Oratorium zu hören. Jan Dismas Zelenka, Antonio Lotti und ihre Kollegen sorgten dabei für effektvolle Kompositionen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Die Geschichte der Berliner Vergnügungsparks

    Berlin und Sich-Amüsieren - das gehört irgendwie zusammen, nicht nur heute, als Club- und Partymetropole, sondern auch historisch. Die Historikerin Johanna Niedbalski hat ein Buch geschrieben über Berliner Vergnügungsparks. Die ersten entstanden in den 1880er Jahren, zur Zeit des Kaiserreichs und als sich Berlin rasant zur Metropole entwickelte.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Filmkritik: "Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit"

    Kein Maler wurde so umfassend gewürdigt wie Vincent van Gogh. Genie und Wahn, das abgeschnittene Ohr, der Selbstmord vor der Staffelei, das alles ist großes Kino. Jetzt legt der Filmregisseur Julian Schnabel nach, mit "Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit", Willem Dafoe spielt Van Gogh. Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg hat den Film bereits gesehen.
    der Kunsthistoriker Daniel Spanke
    Sarah Murrenhoff

    - Daniel Spanke, Kunsthistoriker

    Der Kunsthistoriker Daniel Spanke ist spezialisiert auf klassische Moderne, er hat sich am Kunstmuseum Bern intensiv mit dem Thema NS-Raubkunst auseinandergesetzt und seit zwei Wochen ist er der neue Direktor der Liebermann-Villa am Wannsee.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Julian Barnes: Die einzige Geschichte (21/22)

    gelesen von Frank Arnold
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Johann Sebastian Bach: Markuspassion BWV 247

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wer darf beim Sterben helfen?

    Sollen Menschen sich Hilfe holen dürfen, um ihrem Leben ein Ende zu setzen? Ab morgen verhandelt das Bundesverfassungsgericht über Verfassungsbeschwerden gegen das Verbot von organisierter Sterbehilfe. Insgesamt sechs Verfassungsbeschwerden liegen den Richterinnen und Richtern in Karlsruhe vor, die sich gegen die vom Deutschen Bundestag im November 2015 beschlossene Neuregelung der Sterbehilfe richten.
    Cover "Night Music"
    dhm

    - Dorothee Oberlinger: "Night Music"

    Dorothee Oberlinger hat der Blockflöte zu einem neuen, besseren Ruf verholfen. Sie spielt auf dem scheinbar schlichten Instrument so virtuos, dass man die Blockflöte anders wahrnimmt. Gerade ist ihre neue CD "Night Music" erschienen. Cornelia de Reese stellt unsere "CD der Woche" vor

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Tropenzecken jetzt auch bei uns

    Wenn es jetzt wieder wärmer wird, kommen auch die Zecken hervor - Zeit, sich nach Ausflügen ins Grün gründlich nach Bissen abzusuchen. Um so mehr, als im letzten Jahr eine Zeckenart in unseren Breiten aufgetaucht ist, die eigentlich aus den Tropen kommt: die Hyalomma-Zecke. Wie gefährlich ist sie? Ein Gespräch mit Dr. Jason Dunlop vom Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Julia Trompeter: "Frühling in Utrecht"

    Freiheit kann eine große Herausforderung sein. So auch für Klara, die ihren Freund Hauke, ihren Job als Kneipenwirtin und Berlin hinter sich lässt und Hals über Kopf nach Utrecht zieht. Ob ihr dort ein Neubeginn gelingt? Jörg Magenau stellt Julia Trompeters Roman "Frühling in Utrecht" vor.

    Szenebbild: BERLINER ENSEMBLE/Othello
    © Katrin Ribbe

    - Berliner Ensemble: "Othello" von William Shakespeare

    Othello, der schwarze General, ist erfolgreich und wird von den weißen Venezianern geachtet. Auch mit Desdemona scheint alles perfekt, doch Jago, neidischer Fähnrich, nährt Othellos Eifersucht und Unsicherheit. Michael Thalheimer inszeniert Shakespeares Trägödie am Berliner Ensemble. Eine Kritik von Barbra Behrendt.

    Bühnenszene: "DIE VERLOBUNG IM KLOSTER"
    Ruth und Martin Walz

    - Staatsoper: "Die Verlobung im Kloster" von Sergej Prokofjew

    1996 rief Daniel Barenboim die FESTTAGE ins Leben, seither locken exzellente Aufführungen alljährlich viele Besucher in die Staatsoper. Am Samstag war dort Sergej Prokofjews lyrisch-komische Oper "Die Verlobung im Kloster" zu sehen. Unser Opernkritiker Kai Luehrs-Kaiser war dabei.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Der BER und die ewige Wiederkehr

    Frühling und die Osterzeit, das steht auch für die ewige Wiederkehr in der Natur – und mit der Wiederkehr leidiger Themen haben wir auch zu tun. Zu diesen Dauerrennern gehört der BER. Wieder sind neue Mängel aufgetaucht, die geplante Eröffnung Oktober 2020 ist in Frage gestellt. Tomas Fitzel sieht das Flughafendesaster aus einer anderen Perspektive mit mehr Gelassenheit., gerade jetzt zur Osterzeit.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Elyas M'Barek, Schauspieler

    Millionen Kinobesucher haben die Komödie "Fack Ju Göhte" gesehen. Der Lehrer Zeki Müller wurde gespielt von Elyas M'Barek. Jetzt ist der Schauspieler in einer ganz anderen Rolle zu sehen. Er spielt den Anwalt Caspar Leinen in "Der Fall Collini". Christine Deggau hat Elyas M'Barek getroffen.
    kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    - Ilma Rakusa: Es gibt Tage

    Gelesen von Ilma Rakusa.
  • Foto: Gregor Baron

    - Matthew Herbert's Brexit Big Band & Christian Lillinger's Open Form For Society

    Wolf Kampmann sprach für Late Night Jazz mit dem britischen produzenten und Bandleader Matthew Herbert über sein Album "The State Between Us", mit dem er sich am absurden Schauspiel des Brexit musikalisch abarbeitet. Der Schlagzeuger und Komponist Christian Lillinger nennt sein aktuelles Alben "Open Form For Society" und versteht sowohl dessen Entstehungsprozess als auch das Ergebnis als Modell für das Miteinander von Menschen in einer Gemeinschaft.
    Ein Porträtbild von Ralf Südhoff, Gründer des "Zentrum für Humintäre Hilfe". (Bild: Matthias Bertsch)
    rbb/ Matthias Bertsch

    - Ralf Südhoff: Helfen ohne zu schaden

    Matthias Bertsch im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler über die Dilemmata der humanitären Hilfe.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Diversity Spielzeug

    Eine Puppe, die im Rollstuhl sitzt oder eine, die eine erkennbare Krankheit hat; Spielzeug, Bücher, die unterschiedlichste Lebensrealitäten abbilden, gibt es noch zu wenig, meinen Pädagogen. Marta Kupiec hat sich auf die Suche gemacht nach Diversity-Spielzeug.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ausstellung: Die Jesidin Mayassa Kheder-Kasem und ihre Malerei

    „Wenn ich male, macht meine Traurigkeit frohen Gedanken und Hoffnung Platz“, sagt Mayassa Kheder-Kasem: die 24 Jahre alte Mayassa ist Jesidin und floh wegen des Krieges im Nordirak mit ihrer Familie nach Berlin, wo sie seit Anfang 2016 lebt. Mit Malerei versucht sie, das kollektive Trauma aufzuarbeiten. Ein Porträt von Marie Wildermann. Ausstellung vom 17. bis 30. April 2019 montags bis freitags im KOMPASS- Haus im Stadtteil (Hellersdorf-Süd), Kummerower Ring 42 in 12619 Berlin. Eintritt frei.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Marielle Franco lebt weiter - feministische Proteste in Brasilien

    Der neue Präsident Brasiliens, Jair Bolsonaro, ist ein extrem Rechter. Sein Frauenbild ähnelt dem der evangelikalen Sekten in Brasilien: Die Frau soll Kinder bekommen und still sein, der Mann hat das Sagen. Marielle Franco, eine Abgeordnete in Brasilien, trat diesem Frauenbild entgegen und kämpfte gegen Rassismus. Sie wurde am 14. März 2018 getötet. Wer hinter dieser Tat steckt, ist noch immer unbekannt. Marielle Franco wird mehr und mehr zum Idol der erstarkenden feministischen und lesbisch-schwulen-trans-Szene in Rio de Janeiro. Gudrun Fischer berichtet.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Michaela Karl: Biografie von Maeve Brennan

    Maeve Brennan, geboren 1917 in Dublin, übersiedelt mit ihren Eltern in die USA als sie 17 ist. Nur wenige Jahre später macht sie sich allein auf nach New York, wird dort als "Edelfeder" bekannt, schreibt für Harper's Bazaar und den New Yorker Rezensionen, Essays und Kurzgeschichten. Ihre Texte werden hierzulande erst seit ein paar Jahren wieder entdeckt. Michaela Karl würdigt die fast vergessene Autorin mit einer lesenswerten Biografie. Hilke Rusch im Gespräch mit Michaela Karl.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Impfpflicht in Brandenburg - ein Kommentar

    Ein Kommentar vom Dominik Lenz zum Beschluss des Brandenburger Landtags, eine Impfpflicht in Brandenburg einzuführen.

    Cover Maeve Brennan-Biographie
    HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH

    - Zeitpunkte

    Brasilien: Marielle Franco lebt weiter ++ Malerei: Wie die Jesidin Mayassa Kheder-Kasem das kollektive Trauma aufarbeitet ++ Diversity-Spielzeug ++ Michaela Karl würdigt die Autorin Maeve Brennan mit einer lesenswerten Biografie

    Am Mikrofon: Hilke Rusch

    Franz Schubert; Bild: © imago Montage: rbb
    imago/rbb

    - Komponist im Kaiserreich: Schubert, der Unpolitische?

    Schubert lebt in krisenhaften, postrevolutionären, restaurativen Zeiten. Unvorstellbar, dass ein sensibler Charakter wie er politisch nicht Stellung bezieht.

    Old oil refinery
    imago/Westend61

    - Smoke and Fumes

    Seit 2015 laufen in den USA mehrere Prozesse gegen die Ölindustrie, aber auch gegen die Regierung, die der neuen Aministration unter Donald Trump massive Probleme bereiten könnten. Es geht um die Frage, ob die Verschleierung von wissenschaftlichen Fakten es den verschiedenen US-Regierungen seit Ende der 1970er-Jahre ermöglicht hat, die Ölindustrie weiter zu fördern und den Schutz der eigenen Bevölkerung vor den Auswirkungen des Klimawandels zu vernachlässigen.

    Diner en Blanc: Mehrere hundert Menschen treffen sich zu einem Dinner in Weiß rund um die Neue Nationalgalerie; © imago
    imago

    - Essen in guter Gesellschaft - die Tischgemeinschaft

    Ob zu zweit, in der Familie oder unter Freunden: Gemeinsame Mahlzeiten sind der perfekte Anlass, um miteinander zu reden, zu lachen und zu feiern. Ein Ritual, das oft vernachlässigt wird. Doch es gibt Gegenwind: Kirchen, Vereine und Privatpersonen bieten Tischgemeinschaften für Menschen an, die nicht gern allein essen möchten.

    Von Stefanie Pütz

    Klassik für Kinder; Motiv: rbb

    - Musikgeschichten und ein kniffliges Rätsel für wache Ohren

    Was passiert in der Oper "Die Heimkehr des Odysseus" von Claudio Monteverdi? Was begeistert junge Musikschüler an Alter Musik? Was hat sich G.F. Händel bei seiner "Wassermusik" gedacht? Was muss ein Orchester bedenken, wenn es barocke Musik spielen will?
  • Makaya McCraven © imago/Votos-Roland Owsnitzki
    imago/Votos-Roland Owsnitzki

    - Jazzfest Berlin 2018 - Makaya McCraven

    Der Schlagzeuger Makaya McCraven sieht seine Musik in einer Linie der Musikgeschichte – angefangen beim Country Blues, über klassischen Jazz, Swing, Bebop, Avantgarde, Fusion-Jazz, Hip Hop, Rap, Pop, afrikanische Musik, Lateinamrikanische, Europäische. McCraven betrachtet all diese verschiedenen Traditionen und Spielweisen als ein großes Kontinuum. Was ihm aus diesem Kontinuum gefällt, greift er für seine eigene Musik auf. EINEN Aspekt daraus konnte man am 3. November 2018 beim Jazzfest Berlin hören.
    Sarah Vaughan
    imago/ZUMA

    - Sarah Vaughan

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Die Literatenkneipe: Das schwarze Ferkel

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wer soll das bezahlen? Wie weiter in der Mieten- und Wohnungspolitik?

    Wie weiter in der Mieten- und Wohnungspolitik? Die Mieten steigen und ein Ende ist nicht in Sicht. Mieter*innen schließen sich zusammen, verbünden sich zu Initiativen, um dem Mietenwahnsinn Einhalt zu gebieten. Sie fordern die Enteignung von Immobilienfirmen bzw. die Vergesellschaftung von Wohnraum. Was wirkt gegen die steigenden Mieten und was bedeutet die aktuelle Wohnungspolitik für (alleinerziehende) Frauen und Familien?

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Deutsche Oper Berlin: 50 Jahre "Tosca“

    Als die "Tosca" am 13. April 1969 Premiere an der Deutschen Oper Berlin feierte, konnte niemand ahnen, dass sie heute noch immer auf dem Spielplan stehen wird. Maria Ossowski berichtet über das Geheimnis dieser Inszenierung von Boleslaw Barlog.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Abschiedskonzert der Berliner Hymnentafel

    Vor 45 Jahren hatte die Berliner Hymnentafel ihren ersten Auftritt. Das Repertoire - gesungene Gartenlauben-Lyrik - wurde mit der Zeit vom Madrigal bis zu den Beatles erweitert. Mit einem Abschiedskonzert beendet das Ensamble sein Dasein. Der Mitbegründer Theodor Przybilla erklärt im kulturradio, wie es zu dieser Entscheidung gekommen ist.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - 25 Jahre Landesjugendjazzorchester Brandenburg

    Vor 25 Jahren wurde das Landesjugendjazzorchester Brandenburg gegründet. 2008 übernahm der amerikanische Posaunist Jiggs Whigham die Leitung der Big-Band. Heute stehen die Musikerinnen und Musiker des LaJJazzO im Kleinen Sendesaal des rbb auf der Bühne. kulturradio-Jazz-Redakteur Ulf Drechsel verrät, was die Besucher erwartet.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - "Shapes of Haiku" - Workshop, Lesung und Diskussion in der Berliner Lettrétage

    Haiku ist eine alte japanische Gedichtform. Das (oder der) Haiku gilt als die kürzeste der Welt, in Japan besteht sie meistens aus 17 Silben. Im Deutschen werden Haiku dreizeilig geschrieben. Die beiden Haiku-Dichter Petra Klingl und Kensuke Kashiwakura verraten im kulturradio, warum Haiku so spannend ist.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Axel Krause in der Galerie Kunst-Kontor in Potsdam

    Der Maler Axel Krause ist ein Vertreter der "Neuen Leipziger Schule". Seine Bilder stellte er bislang erfolgreich in Leipzig, Frankfurt am Main, Köln und Korea aus. Krauses erste Ausstellung in Potsdam hat mit einem erzwungenen Galeriewechsel zu tun. Bernd Dreiocker traf den Künstler vor der Vernissage in der Galerie Kunst-Kontor.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Eine Amerikanerin in Ostberlin: Edith Anderson

    1947 kehrt Max Schroeder aus dem New Yorker Exil nach Ost-Berlin zurück und wird Cheflektor des Aufbau Verlags. Edith Anderson, New Yorker Jüdin und Kommunistin, folgt ihrem Mann ein Jahr später in die sowjetisch besetzte Zone. Sie beobachtet wie Heimkehrer aus dem 'Exil im Westen' isoliert und wichtige Posten mit Heimkehrern aus der Sowjetunion besetzt werden. Feature von Uta Beiküfner

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von André Bochow
    Szenenfoto: "Jugend ohne Gott"
    Foto: Ute Langkafel / Maifoto

    - Maxim Gorki Theater: "Jugend ohne Gott"

    Der Roman des österreichisch-ungarischen Schriftstellers Ödön von Horvát "Jugend ohne Gott" aus dem Jahr 1937 scheint immer noch aktuell zu sein. Mehrmals wurde er verfilmt, die Bühnenfassung kann man jetzt am Maxim Gorki Theater sehen in der Regie von Nurkan Erpulat. Barbara Behrendt hat die Premiere gesehen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Hans Otto Theater: "Jeder stirbt für sich allein"

    In seinem Roman "Jeder stirbt für sich allein" hat Hans Fallada die Geschichte vom deutschen Widerstand "kleiner Leute" gegen den Nationalsozialismus verarbeitet. Die Bühnenfassung von Christopher Hanf und Annette Pullen ist nun am Potsdamer Hans Otto Theater zu sehen. Oliver Kranz berichtet vom Premierenabend.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Cornelia Funke, Kinderbuch-Autorin

    Mit ihren Büchern "Tintenherz", "Drachenreiter" und "Reckless" wurde Cornelia Funke weltberühmt. Vor Kurzem ist eine musikalische Erzählung mit dem Titel "Ein Engel in der Nacht" erschienen. Antje Bonhage hat mit Cornelia Funke über dieses Projekt gesprochen.
  • Chinesischer Fächer mit Pfirsich-Motiv
    imago/Artokoloro

    - Pfirsichblütenglück

    Die Pfirsichblüte ist in der chinesischen Kultur das Symbol für Erotik und neue Beziehungen. Sie steht aber auch für Krisen in Beziehungen. Autorin Gesine Schmidt befragte deutsch-chinesische Paare nach ihren Erfahrungen in der Partnerschaft und mit dem Leben in der Fremde. Dabei geht es um die grenzüberschreitende Kraft der Liebe, aber auch um materielle Konflikte.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Youn Sun Nah

    Am Mikrofon: Ortrun Schütz
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Religion und Gesellschaft

    Kirchliche Wohnungsbaugesellschaften und die Enteignungsdebatte - Präventionsprogramme für zornige junge Muslime - Was ist eigentlich ein Kreuzweg?
    Synagoge Rykestraße - Berlins größte Synagoge ©dpa-bildfunk

    - Jüdisches Museum Berlin weiter in der Kritik

    Jüdische Allgemeine verreißt Jerusalem-Ausstellung. Und: "Looking back, thinking ahead" - eine Schau zeitgenössischer jüdischer Kunst.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Mythos Pergolesi

    Als Giovanni Battista Pergolesi 1736 im Alter von nur 26 Jahren starb, zählte er bereits zu den führenden neapolitanischen Komponisten und hatte sich mit Opern, Kirchenmusik und Instrumentalwerken hervorgetan. Sein früher Tod löste weit über Neapel hinaus tiefe Trauer aus und bewirkte neben einer verstärkten Rezeption seiner Werke auch eine sentimentale Verklärung. Pergolesis "Stabat mater" wurde selbst in protestantischen Regionen Europas zu einem der populärsten Werke des 18. Jahrhunderts.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Klaus Dörr stellt Pläne der Volksbühne vor

    Die Berliner Volksbühne bekommt wieder ein festes Schauspielerensemble mit 17 Darstellern. Und sie bekommt einen neuen Schauspieldirektor, den isländischen Regisseur Thorleifur Örn Arnarsson. All das und noch viel mehr Details über die Pläne für die Spielzeit 2019/20 wurden heute vom amtierenden Intendanten Klaus Dörr bekannt gegeben. Oliver Kranz war dabei.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Brücke-Künstler im Nationalsozialismus

    Die Situation der Brücke-Künstler in den Jahren von 1933 bis 1945 wird bislang zumeist auf die „Verfemung“ ihrer Kunst reduziert. Wie aber haben sie sich im Nationalsozialismus wirklich positioniert? Mit dieser Frage beschäftigt sich jetzt die Ausstellung "Flucht in die Bilder?" im Berliner Brücke-Museum. Silke Hennig hat sie schon gesehen.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Andreas Goldstein, Regisseur

    Andreas Goldstein hat in diesem Jahr seinen ersten Film in die Kinos gebracht: eine Verfilmung von Ingo Schulzes Roman "Adam und Evelyn". Jetzt folgt gleich ein zweiter Film von ihm: "Der Funktionär" ist ein Dokumentarfilm oder vielmehr ein filmisches Essay über seinen Vater Klaus Gysi.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Julian Barnes: Die einzige Geschichte (20/22)

    gelesen von Frank Arnold
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Streiten wir richtig?

    Debatten im Bundestag, Podiumsdiskussionen, Auseinandersetzungen in den sozialen Medien im Internet, Zank in Familien - überall, so der Eindruck, wird viel und heftig gestritten. Die sogenannte "Streitkultur" ist, zumindest in einer Demokratie, ein grundsätzlich positiv besetzter Begriff. Wir fragen im TAGESTHEMA: Streiten wir richtig und genug?

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Romanesco - der römische Brokkoli

    Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Chinakohl, Blumenkohl: die Liste der Gemüseart Kohl scheint unendlich lang zu sein. Eine Sorte sticht allerdings wegen ihrer ungewöhnlichen Form hervor: Romanesco - oder Römischer Brokkoli, der ursprünglich aus der Gegend um Rom stammt. Elisabetta Gaddoni, unsere Fachfrau für gutes Essen, stellt dieses noch etwas exotische Gemüse vor.
    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Wie riecht der Berliner Wedding?

    Wie riechen Städte? Dieser Frage geht die Chemikerin, Geruchsforscherin und Künstlerin Sissel Tolaas nach. In der Ausstellung "22 – Molecular Communication" der Schering Stiftung ermittelt Tolaas den Duft der Berliner Müllerstraße im Stadtteil Wedding. Wie sie Gerüche sammelt und ausstellt, erklärt Sissel Tolaas im kulturradio.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Markus Bernauer (Hrsg.): "Der Roman des Freiherrn von Vieren"

    Vier Romantiker verfassen einen Roman: 1815 begannen Adelbert von Chamisso, Friedrich de la Motte Fouqué, E.T.A. Hoffmann, Karl Wilhelm Salice-Contessa damit... "Der Roman des Freiherrn von Vieren" ist ein höchst amüsantes literarisches Experiment. Katharina Döbler stellt das von Markus Bernauer herausgegebene und kommentierte Buch vor.

    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Hans Otto Theater: Auf Dich, Theo! Oder der Staub vergeht, der Geist besteht

    Im Dezember 2019 jährt sich Fontanes Geburtstag zum 200. Mal: Zahlreiche Veranstaltungen und Publikationen erinnern landauf, landab an ihn und sein gigantisches Werk. - Das Potsdamer Hans Otto Theater lässt nun Fontanes Leben Revue passieren: "Auf Dich, Theo! Oder der Staub vergeht, der Geist besteht". Frank Dietschreit hat das Programm gesehen.

    kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    - Grüne Bänke, strenge Regeln

    Hitzige Brexit-Debatten im britischen Parlament, dem Unterhaus. Und zwischendurch ruft der Unterhaussprecher John Bercow zur Ordnung ("Order!"). - Eigentlich gibt es sehr spezielle Regeln und feste Rituale für diese Debatten. Ein Gespräch über die englische Debattenkultur mit Sarah Willis, britische Hornistin der Berliner Philharmoniker.
    kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    - Gaye Su Akyol, türkische audiovisuelle Konzept-Künstlerin und Musikerin

    Liedermacher und Popmusiker in der Türkei, die Präsident Erdoğan und seine AKP kritisieren, haben es nicht leicht. Trotzdem blüht die türkische Musikszene - im Verborgenen, in kleinen Clubs oder in den sozialen Netzwerken. Eine der spannendsten Künstlerinnen dabei ist Gaye Su Akyol. Carsten Beyer stellt die Malerin und Sängerin aus Istanbul vor.

Lesung

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Julian Barnes: Die einzige Geschichte (22/22)

    gelesen von Frank Arnold
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Julian Barnes: Die einzige Geschichte (21/22)

    gelesen von Frank Arnold
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Julian Barnes: Die einzige Geschichte (20/22)

    gelesen von Frank Arnold
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Julian Barnes: Die einzige Geschichte (19/22)

    gelesen von Frank Arnold

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Mehr im rbb

Mehr in der ARD