Zeitpunkte

In der folgenden Übersicht finden Sie die Beiträge und Sendungen der letzten sieben Tage zum Nachhören.

Zum Nachhören

- Zeitpunkte-Magazin

Gestern in Berlin: "Frauenmarsch" von rechts und Gegendemonstration // Generation - Berlinale für Kinder und Jugendliche // Quinoa - die etwas andere Privatschule // 25 Jahre Berliner Tafel // Ausstellungsempfehlung: Bildhauerinnen im Kolbemuseum

- AFD-Frauenmarsch in Berlin

Leyla Bilge, AfD-Mitglied, rief zum "Marsch der Frauen" auf. Anlass sei der Verlust von Selbstbestimmung deutscher Frauen durch "voranschreitende und von der Regierung forcierte Isalmisierung unserer Heimat". Der Marsch mit etwa 500 Teilnehmern wurde in der Friedrichstraße/Ecke Kochstraße durch 1500 Gegendemonstranten gestoppt.

- Verstecktes Potential fördern

Quinoa ist eine Privatschule für benachteiligte Kinder. 2014 wurde sie als Sekundarschule für die Klassen sieben bis zehn gegründet. Seit Anfang Dezember ist sie als Privatschule staatlich anerkannt. Über achtzig Prozent der Schülerinnen und Schüler kommen aus Einwandererfamilien, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind.

- Die erste Generation - Bildhauerinnen der Berliner Moderne

Milly Steger, Marg Moll, Reneé Sintenis, Emy Roeder, Käthe Kollwitz, Jenny Wiegmann-Mucchi: Nur einige Namen freischaffender Bildhauerinnen, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts neue Wege gingen - als Frauen, die sich eine professionelle Ausbildung erst noch erkämpfen mussten. Im Georg-Kolbe-Museum können zehn von ihnen wieder entdeckt werden.

- Kinder- und Jugendfilme auf der Berlinale

Regine Bruckmann über das Kinder- und Jugendfilmangebot auf der Berlinale.

- 25 Jahre "Berliner Tafel"

Ein Studiogespräch mit Sabine Werth, Gründerin der "Berliner Tafel", die Vorbild wurde für viele weitere Tafeln in der Bundesrepublik. In Berlin sind es 300 soziale Einrichtungen, etwa 125.000 Menschen monatlich, die so regelmäßig durch Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, unterstützt werden.

- She too? Das System Film und die Frauen

Männer prägen das Filmsystem bis hin zu den Tierfiguren im Kinderfilm: Neun männliche Tiere stehen einem weiblichen gegenüber. #Metoo ruft nach Veränderung: Was muss nun passieren?

Gäste: Daniela Elstner, CEO doc & film, Nina Kronjäger, Schaupielerin, Pro Quote Film, Heide Schwochow, Drehbuchautorin, Deutsche Filmakademie

Heide Oestreich

- She too? - Das System Film und die Frauen

"Die Filmindustrie hat auf viele Weisen mit Verführung zu tun. Wir alle spielen damit. Aber das Spiel hat Grenzen.", sagt Daniela Elstner. Wie sexistisch ist das System diskutieren: Daniela Elstner (doc & film international), Nina Kronjäger, (Schaupielerin, Pro Quote Film), Heide Schwochow (Deutsche Filmakademie); Moderation: Manuela Reichart.

- Jenseits von Clara Schumann - Das Frauenorchesterprojekt

Wie viele Komponistinnen kennen Sie? Kommt nach Clara Schumann lange nichts? Das Frauen-Orchesterprojekt Berlin macht mit einer kleinen Werkschau einmal im Jahr Komponistinnen öffentlich, von denen Sie nie etwas gehört haben. Nächsten Sonntag wird es wieder so weit sein. Wir haben gefragt, wer diesmal dabei ist.

- Pinkwashing mit Angela Merkel - Kommentar zum Koalitionsvertrag

Kein Wort über Frauenpolitik drang aus den Koalitionsgesprächen. Ein schlechtes Zeichen für alle, die an Geschlechtergerechtigkeit interessiert sind? Der Koalitionsvertrag wirkt eher mager, was die Bekämpfung von Diskriminierungen angeht. Hatten in der #Metoo-Debatte nicht alle betont, wie wichtig mehr Macht für Frauen sei?