Programmtipps

Simone Kermes im kulturradio-Studio; Foto: Carsten Kampf

Primadonna assoluta

Seit vielen Jahren beeindruckt die Sopranistin Simone Kermes mit ihrer wandlungsfähigen und koloraturbeständigen Stimme. Am kommenden Montag gastiert Simone Kermes mit dem Ensemble La Magnifica Comunità im Konzerthaus Berlin.

Magda Woitzuck; © Christoph Stark

God Dog

Der Soldat Robert ist im Ausland verschleppt worden. Er sitzt in einem Verlies ...

Von Magda Woitzuck

Rezensionen

RSS-Feed
  • Sfrappole; Foto: © Elisabetta Gaddoni

    Zu Hause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Karnevalgebäck: vielfältig, süss – und fettig

    Faschingsgebäck gibt es überall, in vielen Formen und Varianten. Aber eines haben alle gemeinsam.

  • Benjamin Appl: Heimat; Montage: rbb

    Lieder 

    Benjamin Appl: "Heimat"

    Musikalische Entdeckungsreise: Auf seiner neuen CD singt der Bariton Benjamin Appl Lieder aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die thematisch um den Begriff der "Heimat" kreisen.

    Bewertung:
  • Matthias Politycki: Reduktion & Tempo; Montage: rbb

    Essay 

    Matthias Politycki: "Reduktion & Tempo"

    Das ist ein Text über den literarischen Erzähler im 21. Jahrhundert und über die zeitgenössische deutsche Literatur. Gleichzeitig stellt der Verfasser hier Forderungen an die heutige Literatur – und auch an sich selbst.

    Bewertung:
  • Mandelring Quartett; Foto: Uwe Arens

    Philharmonie Berlin 

    Mandelring Quartett

    Die Interpretation des Quartetts verschlägt einem schier den Atem, aber ...

    Bewertung:
  • Montage: rbb

    Kompilation 

    Resonances - Une visite à l’Alhambra

    Harmonia Mundi hat eine neue Reihe unter dem Motto Resonances. Music and Monuments – Musik und Denkmäler kreiert. Auf dem aktuellen Doppelalbum geht es um die Alhambra.

    Bewertung:
  • Karl-Markus Gauß: "Zwanzig Lewa oder tot"; Montage: rbb

    Erzählungen 

    Karl-Markus Gauß: "Zwanzig Lewa oder tot"

    "... ich reise auch deswegen so gerne, weil ich in der Fremde immer irgendwo auf den stoße, der ich einmal war oder der ich, ehe ich es vergessen hatte, gerne geworden wäre."

    Bewertung:
  • Bruno Jonas; © imago stock&people

    Wühlmäuse Berlin 

    Bruno Jonas: "Nur mal angenommen…"

    Seit Jahrzehnten ist Bruno Jonas einer der führenden Kabarettisten. Wenn er sich jetzt mit seinem neuen Soloprogramm "Nur mal angenommen…" in den Berliner Wühlmäusen präsentiert, garantiert das in gewohnter Manier ein Feuerwerk aus hintergründigen politischen Pointen.

    Bewertung:
  • Sagenhaft! Montage: rbb

    CD-Kritik 

    "Sagenhaft"

    Die neue CD des Ensembles Singer Pur heißt "Sagenhaft - 25 Jahre Singer Pur"!

    Bewertung:
  • Marc Elsberg: Helix; Montage: rbb

    Thriller 

    Marc Elsberg: "Helix. Sie werden uns ersetzen"

    Die Helix-Form, eine Schraubenform, gibt es in Natur und Technik. In dem neuen Wissenschaftsthriller von Marc Elsberg geht es um die schraubenartig aufgebaute DNA-Struktur, also um Gentechnik.

    Bewertung:
  • Neruda mit Luis Gnecco; © Piffl Medien

    Drama 

    "Neruda"

    Der chilenische Schriftsteller Pablo Neruda war eine der prägenden Figuren der Geschichte Lateinamerikas im 20. Jahrhundert – sein Landsmann Pablo Larraín zeichnet ein ambivalentes Bild des großen Dichters.

    Bewertung:
  • La Gioia; Montage: rbb

    CD-Kritik 

    "La Gioia"

    Die spanische Geigerin Lisa Tur Bonet hat Arcangelo Corellis zwölf Violinsonaten op. 5 mit ihrem Ensemble Musica Alchemica aufgenommen – und setzt dabei etliche neue Akzente.

    Bewertung:
  • Neuköllner Oper: Rette uns, Okichi!; Foto: © Matthias Heyde

    Neuköllner Oper 

    "Rette uns, Okichi!"

    "Kurofune" - zu Deutsch "Die Schwarzen Schiffe” gilt als die erste große Nationaloper im modernen Japan, 1920 komponiert von Kosaku Yamada. In Europa ist diese Oper bisher noch unbekannt, doch das ändert sich jetzt!

    Bewertung:
  • Deutsche Oper Berlin | Edward II © Monika Rittershaus

    Deutsche Oper Berlin 

    "Edward II."

    Ein Kompositionsauftrag der Deutschen Oper hatte seine Uraufführung. Ein Werk, das sich dem Leben des homosexuellen englischen Königs Edward II. (1284-1327) widmet. Mehr davon?

    Bewertung:
  • "Le grand Macabre", Ronita Miller, Anna Prohaska; © Monika Rittershaus

    Philharmonie Berlin 

    "Le grand Macabre"

    Mutiger ist in der Philharmonie nie inszeniert worden, auch nicht von Sellars selber.

    Bewertung:
  • Ana, mon amour © Călin Peter Netzer/Berlinale

    Berlinale 2017 

    "Ana mon Amour"

    Călin Peter Netzer setzt Stück für Stück aus vielen Puzzlesteinen die Geschichte dier Beziehung von Ana und Toma zusammen - und zieht den Zuschauer mit in den Strudel der Gefühle.

    Bewertung:
  • Logan | Dafne Kenn, Hugh Jackman © 2017 Twentieth Century Fox

    Berlinale 2017 

    "Logan"

    Und wieder der Kampf zwischen Gut und Böse. Insgesamt eine der intelligenteren und vielschichtigeren Comic Verfilmungen.

    Bewertung:
  • "Einen schönen Tag noch" ("Hao ji le") aus China (Quelle: berlinale.de)

    Berlinale 2017 

    "Have a Nice Day"

    Liu Jians Animationsfilm "Hao Ji Le" – zu Deutsch: "Einen schönen Tag noch" - ist eine schwarzhumorige Kriminal-Komödie.

    Bewertung:
  • Dmitri Schostakowitsch: Klavierkonzerte Nr. 1 und Nr. 2; Montage: rbb

    Orchester 

    Dmitri Schostakowitsch: Klavierkonzerte Nr. 1 und Nr. 2 | Streichquartett Nr. 8, op. 110

    Weltpremiere: Auf seiner neuen CD spielt der russisch-israelische Pianist Boris Giltburg die beiden Klavierkonzerte von Dmitri Schostakowitsch – und als Weltersteinspielung eine eigene Bearbeitung des Streichquartetts op. 110 für Klavier solo.

    Bewertung:
  • de maufel © Gregor Baron

    Restaurant 

    "de maufel"

    Auf den ersten Blick wirkt das "de maufel" am Amtsgerichtsplatz in Berlin-Charlottenburg gar nicht wie ein Restaurant. Die Anfänge als Handlung für Luxemburger Spezialitäten werden nämlich nicht geleugnet.

    Bewertung:
  • Philip Roth: "Verschwörung gegen Amerika"; Montage: rbb

    Zum Wiederlesen empfohlen 

    Philip Roth: "Verschwörung gegen Amerika"

    Philip Roth widmet sich in seinem Roman folgender Frage: Was wäre gewesen, wenn bei den Präsidentschaftswahlen 1940 nicht Franklin D. Roosevelt, sondern Fliegerheld Charles Lindbergh den Sieg errungen hätte?

    Bewertung:

kulturradio Preisrätsel

Hörtipp

Cartoon: US-Präsident Donald Trump baut eine Mauer; © Arcadio Esquivel/Cartoon Movement/Hollandse Hoogte

Nix zu lachen

Das Verhältnis von politischem Witz und Macht – ausgeleuchtet von Thomas Moser

CD der Woche

Podcasts

Jetzt im Programm

kulturradio am Vormittag

Live hören
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung
  • Ignaz Joseph Pleyel

    Streichquartett B-Dur, op. 2/5

  • Ralph Vaughan Williams

    Fantasia on Greensleeves

  • Franz Schubert

    Klaviersonate a-Moll, D 845

  • Robert Schumann

    Fantasie für Violine und Orchester C-Dur, op. 131

Kulturnachrichten

Neueste Audios

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    Zuhause backen mit Elisabetta Gaddoni: Sfrappole

    Selbst wenn es hier in Berlin schwer zu erkennen ist, befinden wir uns fast auf dem Höhepunkt der Karnevalszeit. Zumindest bis Montag - dann werden die Bäckereien in ihren Schaufenstern Pfannkuchen in allen Varianten ausstellen. Elisabetta Gaddoni hat schon heute das passende italienische Gebäck dabei: Sfrappole, die es bereits zur Karnevalszeit im alten Rom gegeben haben soll.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Wie Astronomen Exoplaneten entdecken

    Gerade haben Astronomen 7 Exoplaneten entdeckt, die Ähnlichkeiten mit unserer Erde aufweisen. Wie lassen sich so weit entfernte Himmelskörper überhaupt entdecken? Und wie lässt sich feststellen, ob es auf ihnen Wasser gibt? Im kulturradio erklärt das der Astronom Martin Kürster vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF 

    Sabine Henze-Döhring und Sieghart Döhring "Die 101 wichtigsten Fragen - Oper"

    Wann, wo und warum wurde die Oper erfunden? Wird in der Oper fast immer geliebt und gehasst? Waren Verdi und Wagner tatsächlich Antipoden?Die 101 wichtigsten Fragen zum Thema Oper beantworten die Opernforscher Sabine Henze-Döhring und Sieghart Döhring in ihrem Band "Oper". Wie ihnen das gelungen ist, verrät uns Dirk Hühner.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Berlinische Galerie: John Bock: "Im Moloch der Wesenspräsenz"

    "Im Moloch der Wesenspräsenz" heißt die aus Einzelarbeiten und Filmprojektionen bestehende Installation des Berliner Künstlers John Bock für die Berlinische Galerie. Seine erste große Museumsausstellung hier. Denn sonst ist John Bock ist als Bildhauer, Zeichner, Autor, Aktionskünstler und Filmemacher eher international aktiv. Hennig mit ihrer Kritik:
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Sophiensaele: "Next to Near"

    Was ist Nähe, was Intimität? In dem Tanz-Duo "Next to Near" von Hermann Heisig und May Zarhy geht es um die Begegnung von Fremden und die Frage, ob und wie man Distanz überwinden und zu Intimität finden kann. Frank Schmid hat das Stück in den Sophiensaelen gesehen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR 

    Lachtherapie gegen die Herrschaft der Bösen?

    Zu Karneval werden die bösen Herrscher dieser Welt aufs Korn genommen, mit Masken oder derben Motiven auf Karnevalswagen. Täglich gibt es im Internet neue Persiflagen auf Trump, Erdogan, Putin und Co zu sehen. Lachen befreit, aber verlieren wir dadurch vielleicht auch die Angst vor diesen Herrschern? Eine Angst, die nach wie vor berechtigt ist. André Bochow kommentiert.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT 

    Der Regisseur Sebastian Hartmann

    Sebastian Hartmann war Intendant in Leipzig, arbeitet jetzt wieder als freier Regisseur. Zuletzt in Berlin aufmerksam verfolgt: seine "Berlin Alexanderplatz"-Inszenierung am Deutschen Theater. Jetzt inszeniert er eben dort Ibsens „Gespenster", kombiniert mit Strindbergs „Der Vater“ und Heines „Deutschland, ein Wintermärchen“. Heute Abend ist die Premiere. Oliver Kranz hat Sebastian Hartmann getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FEATURE 

    Bilals Weg in den Terror Folge (5/5)

    Chat mit einem Toten Autor Meinhold stößt auf eine neue Spur, die Bilal in Verbindung zu der verbotenen, dschihadistischen Kameradschaft 'Millatu Ibrahim' bringt. Ausserdem findet Meinhold eine bislang unveröffentlichte Botschaft von Bilal. Wahrscheinlich ist diese kurz vor seinem Tod entstanden.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    PERSPEKTIVEN 

    Rebellion, Revolution oder Reform? Dokumente vom Salon Sophie Charlotte

    Was ist das eigentlich – eine Revolution und haben wir das Rebellieren und Revolutionieren nicht längst verlernt? Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften nähert sich 2017 diesem Thema - und wir dokumentieren zum Auftakt die Wortmeldungen von Ex-Außenminister Joschka Fischer und des Soziologen Wolfgang Knöbl.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    PERSPEKTIVEN 

    Marx und die Folgen - Vortrag des Historikers Heinrich August Winkler

    Sie war Hoffnung und blieb Utopie: Marx' Vorstellung, mit einer Revolution die Verhältnisse so zu ändern, dass jeder genug zum Leben hat. "Marx und die Folgen" - damit setzt sich der Historiker Heinrich August Winkler auseinander. Winklers Kollege Michael Wildt von der Humboldt-Universität stellt ihn kurz vor und hat im Anschluss an den Vortrag einige Fragen.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Orte des Widerstands - Berliner Einblicke in die Theaterszene Lateinamerikas

    Berlin gilt als die Kulturhauptstadt Lateinamerikas in Europa - auch für das Theater. Bereits 2006 gründete der brasilianische Choreograf Ricardo de Paula die "Grupo Oito". Auch chilenische, kubanische und argentinische Ensembles stellen in Berlin regelmäßig ihre Arbeiten vor. Immer dreht es sich dabei auch um die konfliktreiche Lage in ihren Herkunftsländern.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Hamburger Bahnhof: „The Probable Trust Registry" von Adrian Piper

    Die Konzeptkünstlerin Adrian Piper zeigt ihr preisgekröntes Werk “The Probable Trust Registry: The Rules of the Game” im Hamburger Bahnhof. Eine außergewöhnliche Arbeit – Man kann etwa einen Vertrag mit sich selbst abschließen und sein Handeln an ethischen Prinzipien ausrichten. Silke Hennig stellt die Künstlerin vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Das Brecht-Weigel-Haus in Buckow soll einen Neubau bekommen

    Es gehört zu den idyllischsten Grundstücken Brandenburgs: das Atelierhaus in Buckow, in dem Bertolt Brecht mit seiner Frau Helene Weigel lange wohnte. Nun soll das Haus einen Neubau - einen Eingangspavillon zum Künstlerhaus - bekommen. Denkmalschützer wehren sich dagegen. Warum? Dazu Nikolaus Bernau.
  • Michael Banzhaf © Gregor Baron

    ZU GAST 

    Michael Banzhaf, Tänzer

    Der Solotänzer Michael Banzhaf verabschiedet sich am 1. März aus dem Berliner Staatsballett. Als 20jähriger ist er vor knapp 20 Jahren an das damalige "Ballett Staatsoper Unter den Linden" gekommen und hat seitdem zahlreiche große Rollen getanzt. Dabei hatte Michael Banzhaf erst im Alter von 16 Jahren mit Ballett angefangen. Heute ist der Tänzer unser kulturradio-Studiogast.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Achim von Arnim: Angelika, die Genueserin und Cosmus, der Seilspringer (02/03)

    gelesen von Achim Gertz
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK 

    "Heimat": Benjam Appl, James Baillieu (Sony)

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Sollen Dieselfahrzeuge in Berlin verboten werden?

    Unsere Berliner Luft steht am Pranger. Sogar die EU-Kommission hat Deutschland kürzlich gerügt, weil die Grenzwerte für Stickstoffdioxid an vielen Orten überschritten werden. Ab 2018 sperrt Stuttgart bei Feinstaubalarm die Straßen der Innenstadt für Dieselautos. Sollte Berlin dem Beispiel folgen? Was würde das für Ihren Alltag bedeuten?
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    'Worlds Apart' von Christoforos Papakaliatis

    Drei Liebespaare aus drei Generationen stehen im Zentrum des Films "Worlds Apart". Ihre Geschichten sind im Griechenland von heute angesiedelt. Ein Film, der mit dem US-Amerikaner J.K. Simmons prominent besetzt ist. Was sagt er über die Liebe in diesen wirtschaftlich unruhigen Zeiten? Anke Sterneborg stellt "Worlds Apart" vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Berliner Projekte. Architekturzeichnungen 1920–1990

    Berlins aktuelle Architektur ist alles andere als visionär. Aber das war nicht immer so. Lange Zeit rissen sich die Großen der Zunft darum, ihre Entwürfe in der Stadt realisieren zu können. Eine Auswahl von Entwürfen aus siebzig Jahren zeigt ab morgen Abend das Berliner Museum für Architekturzeichnung. Ein Gespräch mit der Kuratorin Nadejda Bartels.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESESTOFF 

    Matthias Politycki: Reduktion und Tempo.

    Was bedeutet Sprache eigentlich für einen Schriftsteller in der heutigen Zeit, welche Möglichkeiten bietet sie ihm und welche Grenzen setzt sie? Das sind Fragen, die Matthias Politycki in seinem neuen Essay versucht zu beantworten. Salli Sallmann stellt das Buch vor.

Downloads

RSS-Feed

Bildergalerien

RSS-Feed