Jetzt im Programm

kulturradio am Nachmittag

Live hören
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung
  • Paul Wranitzky

    Sinfonie D-Dur, op. 36

  • Antonio Rosetti

    Partita F-Dur, Murray B 20

  • Carl Philipp Emanuel Bach

    Triosonate G-Dur für Flöte, Violine und Basso continuo, Wq 148

kulturradio Sommer Lounge

MS Aphrodite; Foto: © Schiffskontor / Harry Schnitger
Schiffskontor / Harry Schnitger

Quiz - Gewinnen Sie VIP-Karten!

Wir verlosen VIP-Karten für die 3. kulturradio Sommer Lounge – auf der Spree, an Bord eines Schiffes.

Literarische Ansichtskarten

Postkarten auf einem Ständer, Mallorca; Foto: © imago stock&people

Sommer 2017 | Serie - Die Kunst des Postkartenschreibens scheint fast ausgestorben

Doch im Sommerurlaub werden manchmal doch noch einige Menschen nostalgisch. Sie gehen zu einem der kleinen Kioske in ihrem Urlaubsörtchen, drehen den Kartenständer bedächtig hin und her, wählen "Sonnenuntergang mit Felsen" und "Bergziege am Hang". Dann lassen sie sich ungewohnte Briefmarken geben und setzen mit einem der wenigen verbleibenden Kugelschreiber zum Schreiben an.

Wir haben Schriftstellerinnen und Schriftsteller gebeten, für uns eine solche schöne Urlaubskarte zu schreiben.

Wiesen und vereinzelte Bäume prägen am 12.06.2017 die Landschaft des Odervorlandes in Brandenburg. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

Kerstin Hensel - Aus dem Oderbruch, an Daphne

"Wärest du bei mir, Daphne, müsstest du dich nicht in einen Lorbeerbaum verwandeln. Wir würden hier im Garten unterm Kirschbaum sitzen, uns einen Hasen braten und apollinische Witze erzählen."

Sonnenuntergang auf La Gomera; © Thomas Gsella

Thomas Gsella - Markennamen auf La Gomera

Wo bleibt der Zucker namens "Alles Gute"? Wo die Banane der Marke "Kopf hoch!"? Viel wird geschimpft über den Niedergang verbindlicher Moralsysteme, und nichts spräche daher gegen einen Tequila namens "Liebe Deinen Nächsten"!

Podcast Kurz und Gut; Quelle: rbb
rbb

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von F.W. Bernstein und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.

Rezensionen

RSS-Feed
  • Nina Kotova: Rachmaninov, Prokofiev – Cello Sonatas

    Kammermusik 

    Nina Kotova: Rachmaninov, Prokofiev – Cello Sonatas

    Die russische Cellistin Nina Kotova hat in den 1990er Jahre nicht nur Cello gespielt, sondern als Topmodel "Ninka" auf den Laufstegen der Welt auch Mode von Lagerfeld oder Armani präsentiert. Auf ihrer neuen CD steht aber vor allem die Schönheit russischer Kammermusik im Mittelpunkt.

    Bewertung:
  • Valeria Parrella: "Liebe wird überschätzt"

    Erzählungen 

    Valeria Parrella: "Liebe wird überschätzt"

    Die italienische Autorin schreibt über die unverhofften Wendungen der Liebe "und an­dere menschliche Geschichten".

    Bewertung:
  • André Cluytens: The Complete Orchestral & Concerto Recordings; Montage: rbb

    Orchester 

    André Cluytens: The Complete Orchestral & Concerto Recordings

    Auf 65 CDs sind sämtliche Orchester- und Konzertaufnahmen des Belgiers André Cluytens erschienen. Worin bestand die Bedeutung dieses Dirigenten?

    Bewertung:
  • Yuval Noah Harari: "Homo Deus - Eine Geschichte von Morgen"

    Weltgeschichte 

    Yuval Noah Harari: "Homo Deus - Eine Geschichte von Morgen"

    "Homo Deus" ist klug, erregend und streitbar. Das Werk ist zurecht ein Bestseller. Fragt sich nur, ob man überhaupt so Gott-artig hoch über den Menschen und ihrer Geschichte stehen kann, wie es Harari – trotz eingestreuter Zweifel – nassforsch suggeriert.

    Bewertung:
  • Franz Schubert: Nachtgesang

    Chormusik 

    Franz Schubert: Nachtgesang

    Eine sehr gelungene CD, die zu Recht als Goldlabel herausgegeben wurde.

    Bewertung:
  • Jürgen Roth, Thomas Roth: "Kritik der Vögel"
    Aufbau/Blumenbar

    Sachbuch 

    Jürgen Roth, Thomas Roth: "Kritik der Vögel"

    Jürgen und Thomas Roth haben ein Buch geschrieben, das in seinem spielerischen Ansatz seinem Gegenstand, den Vögeln, vollkommen entspricht. Sie beweisen damit, dass Leselust und Lernen, Fantasie und Wissen, Erzählen und Erklären keine Gegensätze sein müssen.

    Bewertung:
  • "Baby Driver"

    Action-Thriller 

    "Baby Driver"

    "Baby Driver" riecht regelrecht nach Kult-Film.

    Bewertung:
  • Josef Schelb: Kammermusik mit Klarinette

    Kammermusik 

    Josef Schelb: Kammermusik mit Klarinette

    Im Feuer eines Bombenangriffs auf seine Heimatstadt Karlsruhe im Jahr 1942 hat der Komponist Josef Schelb die meisten seiner bis dahin verfassten Werke verloren. Die CD präsentiert Ausschnitte aus dem "zweiten Leben" des Komponisten - zeitgenössische Kammermusik mit Klarinette, entstanden zwischen 1947 und 1966.

    Bewertung:
  • "L'amour toujours – toujours l'amour? Junge französische Liebesgeschichten"

    Erzählungen 

    "L'amour toujours – toujours l'amour? Junge französische Liebesgeschichten"

    Ein Buch wie ein Speed Dating mit 14 verschiedenen zeitgenössischen Tonlagen.

    Bewertung:
  • Marc Jung: "Björning down the house"
    Marc Jung

    PackHof Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst 

    "Das war die Zukunft"

    Marc Jung gehört zu den aufstrebenden Künstlern dieses Landes: Er hat an den renommierten Kunsthochschulen in Weimar, Wien und Dresden studiert, nachdem er als Jugendlicher in der Sprayer- und Streetart-Szene unterwegs war. Seine Arbeiten sind jetzt im Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) zu sehen.

    Bewertung:
  • Valerian: Die Stadt der tausend Planeten

    Science Fiction 

    "Valerian: Die Stadt der tausend Planeten"

    Alles in allem ein überbordend grandioses Fantasie-Spektakel, das man gut mehrmals sehen kann, um all diese Wunder nur annähernd zu erfassen!

    Bewertung:
  • Jochen Kowalski als Tucholskys Alter Ego - und seine Frauen Helen Schmidt als Hedwig Müller, Felicitas Brunke als Mary Gerold und Lisa Ströckens als Else Wei

    Kammeroper Schloss Rheinsberg 

    James Reynolds: "Tucholskys Spiegel" (UA)

    Diese neue Oper ist zwar keine Offenbarung, aber handwerklich absolut gut gemacht und auch perfekt umgesetzt. Ich empfehle den Besuch.

    Bewertung:
  • Rossini: Sigismondo

    Oper 

    Gioachino Rossini: "Sigismondo" und "Adelaide di Borgogna"

    Jedes Jahr im Juli findet im Schwarzwaldstädchen Bad Wildbad ein Rossini-Opern-Festival statt, und viele der Aufführungen landen später auf der CD. Jetzt sind gleich zwei Rossini-Opern aus Bad Wildbad kurz hintereinander bei Naxos erschienen, sehr selten gespielte, nämlich Sigismondo (1814) und Adelaide di Borgogna (1817).

    Bewertung:
  • Melone

    Zu Hause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Süß und salzig: Wassermelone auf Abwegen

    Wassermelonen sind im Süden Inbegriff des Sommers schlechthin. Auch bei uns weiß man die Durstlöscher zu schätzen.

  • Lucian Freud: "Double Portrait"
    The Lucian Freud Archive/Bridgeman Images UBS Art Collection

    Martin-Gropius-Bau 

    Lucian Freud: "Closer"

    Bei rund 30.000 Werken zeitgenössischer Kunst, die die Sammlung der Schweizer Großbank UBS umfasst, bilden die 51 Radierungen des Malers Lucian Freud nur einen sehr kleinen, sehr speziellen Teil. Aber die Ausstellung bietet Gelegenheit, einen weniger bekannten Ausschnitt des Oeuvres des vor sechs Jahren verstorbenen Künstlers kennenzulernen.

    Bewertung:
  • Richard Strauss: Werke für Oboe und Orchester; Montage: rbb
    BIS Records

    Orchester 

    Richard Strauss: Werke für Oboe und Orchester

    Mit dem Oboenkonzert aus dem Jahr 1945 hat Richard Strauss wenige Jahre vor seinem Tod noch einmal an die unkomplizierte Schönheit seiner Jugendwerke angeknüpft.

    Bewertung:
  • "Der Hauptmann von Köpenick - das Musical"

    Admiralspalast 

    Der Hauptmann von Köpenick - Das Musical

    Man kann sich schwerlich etwas Gichtbeinigeres vorstellen kann als unseren guten, alten Wilhelm Voigt, der anno 1905 unter Vortäuschung von Uniformgewalt eine Bezirks-Stadtkasse in seine Gewalt brachte. Dennoch zählte das Musical "Der Hauptmann von Köpenick" im Rathaushof vor Ort seit 2015 angebliche 18.000 Zuschauer. Anders gesagt: Berlin war fällig.

    Bewertung:
  • "Daniel Barenboim – A Retrospective – The Complete Sony Recordings"
    Sony Classical

    Retrospektive 

    "Daniel Barenboim – A Retrospective – The Complete Sony Recordings"

    Dies ist vor allem wegen der Klavieraufnahmen mit Daniel Barenboim eine trotz viel durchschnittlichem Beifang habenswerte Sache, zumindest für Sammler.

    Bewertung:
  • Paul MacAlindin: "Bis der letzte Ton verklingt - Die Geschichte des irakischen Jugendorchesters"

    Sachbuch 

    Paul MacAlindin: "Bis der letzte Ton verklingt - Die Geschichte des irakischen Jugendorchesters"

    Ein Jugendorchester im Irak zu gründen ist so ziemlich die aussichtslose Sache, die man unternehmen kann. Der schottische Dirigent Paul MacAlindin hat es getan, ist daran gewachsen und gescheitert.

    Bewertung:
  • Christof Spörk

    Wühlmäuse 

    Christof Spörk: "Am Ende des Tages"

    Österreichischer Humor ist oft böse, sarkastisch, wortwitzig und intelligent. Kein Wunder also, dass das Land so viele herausragende Kabarettisten hervorbringt: Josef Hader zum Beispiel, Alfred Dorfer oder Werner Schneyder. In den Wühlmäusen präsentierte nun der österreichische Musik-Kabarettist Christof Spörk sein neues Programm – zum ersten Mal vor deutschem Publikum.

    Bewertung:

CD der Woche

Aktion

© Gregor Baron
Gregor Baron

So 17.12.2017 | Großer Sendesaal des rbb - Singen ist gesund und macht froh – singen Sie mit!

Gemeinsames Singen macht gute Laune, entspannt und ist gesund. Die Atmung wird tiefer, Glückshormone werden ausgeschüttet und die Immunabwehr wird gestärkt, wie Studien zeigen. Wollen Sie singend wieder einmal etwas für Ihre Gesundheit und Lebensfreude tun? Oder singen Sie sowieso schon in einem Chor wie geschätzte gut drei Millionen Menschen in Deutschland?

Mehr zum Thema

Podcasts

Kulturnachrichten

Neueste Audios

RSS-Feed
  • Nina Kotova: Rachmaninov, Prokofiev – Cello Sonatas

    CD-KRITIK 

    Russische Kammermusik: Nina Kotova u. Fabio Bidini (Warner Classics)

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft: Mögen Sie die Operette noch?

    Wenn ein Mädel einen Herrn hat, der vielleicht der schöne Sigismund ist und weiß, wie er seinem Schatz - heute Nacht oder nie - die Welt zu Füßen legt - dann befinden wir uns zweifellos in der Operette. Und obwohl es heute keine Musketiere und Kavaliere, königlichen Kommissäre und Kammerdiener mehr gibt, lebt die Operette wieder auf.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    Wohnen im Achteck: Ein 80er-Jahre-Bau in Berlin-Wilmersdorf

    Die Qualität mancher Häuser bleibt neugierigen Blicken häufig verborgen. Ein Beispiel ist die Fasanenstraße 62 am Fasanenplatz. Die Qualitäten dieses Gebäudes waren dem neuen Eigentümer offenbar so wenig bewusst, dass er es 2015 abreißen lassen wollte. Doch seit dem Sommer 2015 ist es in die Baudenkmalliste eingetragen. Sigrid Hoff stellt das Haus vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Die 'Hush City'-App: Wo im Kiez sind ruhige Orte?

    Lärm ist gefährlich - die Weltgesundheitsorganisation hat festgestellt, dass insbesondere Verkehrslärm der schädlichste Umweltstressfaktor ist. Aber wo findet man Ruhe in der Großstadt? Ein App, entwickelt an der TU Berlin, gibt vielleicht die Antwort. Der Stadtforscher Dietrich Henckel stellt die App "Hush City" im kulturradio vor.
  • Valeria Parrella: "Liebe wird überschätzt"

    LESESTOFF 

    Valeria Parrella: Liebe wird überschätzt

    In dem Erzählband "Liebe wird überschätzt", der italienischen Autorin Valeria Parrella, geht es in acht eigenständigen (Kurz-)Geschichten um das Thema Liebe. Ob nun der Liebe zu Gott, dem Partner, dem Kind, oder zu seinem Nächsten, jedes Kapitel widmet sich aus unterschiedlicher Sichtweise dem Thema.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Akademie der Baustellen

    Die Akademie der Künste am Pariser Platz ist seit ihrer Eröffnung 2005 unvollendet und seit drei Jahren wieder eine Baustelle. Die Mehrkosten belaufen sich auf 5,2 Millionen Euro, die zu den Gesamtkosten von 75 Millionen Euro für den Bau hinzukommen. Wir fragen unseren Architekturkritiker Nikolaus Bernau, woran das liegt.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Nationaltheater Reinickendorf: Vegard Vinge/Ida Müller

    In einer angemieteten Lagerhalle am Eichborndamm im Bezirk Reinickendorf präsentiert sich "Das Nationaltheater Reinickendorf" mit einer 12-stündigen Aufführung. Zwischen Kunstausstellung und Theateraufführung, findet sich der Besucher als Bestandteil des "Spektakels" mittendrin. Eine Kritik von Barbara Behrendt.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR 

    "Finis Germania" darf kein Bestseller sein

    Das politische Sachbuch "Finis Germania" des Historiker Rolf Peter Sieferle war auf der Bestseller-Liste, war. Die SPIEGEL-Redaktion hat es entfernt, da es "rechtsradikal, antisemitisch und geschichtsrevisionistisch" sei. Ein Kommentar von Jörg Magenau.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT 

    Maria Herrlich, Berliner Illustratorin

    Was tragen Nixen – und vor allem: was tragen sie untendrunter, also: „en dessous“? Dieser Frage ist die Grafikerin Maria Herrlich nachgegangen. Herausgekommen ist ein Buch mit dem Titel „Nixen Dessous. Antje Bonhage hat Maria Herrlich getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    THE VOICE 

    José Alberto

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Sehen und Gestalten - der Kunstschmied und Stahlplastiker Fritz Kühn

    Er wollte nie Künstler sein, nannte sich selbst Kunsthandwerker und war ein Metallgestalter von internationalem Format: Fritz Kühn. Seine Gitterwand auf der Brüsseler Weltausstellung brachte ihm 1958 den Durchbruch. In Berlin ist vor allem sein "Schwebender Ring" bekannt, der monumentale Brunnen auf dem Strausberger Platz. Vor 50 Jahren starb Fritz Kühn. eine erinnerung von Ed Stuhler.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Filmkritik: "Paradies"

    Bei den 73. Filmfestspielen von Venedig erhielt Andrey Konchalovsky für "Paradies" einen Silbernen Löwen als bester Regisseur. Jetzt kommt der Film in die Kinos. Mehr dazu jetzt von unserer Filmkritikerin Simone Reber.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Ausstellung zur "Schachnovelle" von Stefan Zweig im Literaturhaus Berlin

    Der Film "Vor der Morgenröte“ widmete sich jüngst Zweigs Exiljahren und zeigt die Verzweiflung des emigrierten österreichischen Schriftstellers. Nun nimmt die Ausstellung „Die Schachnovelle“ diesen Lebensabschnitt von Zweig in den Fokus. Im Gespräch: Klemens Renoldner, Kurator der Ausstellung und Leiter des Stefan Zweig Centre Salzburg.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST 

    Martin Schäuble, Schriftsteller und Politikwissenschaftler

    Martin Schäuble studierte in Berlin, Israel und den Palästinensergebieten Politikwissenschaften und promovierte über zwei Dschihadisten. Er bereiste weltweit Armuts- und Krisenregionen und hat dazu auch schon mehrere Bücher geschrieben. Jetzt erscheint sein Jugendroman "Endland", in dem Deutschland von einer rechtsnationalen Partei regiert wird.
  • André Cluytens: The Complete Orchestral & Concerto Recordings; Montage: rbb

    CD-KRITIK 

    André Cluytens: The Complete Orchestral & Concerto Recordings (Erato)

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Galerien in Bewegung

    In unserer TAGESTHEMA-Sommerserie möchten wir mit Ihnen über kulturelle Highlights sprechen! Heute geht es um Galerien in Berlin. Stimmt es, dass es jetzt Galerien zurück ins alte Westberlin zieht – und warum? In welchem Auf und Ab lebt das Galeriewesen in Berlin einerseits und welche Kontinuitäten gibt es andererseits?
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    Der Erste Weltkrieg - eine länderübergreifende Mediengeschichte

    Im Ersten Weltkrieg wurden zum ersten Mal bewegte Bilder für Propaganda und Unterhaltung eingesetzt. Wie die Kriegsakteure das noch junge Medium Film nutzten, beleuchtet jetzt eine Online-Ausstellung der Deutschen Digitalen Bibliothek. Ein Gespräch mit dem Kurator und Historiker Felix Schürmann.
  • Yuval Noah Harari: "Homo Deus - Eine Geschichte von Morgen"

    LESESTOFF 

    Yuval Noah Harari: Homo Deus. Eine Geschichte von morgen.

    Nach seinem Weltbesteller "Eine kurze Geschichte der Menschheit" im Jahre 2014, ist in diesem Jahr das neue Buch des israelischen Historikers Yuval Noah erschienen. "Homo Deus" ist ein Blick in die Zukunft, ein komplexer Entwurf. Der Bestseller-Check von Arno Orzessek.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Museum Ephraim-Palais: Hauptstadtfußball - 125 Jahre: Hertha BSC"

    Der Fußballverein Hertha BSC feiert gerade seinen 125. Geburtstag und bekommt im Berliner Stadtmuseum nun eine Sonderausstellung gewidmet: "Hauptstadtfußball" heißt sie und startet heute im Ephraim-Palais. Ein Gespräch mit der Kuratorin Stella di Leo.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Eröffnung der Bayreuther Festspiele: "Die Meistersinger von Nürnberg"

    Gestern wurden die 106. Bayreuther Festspiele eröffnet. "Die Meistersinger von Nürnberg" unter der Regie von Barrie Kosky gaben den Auftakt. Vom Grünen Hügel berichtet Christian Detig, kulturradio-Musikchef.

Downloads

Bildergalerien

RSS-Feed

Themen