Programmtipps

Gordian Maugg; © Caplio RR30 User/privat

Zeppelin!

Von Gordian Maugg und Alexander Häusser

Rezensionen

RSS-Feed
  • Saverio Mercadante: Francesca da Rimini; Montage: rbb

    Oper in zwei Akten (1830) 

    Saverio Mercadante: "Francesca da Rimini"

    Unzählige Belcanto-Opern sind in den letzten Jahrzehnten erschienen mit dem Vermerk: "Weltersteinspielung". Doch von einer echten Uraufführung hört man selten.

    Bewertung:
  • Sfrappole; Foto: © Elisabetta Gaddoni

    Zu Hause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Karnevalsgebäck: vielfältig, süss – und fettig

    Faschingsgebäck gibt es überall, in vielen Formen und Varianten. Aber eines haben alle gemeinsam.

  • Sabine Henze-Döhring, Sieghart Döhring: "Die 101 wichtigsten Fragen – Oper"; Montage: rbb

    Musikbuch 

    Sabine Henze-Döhring, Sieghart Döhring: "Die 101 wichtigsten Fragen – Oper"

    Vor Fragen wie "Was soll ich anziehen?" oder "Wann darf ich klatschen?" stand sicherlich schon jeder Opernbesucher. Das Autorenpaar stellt und beantwortet gleich 101 solcher Fragen für Einsteiger und Opernfans.

    Bewertung:
  • Hermann Heisig & May Zarhy: Next to Near © Tamar Lamm

    Sophiensaele 

    Hermann Heisig & May Zarhy: "Next to Near"

    Forschungsreise mit grotesken Momenten - Heisig und Zarhy sind überzeugende Performer, man sieht ihnen gern bei ihrer Welt-Erkundung zu.

    Bewertung:
  • Benjamin Appl: Heimat; Montage: rbb

    Lieder 

    Benjamin Appl: "Heimat"

    Musikalische Entdeckungsreise: Auf seiner neuen CD singt der Bariton Benjamin Appl Lieder aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die thematisch um den Begriff der "Heimat" kreisen.

    Bewertung:
  • Matthias Politycki: Reduktion & Tempo; Montage: rbb

    Essay 

    Matthias Politycki: "Reduktion & Tempo"

    Das ist ein Text über den literarischen Erzähler im 21. Jahrhundert und über die zeitgenössische deutsche Literatur. Gleichzeitig stellt der Verfasser hier Forderungen an die heutige Literatur – und auch an sich selbst.

    Bewertung:
  • Mandelring Quartett; Foto: Uwe Arens

    Philharmonie Berlin 

    Mandelring Quartett

    Die Interpretation des Quartetts verschlägt einem schier den Atem, aber ...

    Bewertung:
  • Montage: rbb

    Kompilation 

    Resonances - Une visite à l’Alhambra

    Harmonia Mundi hat eine neue Reihe unter dem Motto Resonances. Music and Monuments – Musik und Denkmäler kreiert. Auf dem aktuellen Doppelalbum geht es um die Alhambra.

    Bewertung:
  • Karl-Markus Gauß: "Zwanzig Lewa oder tot"; Montage: rbb

    Erzählungen 

    Karl-Markus Gauß: "Zwanzig Lewa oder tot"

    "... ich reise auch deswegen so gerne, weil ich in der Fremde immer irgendwo auf den stoße, der ich einmal war oder der ich, ehe ich es vergessen hatte, gerne geworden wäre."

    Bewertung:
  • Bruno Jonas; © imago stock&people

    Wühlmäuse Berlin 

    Bruno Jonas: "Nur mal angenommen…"

    Seit Jahrzehnten ist Bruno Jonas einer der führenden Kabarettisten. Wenn er sich jetzt mit seinem neuen Soloprogramm "Nur mal angenommen…" in den Berliner Wühlmäusen präsentiert, garantiert das in gewohnter Manier ein Feuerwerk aus hintergründigen politischen Pointen.

    Bewertung:
  • Sagenhaft! Montage: rbb

    CD-Kritik 

    "Sagenhaft"

    Die neue CD des Ensembles Singer Pur heißt "Sagenhaft - 25 Jahre Singer Pur"!

    Bewertung:
  • Marc Elsberg: Helix; Montage: rbb

    Thriller 

    Marc Elsberg: "Helix. Sie werden uns ersetzen"

    Die Helix-Form, eine Schraubenform, gibt es in Natur und Technik. In dem neuen Wissenschaftsthriller von Marc Elsberg geht es um die schraubenartig aufgebaute DNA-Struktur, also um Gentechnik.

    Bewertung:
  • Neruda mit Luis Gnecco; © Piffl Medien

    Drama 

    "Neruda"

    Der chilenische Schriftsteller Pablo Neruda war eine der prägenden Figuren der Geschichte Lateinamerikas im 20. Jahrhundert – sein Landsmann Pablo Larraín zeichnet ein ambivalentes Bild des großen Dichters.

    Bewertung:
  • La Gioia; Montage: rbb

    CD-Kritik 

    "La Gioia"

    Die spanische Geigerin Lisa Tur Bonet hat Arcangelo Corellis zwölf Violinsonaten op. 5 mit ihrem Ensemble Musica Alchemica aufgenommen – und setzt dabei etliche neue Akzente.

    Bewertung:
  • Neuköllner Oper: Rette uns, Okichi!; Foto: © Matthias Heyde

    Neuköllner Oper 

    "Rette uns, Okichi!"

    "Kurofune" - zu Deutsch "Die Schwarzen Schiffe” gilt als die erste große Nationaloper im modernen Japan, 1920 komponiert von Kosaku Yamada. In Europa ist diese Oper bisher noch unbekannt, doch das ändert sich jetzt!

    Bewertung:
  • Deutsche Oper Berlin | Edward II © Monika Rittershaus

    Deutsche Oper Berlin 

    "Edward II."

    Ein Kompositionsauftrag der Deutschen Oper hatte seine Uraufführung. Ein Werk, das sich dem Leben des homosexuellen englischen Königs Edward II. (1284-1327) widmet. Mehr davon?

    Bewertung:
  • "Le grand Macabre", Ronita Miller, Anna Prohaska; © Monika Rittershaus

    Philharmonie Berlin 

    "Le grand Macabre"

    Mutiger ist in der Philharmonie nie inszeniert worden, auch nicht von Sellars selber.

    Bewertung:
  • Ana, mon amour © Călin Peter Netzer/Berlinale

    Berlinale 2017 

    "Ana mon Amour"

    Călin Peter Netzer setzt Stück für Stück aus vielen Puzzlesteinen die Geschichte dier Beziehung von Ana und Toma zusammen - und zieht den Zuschauer mit in den Strudel der Gefühle.

    Bewertung:
  • Logan | Dafne Kenn, Hugh Jackman © 2017 Twentieth Century Fox

    Berlinale 2017 

    "Logan"

    Und wieder der Kampf zwischen Gut und Böse. Insgesamt eine der intelligenteren und vielschichtigeren Comic Verfilmungen.

    Bewertung:
  • "Einen schönen Tag noch" ("Hao ji le") aus China (Quelle: berlinale.de)

    Berlinale 2017 

    "Have a Nice Day"

    Liu Jians Animationsfilm "Hao Ji Le" – zu Deutsch: "Einen schönen Tag noch" - ist eine schwarzhumorige Kriminal-Komödie.

    Bewertung:

kulturradio Preisrätsel

Klassik nach Wunsch | Sa 15:04 - 17:00 Uhr

Gestalten Sie unser Programm mit!

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch und wir werden versuchen, ihn so schnell wie möglich zu erfüllen. Jeden Samstag ab 15.04 Uhr.

Datenschutzhinweis

Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

 

* Pflichtfeld

Podcasts

Jetzt im Programm

Klassik für Kinder

Live hören
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung
  • Otto Nicolai

    Der 97. Psalm

  • Bach, Johann Sebastian (1685 - 1750)

    Du wahrer Gott und Davids Sohn. Kantate BWV 23 am Sonntag Estomihi

kulturradio in den Sozialen Medien

Neueste Audios

RSS-Feed
  • Literaturagentin Karin Graf; © imago/Christian Kielmann

    KULTURTERMIN 

    Im Fadenkreuz der Bücher

    Vom Suchen, Finden und Lesen - Vor 15 Jahren galten sie noch als Exoten, heute sind sie die heimlichen Macher des Buchmarktes: Literaturagenten. Verlagsmitarbeiter, Autorinnen und Autoren sowie die Berliner Agentinnen Karin Graf und Elisabeth Ruge erzählen.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Frauen in der Kultur - Brauchen wir eine Quote?

    Der männliche Geniekult ist keineswegs von gestern. Aber wie bestimmend ist er im deutschen Kulturbetrieb? Und würde eine Quote das Problem lösen helfen? Es diskutieren Gabriele Schulz vom Deutschen Kulturrat, UIlle Schauws, kultur- und frauenpolitische Sprecherin der Grünen und Nina George, Schritstellerin.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Das Berliner Sibelius Orchester reist nach Mexiko

    Seit über 35 Jahren ist das Orchester in allen musikalischen Genres zu Hause und gibt regelmäßig Konzerte in der Philharmonie und im Konzerthaus. In diesem Jahr steht ein besonderes Projekt an: eine 2-wöchige Mexiko-Tournee zu Ostern. Zu Gast im kulturradio ist Susanne Ziese, Klarinettistin und Vorstandsmitglied des Orchesters.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    "Elefant" von Martin Suter - Neue Lesung im kulturradio

    Am Montag startet eine neue Lesung im kulturradio: "Der Elefant" von Martin Suter, gelesen von Gert Heidenreich. In seinem neuen Roman geht es um gentechnologische Manipulationen und um einen rosaroten Mini-Elefanten, der in der Dunkelheit leuchtet und einen Obdachlosen um den Schlaf bringt. Frank Dietschreit stellt die neue Lesung vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    "Ein Jahr Heimat": Ausstellung von Lorenz Kienzle und Omar Akahar

    Eigentlich sollte das Fotoprojekt nur einen Tag dauern, doch dann wurde ein Langzeitprojekt daraus: "One year home – ein Jahr Heimat" – so heißt die Ausstellung mit Porträts von Geflüchteten, die der Fotograf Lorenz Kienzle aufgenommen hat. Zu sehen sind Schwarz-Weiß-Fotos im Berliner Käthe-Kollwitz-Museum. Ein passender Ort für die Ergebnisse des Fotografen, findet Michaela Gericke.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    Verborgene Orte: Die Grüfte der Parochialkirche in Berlin

    Nur Wenige wissen, dass sich unter der Parochialkirche in der Klosterstraße einer der ältesten Friedhöfe von Berlin befindet. Für Sigrid Hoff öffneten sich die Gruftkammern der Parochialkirche – eine seltene Gelegenheit und ein Eintauchen in die unterirdische Geschichte Berlins.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Brandenburgisches Doppelkonzert in Cottbus - "Daheim in der Fremde"

    Das Philharmonische Staatstheater Cottbus gibt schon seit einigen Jahren Uraufführungen zeitgenössischer Musik in Auftrag. Das aktuelle Projekt nennt sich "Brandenburgische Doppelkonzerte", bei dem der Komponist Bernd Franke westliche und orientalische Musik-Traditionen verbindet. Kulturradio-Kritikerin Karoline Knappe war bei der Uraufführung dabei.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    SATIRE 

    Satirischer Wochenrückblick

    von André Bochow
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    Philharmonie Berlin: DSO, Manfred Honeck, Igor Levit

    Schon vor Jahren wurde Igor Levit von der Musik-Kritik zu einem Jahrhundert-Pianisten ausgerufen. Inzwischen hat er längst seine Eigenständigkeit bei der Interpretation klassischer Klaviermusik bewiesen. Gestern war Igor Levit - zusammen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester - mit Beethovens drittem Klavierkonzert op. 37 in der Philharmonie zu hören. Unser Kritiker Clemens Goldberg war dabei.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    FRÜHKRITIK 

    DT: "Gespenster" nach August Strindberg / Henrik Ibsen / Heinri

    Am Deutschen Theater hat der Regisseur Sebastian Hartmann zuletzt mit seiner "Berlin Alexanderplatz"-Inszenierung auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt setzt er am selben Haus Ibsens „Gespenster“ in Szene - kombiniert mit dem Stück „Der Vater“ von August Strindberg und Heinrich Heines „Deutschland, ein Wintermärchen“. Gestern war die Premiere und Barabara Behrend war für uns dabei.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT 

    NINIWE, Vokalquartett

    Im Jahr 2002 hat die Sängerin Winnie Brückner mit einer Vokal-Komposition den Leipziger Jazz-Nachwuchspreis gewonnen. Bei der Preisverleihung sollte ihre Musik aufgeführt werden. Das war der Beginn NINIWE. Inzwischen feiert das Vokalquartett sein 15-jähriges Bestehen und ist heute Abend im Radialsystem in Berlin zu erleben. Imke Griebsch hat die Sängerinnen vorab bei einer Probe besucht.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    HÖRSPIEL 

    DogGod

    Ein Soldat ist im Ausland verschleppt worden. Er hat nur die Briefe seiner Frau bei sich, in dem sie ihm immer wieder von Hunden schreibt, die - nachdem sie sie angefahren hat - verschwunden seien. Am Ende sind es mutmaßlich über sechzig Hunde, die die Frau überfahren hat. Ein bizarres Märchen beginnt...
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTURTERMIN 

    Religion und Gesellschaft

    Zwang gegen Psychiatriepatienten? Gespräch mit Andreas Lob-Hüdepohl vom Ethikrat Islamische Gefängnisseelsorge - ein neues Projekt in Berlin Rotkreuzschwestern sind Leiarbeitnehmerinnen - Reaktionen auf ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts
  • Synagoge Rykestraße - Berlins größte Synagoge ©dpa-bildfunk

    SCHALOM 

    Schalom

    Bioethische Fragen aus Sicht von Judentum und Islam/Europa gegen die Juden. 1880–1945
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KULTUR AKTUELL 

    Pückler-Schau im Schloss Babelsberg

    Das Schloss Babelsberg ist außen komplett saniert - drinnen noch nicht und deswegen seit Jahren geschlossen. Nun können Besucher ab Ende April wieder rein - für ein paar Monate. In dem Schinkel-Bau wird eine Austellung über den Gartengestalter Pückler-Muskau gezeigt. Sigrid Hoff konnte bereits bei einem Rundgang in das Schloss Babelsberg hineinschauen.
  • Max Raabe im kulturradio-Studio; Foto: Carsten Kampf

    ZU GAST 

    Max Raabe, Sänger

    Die Fans entscheiden, Max Raabe singt. So ungefähr muss es zugegangen sein, als Max Raabe das neue Programm für sich und sein Palast Orchester zusammengestellt hat. Aus 600 Liedern des Raabe-Repertoires durfte - wer wollte - vorab in den sozialen Medien auswählen, was darin zu hören sein sollte. Nun kann man Max Raabe & Palast Orchester mit dem aktuellen Programm "Das hat mir noch gefehlt" drei Wochen lang im Admiralspalast erleben.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    LESUNG 

    Achim von Arnim: Angelika, die Genueserin und Cosmus, der Seilspringer (03/03)

    gelesen von Achim Gertz
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    CD-KRITIK 

    Saverio Mercadante: Francesca da Rimini; Oper in zwei Akten (dynamic)

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Prägt klassische Musik den Charakter?

    Wenn jemand die gleiche Musik mag wie Sie - mögen Sie diese Person dann automatisch? Bedeutet gleicher Geschmack auch Sympathie? Und wie hängen musikalische Vorlieben mit der Persönlichkeit zusammen? Darüber diskutieren wir mit Ihnen und unseren Gästen in unserem heutigen TAGESTHEMA .
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    GESCHMACKSSACHE 

    Zuhause backen mit Elisabetta Gaddoni: Sfrappole

    Selbst wenn es hier in Berlin schwer zu erkennen ist, befinden wir uns fast auf dem Höhepunkt der Karnevalszeit. Zumindest bis Montag - dann werden die Bäckereien in ihren Schaufenstern Pfannkuchen in allen Varianten ausstellen. Elisabetta Gaddoni hat schon heute das passende italienische Gebäck dabei: Sfrappole, die es bereits zur Karnevalszeit im alten Rom gegeben haben soll.

Downloads

RSS-Feed

Bildergalerien

RSS-Feed