BBC PROMS 2018, Royal Albert Hall, London; © NDR/Press Department BBC Proms
NDR/Press Department BBC Proms

BBC Proms

Nach ihrem Aufsehen erregenden Debüt bei den BBC Proms im vergangenen Jahr kehrt die junge amerikanische Dirigentin Karina Canellakis zurück. Solistin des Abends ist die Cellistin Alisa Weilerstein.

Jetzt im Programm

Alte Musik

Live hören
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung
  • Johann Sebastian Bach

    Konzert, BWV 1042 / BWV 1054

  • Michael Haydn

    Sinfonie Es-Dur, P 1

Programmtipp

Van Morrison © picture alliance/Capital Pictures
www.capitalpictures.com

Van Morrison

Hat sich mit zunehmendem Alter mehr dem Jazz zugewandt

Nachhören

Vorab

"Vertigo", Wendeltreppe; © Anja Hirsch
Anja Hirsch

Vertigo

Aus dem Reich der Toten

Von Pierre Boileau und Thomas Narcejac

Die ARD Audiothek © ARD
ARD

ARD Audiothek. Jederzeit das Beste hören - Nehmen Sie Ihre Lieblings-Hörspiele mit in Urlaub!

Hören Sie, was Sie wollen, wann Sie es wollen: Hörspiele, Radio Tatorte, Interviews, Buchempfehlungen, Wissenswertes - von kulturradio und aus anderen ARD-Programmen. Laden Sie die Audiothek-App kostenlos auf Ihr Handy oder Tablet und nehmen Sie sie mit in die Ferien ...

Rezensionen

RSS-Feed
  • "Nuove Invenzioni"; Montage: rbb
    Sony Classical

    Alte Musik 

    "Nuove Invenzioni"

    Concerto Stella Matutina und Rolf Lislevand entwerfen „nuove invenzioni“ für Alte Musik

    Bewertung:
  • Barbara Aschenwald: Lichter im Berg
    Hoffmann und Campe; Montage: rbb

    Belletristik 

    Barbara Aschenwald: Lichter im Berg, Elf und eine Erzählung

    Das Buch gegen die Sommerhitze: Einfühlsame Erzählungen aus den Tiroler Bergen

    Bewertung:
  • Kammeroper Schloss Rheinsberg Wolfgang Amadeus Mozart: Cosí fan tutte © imago/Martin Müller
    imago/Martin Müller

    Kammeroper Schloss Rheinsberg 

    Wolfgang Amadeus Mozart: "Cosí fan tutte"

    Zwei Männer wollten die Treue ihrer Geliebten austesten. Sie hauen ab, kommen verkleidet zurück und flirten mit der jeweils anderen. "Così fan tutte" ist eine der meistgespielten Mozart-Opern. Nun ist sie in Rheinsberg in der Inszenierung von Arila Siegert zu sehen.
    Bewertung:
  • Peter Tschaikowsky: Sämtliche Opern und Opern-Fragmente; Monatge: rbb
    hänssler Classic

    Oper 

    Peter Tschaikowsky: Sämtliche Opern und Opern-Fragmente

    Peter Tschaikowsky gehört zu den berühmtesten russischen Komponisten, und auch einige seiner Opern sind überall auf der Welt populär. Genauer gesagt, zwei: "Eugen Onegin" und "Pique Dame". Jetzt ist eine Box beim Label hänssler herausgekommen, die sämtliche Opern präsentiert – auf 22 CDs.

    Bewertung:
  • Parmigiana; © imago stock&people
    imago stock&people

    Zuhause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Parmigiana di Melanzane

    In Spanien steht die kalte Suppe Gazpacho für den Sommer, in Frankreich die Gemüsepfanne Ratatouille, in Griechenland der Bauernsalat, hier bei uns Zwetschgenkuchen und Erdbeerbowle. Fragt man in Italien nach dem Sommergericht schlechthin, wird die Antwort einstimmig sein: Parmigiana di Melanzane, das ist ein Auberginenauflauf aus Süditalien, der heute überall beliebt ist, und von dem es viele Varianten gibt, mittlerweile auch leichte …

  • Hans Fallada: "Kleiner Mann - was nun?"; Montage: rbb
    Aufbau Verlag

    Zum Wiederlesen empfohlen 

    Hans Fallada: "Kleiner Mann – was nun?"

    Hans Falladas Roman "Kleiner Mann – was nun?" ist ein absoluter Bestseller. Das Buch erzählt von einer jungen Familie im Deutschland der frühen 1930er Jahre, die trotz schwierigster Umstände verzweifelt versucht, sich eine Existenz aufzubauen. Im Aufbau Verlag ist der Roman erstmals in der Originalfassung erschienen.

    Bewertung:
  • Gilberto Gil & Amigos, mit Mayra Andrade, Domenico Lancellotti u. v. a.; © Paola Alfamor
    Paola Alfamor

    Haus der Kulturen der Welt 

    Gilberto Gil & Amigos

    Die brasilianische Musiklegende Gilberto Gil gibt zum 40-jährigen Jubiläum des Albums "Refavela" ein ausverkauftes Konzert im Haus der Kulturen der Welt und bringt mit großer Besetzung Brasilien-Gefühl nach Berlin.

    Bewertung:
  • "Jedermann"; © Leon Bischinger
    Leon Bischinger

    Hof des Klosters Neuzelle 

    "Jedermann"

    Bewertung:
  • Vergessene Kammermusik mit Oboe vom Preußischen Hof © deutsche harmonia mundi
    deutsche harmonia mundi

    Alte Musik 

    "Vergessene Kammermusik mit Oboe vom Preußischen Hof"

    Kammermusik von Berliner Hofmusikern – gespielt vom Ensemble Notturna und dem Oboisten Christopher Palameta

    Bewertung:
  • "Endless Poetry"; © Pascale Montandon-Jodorowsky
    Pascale Montandon-Jodorowsky

    Drama 

    "Endless Poetry"

    Mit weit über 80 hat Alejandro Jodorowsky eine autobiografische Film-Serie begonnen. Und da der Chilene ein außerordentliches Multi-Talent ist, u.a. noch Dichter, Comic-Zeichner, Schauspieler, Psycho-Guru und Surrealist, hat er viel zu erzählen. Ab morgen ist der zweite Filmteil bei uns in den Kinos zu sehen: "Endless Poetry". - Mehr dazu von Anke Sterneborg.

    Bewertung:
  • Gott ist unsre Zuversicht © Rondeau
    Rondeau

    Chormusik 

    "Gott ist unsre Zuversicht"

    Der Stadtsingechor Halle hat die CD "Gott ist unsre Zuversicht" herausgegeben.

    Bewertung:
  • Max Reger: Orchestral Edition © Deutsche Grammophon
    Erato

    Orchesterwerk 

    Max Reger: "Orchestral Edition"

    In einer Box mit zwölf CDs hat die Deutsche Grammophon soeben das Orchesterwerk von Max Reger neu veröffentlicht – oder wiederveröffentlicht. Gibt’s dafür einen aktuellen Anlass?

    Bewertung:
  • Helmut Altrichter: Stalin © C-H Beck
    C-H Beck

    Biografie 

    Helmut Altrichter: "Stalin. Der Herr des Terrors"

    Helmut Altrichter hat einen gut lesbaren "Stalin für Anfänger" geschrieben und damit gleichzeitig einen historischen Überblick über die Sowjetunion von der Revolution bis in die frühen 50er Jahre.

    Bewertung:
  • Nico, 1988 © Emanuela Scarpa / Film Kino Text
    Emanuela Scarpa / Film Kino Text

    Biografie 

    "Nico, 1988"

    Zwischen missverstandener Künstlerin, liebender Mutter und bemitleidenswertem Drogenopfer, in geradezu beiläufig fotografierten Bildern erzählt Susanna Nicchiarelli von einer Frau, die auf der Flucht vor sich selbst ist.

    Bewertung:
  • Boethius: Songs of Consolation © Glossa
    Glossa

    Alte Musik 

    Boethius: "Songs of Consolation"

    Die neueste CD des Ensembles Sequentia bringt "Lieder des Trostes" von Boethius zum Klingen

    Bewertung:
  • Joyce Carol Oates: "Der Mann ohne Schatten"; Montage: rbb
    S. Fischer Verlage

    Roman 

    Joyce Carol Oates: "Der Mann ohne Schatten"

    Ein anrührendes Buch - keine einfache Lektüre - ein großartiger Roman, feinsinnig, funkelnd. dunkel und sprachlich präzise.

    Bewertung:
  • Staatsoper Unter den Linden | Portikus © Christian von Steffelin
    Christian von Steffelin

    Staatsoper Unter den Linden Berlin 

    Festival Infektion! Kammerkonzert III

    Zum letzten Mal an der Staatsoper: "Infektion!" Im letzten Kammerkonzert trafen Hauskomponist Salvatore Sciarrino und Wolfgang Rihm aufeinander. Keine schlechten Stücke – aber leider über weite Strecken ungenügend realisiert.

    Bewertung:
  • Franz Lachner: "Catharina Cornaro": Montage: rbb
    cpo

    Oper 

    Franz Lachner: "Catharina Cornaro" und Sinfonie Nr. 3

    Viele Nationen sind grade auf dem großen Entdeckungskurs, was ihre musikalische Vergangenheit angeht, ob Frankreich, England oder Polen – uns erreichen viele Einspielungen von Komponisten, von denen wir früher nur wenig oder gar nichts gehört haben. Aacuh in Deutschland tut sich einiges, und nun ist beim Label cpo  Franz Lachners Oper "Catharina Cornaro" erschienen.

    Bewertung:
  • Jostabeere © dpa/blickwinkel
    dpa/blickwinkel

    Zuhause kochen mit Elisabetta Gaddoni 

    Den Sommer in Gläser füllen - die Jostabeere

    Mitte Juli ist der ideale Zeitpunkt, um den intensiven Geschmack von Kirschen, Erdbeeren & Co. einzufangen und im Glas für späteren Genuss aufzubewahren - angefangen mit der Jostabeere, einer Kreuzung aus schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere.

  • Arthur Koestler: Sonnenfinsternis © Elsinor Verlag
    Elsinor Verlag

    Roman 

    Arthur Koestler: "Sonnenfinsternis"

    Der Roman Sonnenfinsternis, erschienen erstmals 1940 in England, 1948 in Deutschland, erlebte im Kalten Krieg riesige Auflagen. Und noch zu Zeiten der Entspannungspolitik schlugen dogmatische und undogmatische Linke einander die Köpfe damit ein.

    Bewertung:

CD der Woche

Lyrik

Podcast Kurz und Gut; Quelle: rbb
rbb

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von F.W. Bernstein und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.

Podcasts

Kulturnachrichten

Neueste Audios

RSS-Feed
  • Bernhard Schrammek (Foto: Karo Krämer)
    rbb/Karo Krämer

    ALTE MUSIK 

    Gruppenkonzerte von Fasch und Graupner

    Nach dem Vorbild Antonio Vivaldis schufen viele mitteldeutsche Komponisten Anfang des 18. Jahrhunderts Konzertkompositionen, in denen es nicht nur ein Soloinstrument gibt, sondern gleich eine Gruppe von Solisten dem Orchester gegenübersteht. Besonders abwechslungsreiche Werke haben Christoph Graupner und Johann Friedrich Fasch für den Musikbetrieb an den Höfen von Darmstadt und Zerbst geschrieben.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    ZU GAST 

    Britta Wauer, Regisseurin

    William Wolff ist in Berlin geboren, musste nach der Einschulung vor den Nazis fliehen. Im betagten Alter kehrte er nach Deutschland zurück und wurde Landesrabbiner in Schwerin und Rostock - für eine Gemeinde, die vor allem aus russischen Juden besteht. Britta Wauer hat einen Dokumentarfilm über das Leben des schillernden Rabbi Wolff gedreht, der mit 88 noch zwischen England, Mecklenburg-Vorpommern und Israel pendelt.
  • "Nuove Invenzioni"; Montage: rbb
    Sony Classical

    CD-KRITIK 

    "Nuove invenzioni" - Concerto Stella Matutina (Sony)

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    TAGESTHEMA 

    Wie viel Aggression erleben Sie im Alltag?

    Sie haben es vielleicht schon in den Nachrichten gehört: In Berlin-Schöneweide wurden vergangene Nacht zwei Obdachlose angegriffen und lebensbedrohlich verletzt. Und auch von anderen Übergriffen ist fast täglich in den Medien zu hören und zu lesen. Sind wir sensibler geworden für Gewalt und Aggression? Oder verroht Deutschland tatsächlich immer mehr?
  • The Bassoon in Love © Ambitus
    Ambitus

    CD DER WOCHE 

    Ensemble Chameleon: 'The Bassoon in Love - im Labyrinth der Liebe'

    Vor sechs Jahren hat die Fagottistin Jennifer Harris das Barockensemble Chameleon gegründet. Wie dieser Name schon verrät, war es ihr wichtig, dass ihre Gruppe leicht die Ton-Farbe wechseln und sich verschiedenen musikalischen Umgebungen anpassen kann. Rainer Baumgärtner stellt die neue CD des Ensembles mit Musik aus dem London des 18. Jahrhunderts vor.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    WISSEN 

    "Raubgut"-Bücher in der Staatsbibiothek zu Berlin

    NS-Raubgut verorten die meisten von uns wohl in Kunstmuseen. Dass auch in Bibliotheken Raubgut liegt, ist kaum bekannt. In der Staatsbibliothek zu Berlin sind 537 Bücher gefunden worden, die von den Nationalsozialisten von Frankfurt nach Berlin gebracht wurden. In diesem Sommer gehen sie an ihren Ursprungsort zurück. Ein Gespräch mit Michaela Scheibe, stellv. Leiterin der Abteilung für historische Drucke.
  • Barbara Aschenwald: Lichter im Berg
    Hoffmann und Campe; Montage: rbb

    LESESTOFF 

    Barbara Aschenwald: Lichter im Berg

    "Omka" hieß der Debütroman, der die österreichische Schriftstellerin Barbara Aschenwald im Jahr 2013 bekannt machte. Darin schrieb sie in einem märchenhaften Ton über den Amoklauf einer jungen Frau. Märchenhaft geht es auch in den neuen Erzählungen von Barbara Aschenwald zu. Manuela Reichart stellt den Band "Lichter im Berg" vor.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    Berlin erinnert an berühmtes Varieté "Scala"

    Die Comedian Harmonists traten hier auf, der Hellseher Hanussen oder Clowns wie Charlie Rivel oder Grock: Das Varieté Scala in Berlin-Schöneberg war ein zentraler Ort für die Unterhaltungs-Kultur der Weimarer Republik. Am Dienstag Vormittag wird eine Gedenktafel der Öffentlichkeit übergeben. Mit dabei sein wird der Enkel des Scala-Mitbegründers Karl Wolffsohn, der Historiker Michael Wolffsohn.
  • Strawalde / Jürgen Böttcher © Tomas Fitzel
    Tomas Fitzel

    FRÜHKRITIK 

    Schloss Sacrow Potsdam: "Der Kreis schließt sich - Strawalde / Jürgen Böttcher"

    Strawalde gehörte in der DDR-Zeit zu den prägendsten oppositionellen Künstlern. Der Maler, Grafiker und Zeichner wurde parallel auch als Dokumentarfilmer und Regisseur unter seinem bürgerlichen Namen Jürgen Böttcher bekannt. Unter dem Titel "Der Kreis schließt sich" werden im Potsdamer Schloss Sacrow Arbeiten des Künstlers gezeigt. Tomas Fitzel war bei der Vernissage dabei.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    KOMMENTAR 

    Sommerwort: Schwitzen

    Für unsere diesjährige Sommerserie haben wir Schriftstellerinnen und Schriftsteller gebeten, uns zu schreiben, was sie mit der schönen Jahreszeit Sommer verbinden. Für die Kolumnistin und Buchautorin Dilek Güngör ist es etwas, was sich bei den aktuellen Temperaturen wohl kaum vermeiden lässt.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT 

    Dorit Trebeljahr, bildende Künstlerin

    Bildhauerei – das ist längst nicht mehr nur die Arbeit am Stein, am Holz oder mit Gips und Bronze: die Sparte hat sich erweitert, auch hin zu neuen Medien, nicht nur elektronischen. Die Bildhauerin Dorit Trebeljahr beispielsweise nutzt Altmaterial. Kürzlich wurde sie mit dem Brandenburgischen Kunstpreis ausgezeichnet. Michaela Gericke hat die Künstlerin in Berlin Prenzlauer Berg getroffen.
  • kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    KURZ UND GUT 

    Dagmara Kraus: nur mut, mond

    Gelesen von Dagmara Kraus.
  • Klaus M. Leisinger © Gregor Baron
    Gregor Baron

    DAS GESPRÄCH 

    Klaus-M. Leisinger: Moralisch wirtschaften

    Lydia Lange im Gespräch mit dem Ökonomen und Sozialwissenschaftler

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Zeitpunkte

    Verbot von Kinderehen - Wie wirkt sich das Gesetz aus? ++ Die Familienrechtsreform von 1976 - Im Gespräch mit Lore Maria Peschel-Gutzeit und Jenna Behrens ++ Dokumentation über die Reproduktionsmedizin - Kinder machen ++ An Demenz erkrankte Menschen mit Migrationshintergrund
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Seit einem Jahr sind Kinderehen verboten - wie wirkt sich das Gesetz aus?

    Vor einem Jahr wurde in Deutschland ein Gesetz zum Verbot von "Kinderehen" erlassen. Ehen von Menschen, die bei der Heirat unter 16 Jahre alt waren, sind seither ungültig. Eheschließungen von Menschen zwischen 16 und 18 Jahren müssen jetzt auf ihre Legalität hin geprüft werden. Wie hat sich die Regelung ausgewirkt? Eine Bilanz von Vera Wolfskämpf.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    DVD: Kinder machen - ein Dokumentation über die Reproduktionsmedizin

    Das Kinderkriegen, die angeblich "natürlichste Sache der Welt", ist nicht immer die einfachste. Sei es aufgrund biologischer Defizite der Eltern oder einer aufwendigen Karriere- oder Lebensplanung. Der Wunsch nach Nachwuchs bewegt sich zwischen legitimem Bedürfnis, individuellem Urinstinkt, gesellschaftlichem Druck und Lifestyle-Entscheidung. Der Film, jetzt als DVD erhältlich, schaut der Reproduktionsmedizin und -Industrie mit viel Sachkenntnis über die Schulter und ins Reagenzglas.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Hilfe für an Demenz erkrankten Menschen mit Migrationshintergrund

    Über 1,5 Millionen Menschen sind an Demenz erkrankt. Die Betroffenen verlieren Erinnerungen, Fähigkeiten, Sprache. Besonders hart kann dieser Prozess Menschen treffen, für die Deutsch nicht ihre Muttersprache ist. In vielen Kulturen ist Demenz mit großer Scham verbunden, was dazu führt, dass Betroffene besonders schnell vereinsamen und mit der Krankheit alleingelassen werden. In Berlin-Schöneberg hilft eine Theatergruppe dementen Menschen mit Migrationshintergrund zu neuer Lebensfreude.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Das Ende der Hausfrauenehe: Die Familienrechtsreform von 1976

    Teil 3 der Sommerserie "100 Jahre Frauenwahlrecht - Die Erbinnen": 1976 fiel mit der Familienrechtsreform die Pflicht der Ehefrau zum Führen des Haushalts. Die Familiengerichte mussten bei Scheidungen nicht mehr nach der "Schuld" eines Gatten fahnden, damit er Unterhalt zahlt, erzählt Lore Maria Peschel-Gutzeit, die die Reform begleitete und den Gesetzeskommentar dazu verfasst hat. Sie spricht mit Jenna Behrens, junge Familienpolitkerin der CDU in Berlin.
  • Leonard Bernstein dirigiert am 7. September 1987 am Lucerne Festival die Wiener Philharmoniker. Gespielt werden Werke von Mozart, Mahler und Sibelius; © dpa/KEYSTONE
    dpa/KEYSTONE

    Eine Sendereihe von Kai-Luehrs-Kaiser (3/21) 

    Tränen lügen nicht

    Gustav Mahlers Werke galten nach dem Zweiten Weltkrieg als sentimental, patchworkhaft und billig, als handele es sich um Modeschmuck. Das änderte sich erst, als Bernstein sie in New York mit allem Ernst und aller Inbrunst aufs Programm setzte.

  • Geleg Chodak und die Autorin Nathalie Nad-Abonji am Flughafen © rbb/privat

    FEATURE 

    Gelegs Reise - wie tibetische Flüchtlingskinder in die Schweiz kamen

    Nach über 50 Jahren reist Geleg Chodak zurück nach Dharamsala in Indien. Von hier wurde Geleg als Kind zu Schweizer Pflegeeltern gebracht - zusammen mit 157 weiteren tibetischen Flüchtlingskindern. Obwohl sie keine Waisenkinder waren. Die Autorin Nathalie Nad-Abonji begleitet Geleg Chodak auf seiner Reise nach Dharamsala, wo er mehr über diese dubiose Hilfsaktion herausfinden möchte.

Downloads

Videos und Bildergalerien

RSS-Feed
  • Di 26.06.2018 | Haus des Rundfunks 

    Aki Takase © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Jazzpreis Berlin 2018 für Aki Takase

    Mit einem beeindruckenden, vielfältigen und oft witzigen Konzert bedankte sich die 70-Jährige für den Jazzpreis 2018. Sehen Sie selbst – das Konzertvideo kann bis zum 4. Juli 2018 abgerufen werden.

  • Klassik Slam 2017 

    Saxofonquartett Die Gewinner des kulturradio Klassikslam genießen ihren Preis: eine Studioproduktion im Haus des Rundfunks © Karo Krämer
    Karo Krämer

    - Die Kunst der Pause, Saxofonquartett

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • Klassik Slam 2017 

    Septett während der Aufnahme im rbb-Studio © Karo Krämer
    Karo Krämer

    - Septett

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • "Babylon Berlin" | Making-of 

    "Der nasse Fisch": Peter Lohmeyer bei den Hörspiel-Aufnahmen; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    - "Der nasse Fisch"

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • So 17.06.2018 | Großer Sendesaal 

    77. kulturradio Kinderkonzert; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    - 77. kulturadio Kinderkonzert

    Tor! – Schostakowitsch und die tanzenden Fußballer

  • Mo 29.01.2018 | Watergate Club 

    Lise de la Salle; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    - kulturradio Klassik Lounge

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • Watergate Club | Mo 16.10.2017 

    Joel Frederiksen & Ensemble Phoenix; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    - kulturradio Klassik Lounge

    Mit Joel Frederiksen & Ensemble Phoenix

  • Watergate Club | Mi 02.08.2017 

    Trailer Video Sommer Lounge 2017; © rbb/kulturradio
    rbb/kulturradio

    - "Ein ganz wunderbares Format."

    Eindrücke von der 3. kulturradio Sommer Lounge mit Igor Levit, Ksenija Sidorova, Baiba & Lauma Skride sowie der Lautten Compagney Berlin.

  • Watergate Club | Mi 02.08.2017 

    kulturradio Sommer Lounge 2017; © Mitya Churikov
    Mitya Churikov

    - kulturradio Sommer Lounge 2017

    Magisch - das war der 3. Konzertabend auf der schwimmenden Bühne

  • Haus des Rundfunks | 2016 

    Ein Tag im kulturradio © Matthias Durynek

    - Ein Tag im kulturradio

    Eine Fotoreportage von Matthias Durynek

  • Haus des Rundfunks | 2016 

    Auf dem Weg ins Büro © Matthias Durynek

    - Ein Tag im kulturradio

    Gesehen von Matthias Durynek. Ausgewählt und zusammengestellt von der Redaktion.

  • Haus des Rundfunks | Sa 29.10.2016 

    kulturradio Instawalk am 29. Oktober 2016; Foto: Frank Holznagel

    - kulturradio Instawalk

    Ausgewählte Aufnahmen vom Foto-Rundgang

  • Instawalk | Mi 29.06.2016 

    #mittwochsinberlin im Haus des Rundfunks © Gesine Karnauka
    Gesine Karnauka

    - @mittwochsinberlin

    Am Mittwoch waren die Instagram-Fotografen von "mittwochsinberlin" zu Gast bei uns im Haus des Rundfunks. Wir haben die neun Fotografen bei ihrer Tour durch den Sender begleitet.

  • Reisetag im kulturradio | Fr 15.07.2016 

    - Mitbringsel mit Geschichte

    kulturradio-MitarbeiterInnen zeigen ihr liebstes Reiseandenken

Panorama

  • Wolf läuft durch Herbstwald
    imago/blickwinkel

    Der rbb auf Spurensuche - Rückkehr der Wölfe

    Sie sind wieder da! Seit einigen Jahren gehören die Wölfe wieder zu Brandenburg. Das freut viele Naturschützer, ärgert so manchen Bauern und Jäger und verunsichert den ein oder anderen Spaziergänger. Wie das Zusammenleben mit dem Wolf gelingen kann, muss erst noch ausgelotet werden.  

  • RBB Podcast Thadeusz © rbb
    rbb

    Hörstücke - Thadeusz und die Visionäre

    Jörg Thadeusz trifft auf außergewöhnliche Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft und spricht mit ihnen über ihre Visionen für eine immer komplexer werdende Zukunft.

    Thadeusz und die Visionäre: Prof. Dr. Andreas Bolte; © Waldökonomie Eberswalde
    Waldökonomie Eberswalde

    Der Wald von morgen

    Prof. Dr. Andreas Bolte, Leiter des Thünen-Instituts für Waldökosysteme in Eberswalde, arbeitet für den Wald von morgen. Seit Jahren sucht er nach Waldbäumen, die fit für den Klimawandel sind. Die zunehmende Frühjahrs- und Sommertrockenheit macht vielen Waldbäumen zu schaffen.

    Download (mp3, 25 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Dr. Claudia Nicolai; © Hasse-Plattner-Institut Potsdam
    HPI Potsdam

    Kann man Querdenken lernen?

    Bei Dr. Claudia Nicolai vom Hasso-Plattner-Institut Potsdam lernt man, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen – und zu denken. In der "School of Design Thinking" würfelt sie unterschiedliche Menschen zusammen, die in Teamarbeit Innovationen hervorbringen sollen.

    Download (mp3, 23 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Prof. Dr. Peter Seeberger; © MPI/Ulrich Kleiner
    MPI/Ulrich Kleiner

    Impfstoff Zucker gegen Malaria und Krebs

    Mit Hilfe von synthetisch hergestellten Zuckerketten will Prof. Peter Seeberger, Direktor am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam-Golm, neuartige Medikamente und Impfstoffe entwickeln. Zum Beispiel gegen gefährliche multiresistente Krankenhauskeime, Malaria oder Krebs.

    Download (mp3, 24 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Architekt Christoph Langhof zeigt aus dem 33. Stock des Hochhauses "Upper West"; © dpa/Jörg Carstensen
    Jörg Carstensen

    Turmbauten für die Zukunft

    Den Berliner Architekten Christoph Langhof faszinieren Hochhäuser. Er sieht in ihnen die einzige Lösung für die wachsenden Wohnraumprobleme in Ballungszentren. Damit stößt er auf Widerstand bei vielen Abgeordneten des Berliner Senats.

    Download (mp3, 30 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Prof. Dr. Ralf Jaumann, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt ; © Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

    Faszination Mars

    Prof. Dr. Ralf Jaumann, Stellvertretender Direktor des Instituts für Planetenforschung im Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum Berlin, verspricht sich vom Mars mehr über die Vergangenheit der Erde zu erfahren. Diese Kenntnisse seien nötig, um in 200 bis 300 Jahren den beschädigten Planeten Erde reparieren zu können.

    Download (mp3, 26 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Jörg Thadeusz im Gespräch mit Neil MacGregor; © rbb/Gundula Krause
    rbb/Gundula Krause

    "Die Welt als ein Ganzes sehen."

    "Wer die Welt verstehen will, geht künftig ins Humboldt Forum!" So lautet Neil MacGregors Vision. Er sieht das kulturelle Stadtquartier als einen Ort der Welterkundung, in dem Kunst und Wissenschaft miteinander verschmelzen – ganz im Geiste Alexander von Humboldts.

    Download (mp3, 24 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Prof. Dr. Gabriel Curio; © Charité Berlin
    Charité Berlin

    Mit Gedankenkraft Maschinen steuern

    Mit Gedanken den Cursor am PC steuern, Armprothesen bewegen oder auf einer mentalen Schreibmaschine tippen – das ist kein Science-Fiction, sondern das Arbeitsgebiet von Prof. Dr. Gabriel Curio, Leiter der Arbeitsgruppe Neurophysik der Klinik für Neurobiologie an der Charité Berlin. Das hilft nicht nur Patienten mit Querschnittslähmung oder Schlaganfall.

    Download (mp3, 27 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Prof. Agnes Flöel, Direktorin der Klinik für Neurologie an der Universität Greifswald; © Universität Greifswald
    Universität Greifswald

    Gehirn unter Strom

    Prof. Dr. Agnes Flöel, Direktorin der Klinik für Neurologie an der Universität Greifswald, beschäftigt sich mit der Zukunft im Kopf. Ihr Arbeitsgebiet ist das geschädigte Gehirn. Die Neurologin sucht nach innovativen Verfahren, um den Gedächtnisverlust im Alter aufzuhalten oder Schlaganfallpatienten bei der Wiederherstellung ihrer Sprachfähigkeiten zu helfen.

    Download (mp3, 21 MB)
    Thadeusz und die Visionäre: Prof. Dr. Claudia Kemfert; © rbb/Thomas Ernst
    rbb/Thomas Ernst

    Energiewende – Eine Chance für die Wirtschaft?

    Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin, ist überzeugt: Die Energiewende würde sich nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich lohnen. Eine These, mit der sie, auch in Fachkreisen, nicht nur auf Zustimmung stößt.

    Download (mp3, 26 MB)