Maske aus "Das Phantom der Oper"
imago / Entertainment Pictures

Ein 3D-Hör-Erlebnis, produziert in Kunstkopf-Stereofonie - Das Phantom der Oper

"Das Phantom der Oper" ist die fünfte Kunstkopf-Produktion, die das kulturradio vom rbb seit 2013 produziert hat: Eine engelsgleiche Stimme, die aus den Wänden kommt oder eine Folterkammer der akustischen Illusionen – das sind nur zwei der vielen Herausforderungen, die das Stück stellt und die mit herkömmlicher Stereofonie nicht annähernd gelöst hätten werden können. So aber wird ein extrem immersives Hörerlebnis ermöglicht.

Einzige Voraussetzung: Um in den vollen Genuss dieses 3D-Erlebnisses zu kommen, muss man das Hörspiel mit Kopfhörern hören.

Jetzt im Programm

Musiksalon

Live hören
Leere Bühne; Foto: Gregor Baron
Gregor Baron
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung

Programmtipp

Vicki Baum, Schriftstellerin in der Weimarer Republik
imago/United Archives International

Goldene Zeiten

Schriftstellerinnen im Berlin der 20er Jahre
Eine Sendung von Ulrike Klobes und Matthias Käther

Rezensionen

RSS-Feed
  • Artemis Quartet - Shostakovich
    Erato

    Kammermusik 

    Schostakowitsch: Klavierquintett und Streichquartette Nr. 5 & 7

    Zum ersten Mal in 30 Jahren hat das Artemis Quartett Musik von Dmitri Schostakowitsch aufgenommen – in einer Besetzung, die sich aber gerade vom Publikum verabschiedet.

    Bewertung:
  • Rittersporn, Blüte, Nahaufnahme
    imago images / Westend61

    Blühende Gemeinde 

    Die Landesgartenschau in Wittstock/Dosse

    ln Wittstock eine Landesgartenschau der Avantgarde zu erwarten, etwa über ökologischen Stadtumbau, wäre schon im Ansatz falsch. Es geht darum, diese reizvolle, mit ihrer Bischofsburg, der großen Marienkirche und der Stadtmauer reichlich Mittelaltergefühle atmende Stadt schöner, lebensvoller, auch heiterer zu machen. Mit zwei neuen Parkanlagen, sehr vielen Blumen, einigen Installationen, die im Oktober dann wieder abgebaut werden.

  • Buchcover: Grand Tour
    Carl Hanser Verlag

    Lyrik 

    Federico Italiano, Jan Wagner (Hg.): "Grand Tour. Reisen durch die junge Lyrik Europas"

    Der Büchnerpreisträger Jan Wagner und sein Kollege, der Lyriker und Literaturwissenschaftler Federico Italiano, haben sich Großes vorgenommen: "Grand Tour" heißt eine von ihnen herausgegebene umfangreiche Gedichtanthologie, und sie verspricht im Untertitel "Reisen durch die junge Lyrik Europas".

    Bewertung:
  • Albert Roussel Edition
    Erato (Warner)

    Box-Set 

    Albert Roussel Edition

    Zum 150. Geburtstag des französischen Komponisten Albert Roussel hat die Firma Warner alles neu verpackt und neu verklappt, was sie im EMI-Katalog zu diesem Komponisten vorgefunden hat. Das ist in der Tat – mit Dirigenten wie Charles Munch, André Cluytens, Charles Dutoit und Michel Plasson – weit prominenter als dies jede andere Firma aufzubieten hätte.

     

    Bewertung:
  • Sarah Kuttner: Kurt
    S. Fischer Verlag

    Roman 

    Sarah Kuttner: "Kurt"

    Wie es sich so lebt in Brandenburg, davon handeln ja eine Menge unterschiedlicher Bücher. Okay, jetzt auch noch Sarah Kuttner.

    Bewertung:
  • Hanna-Elisabeth Müller
    Chris Gonz

    Konzerthaus Berlin 

    Ein Abend mit Hanna Elisabeth Müller, Juliane Ruf

    Die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller erlangte mit ihrem Auftritt als Zdenka in Strauss' "Arabella" bei den Salzburger Festspielen 2014 internationale Aufmerksamkeit. Trotz zahlreicher Opern-Engagements weltweit, ist sie immer auch eine leidenschaftliche Liedsängerin geblieben.

    Bewertung:
  • "Something in Between" Trio Zadig
    Fuga Libera

    Kammermusik 

    "Something in Between" Trio Zadig

    Das CD-Debüt eines jungen, bereits mit elf internationalen Preisen ausgezeichneten französischen Klaviertrios verbeugt sich vor seinem Förderer Menahem Pressler und sucht neue Wege abseits der Klassik oder auch zwischen den Stilen.

     

    Bewertung:
  • Cover des Comics: "Ein kleiner Schritt"
    Jaja Verlag

    Comic 

    Joachim Brandenberg: Ein kleiner Schritt für die Menschheit

    50 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen mit der "Apollo" auf dem Mond landeten. Joachim Brandenberg schildert in seiner neuen Graphic Novel einen fiktiven ersten Versuch im Mittelalter, zum Mond zu reisen - der natürlich, man ahnt es bereits, krachend scheitern muss.

    Bewertung:
  • Samal Yeslyamova in "Ayka" (2018)
    © Neue Visionen Filmverleih

    Drama 

    "Ayka"

    Ayka, eine Kirgisin, ist in die russische Hauptstadt gezogen, um hier ihren Traum von einem besseren und vor allem selbstbestimmten Leben zu verwirklichen. Doch statt des ersehnten Paradieses findet sie die reine Hölle.

    Bewertung:
  • "Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit"
    DCM

    Drama 

    Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

    Kein Maler wurde so umfassend gewürdigt, wie Vincent van Gogh, im Fernsehen und im Kino, in Dokumentationen und Spielfilmen. Genie und Wahn, das abgeschnittene Ohr, der Selbstmord vor der Staffelei und der posthume Ruhm mit Bildern, die heute astronomische Beträge in zweistelliger Millionenhöhe einbringen, das alles ist großes Kino. Jetzt legt der berühmte Künstler und Filmregisseur Julian Schnabel nach, mit "Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit", mit dem schon viermal für den Oscar nominierten Willem Dafoe in der Titelrolle.

    Bewertung:
  • Johann Sebastian Bach: Markuspassion BWV 247
    Alia Vox

    Gesang 

    Johann Sebastian Bach: Markuspassion BWV 247

    Die verlorene Passion: Jordi Savall legt eine neue Version der Markuspassion von Johann Sebastian Bach vor.

     

    Bewertung:
  • Bühnenszene: "DIE VERLOBUNG IM KLOSTER"
    Ruth und Martin Walz

    Berliner Staatsoper 

    Sergej Prokofjew - Die Verlobung im Kloster

    Sergej Prokofjew „Die Verlobung im Kloster“ ist die vielleicht letzte große Komische Oper der Musikgeschichte.

    Bewertung:
  • Szenebbild: BERLINER ENSEMBLE/Othello
    © Katrin Ribbe

    Berliner Ensemble 

    "Othello"

    Dass Shakespeares "Othello" häufig auf den Theaterbühnen steht, hat auch mit den gegenwärtigen Rassismus-Debatten zu tun.

    Bewertung:
  • "Jeder stirbt für sich allein": Jon-Kaare Koppe, Katja Zinsmeister
    Thomas M. Jauk

    Hans Otto Theater Potsdam 

    "Jeder stirbt für sich allein"

    Der Roman war lange vergessen, doch seit er im Jahr 2009 ins Englische übersetzt wurde, erlebt er eine Renaissance. Der Aufbau-Verlag brachte eine neue ungekürzte Fassung heraus, eine Verfilmung mit Emma Thompson lief 2016 auf der Berlinale und auch im Theater ist "Jeder stirbt für sich allein" wieder öfter zu sehen – nun auch am Hans-Otto-Theater in Potsdam.

    Bewertung:
  • Jugend ohne Gott im Maxim Gorki Theater.
    Ute Langkafel / Maxim Gorki Theater

    Maxim Gorki Theater 

    "Jugend ohne Gott"

    Überfordert von Plastikmüll und Klimawandel: Tina Müller hat auf der Grundlage des Horváth-Romans "Jugend ohne Gott" recherchiert, nach welchen Maßstäben junge Menschen heute leben – ein plausibles, aber schmales Generationenporträt, das Nurkan Erpulat mit energiegeladenen Spielern inszeniert.

    Bewertung:
  • Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"
    Naxos

    Oper 

    Ermanno Wolf-Ferrari: "Il Segreto Di Susanna"

    Es gibt Opern, dessen Titel den meisten Klassikliebhabern ziemlich geläufig sind, und die doch kaum jemand genau kennt. Zu ihnen gehört "Susannas Geheimnis" von Ermanno Wolf-Ferrari, einer der beliebtesten Einakter des frühen 20. Jahrhunderts. Die Oper ist nun bei Naxos erschienen.

     

    Bewertung:
  • Romanesco; © Elisabetta Gaddoni
    Elisabetta Gaddoni

    Geschmackssache 

    Romanesco - der römische Brokkoli

    Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Spitzkohl, Chinakohl, Blumenkohl: die Spielarten der Gemüseart Kohl sind beinah unendlich, so viele verschiedene Sorten gibt es. Eine sticht allerdings wegen ihrer fast futuristischen Form hervor: Romanesco. Mit Blumenkohl und Broccoli verwandt, fasziniert er mit seiner hellen grünen Farbe und mit den minarettartigen Türmchen, die streng geometrisch angeordnet sind. Mit seinem nussigen Aroma und der feinen Konsistenz spricht dieses aparte Gemüse nicht nur das Auge an.

    Bewertung:
  • "Auf Dich, Theo!": Franziska Melzer (links), Ulrike Beerbaum
    Thomas M. Jauk

    Hans Otto Theater Potsdam 

    "Auf Dich, Theo! Oder der Staub vergeht, der Geist besteht"

    So viel Fontane war nie! Mit unzähligen Ausstellungen und Aufführungen, Büchern und Lesungen wird in diesem Jahr landauf, landab der 200. Geburtstag des großen Erzählers, passionierten Wanderers und wohl bedeutendsten Vertreters des deutschen Realismus gefeiert. Überall wird Leben und Werk des Dichters und Journalisten neu vermessen und gewürdigt.

    Bewertung:
  • Emil Nolde (1867-1956), ca. 1952; © dpa/akg-images
    dpa/akg-images

    Hamburger Bahnhof 

    Nicht zum Ergötzen: Emil Nolde – Eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus

    Dass Emil Nolde Sympathien für das NS-Regime zeigte, dass er Parteimitglied war, war bekannt. Dass er damit nicht nur ein "Konjunktur-Jäger" war, wie manche Zeitgenossen vermuteten, sondern ein von nationalsozialistischen Zielen überzeugter Antisemit - bereits vor der Machtübernahme durch Hitler (und bis zum Ende der NS-Diktatur) -  das belegt diese Ausstellung.  

  • "Arthurs Gesetz"
    Eye See Movies | AV Visionen

    DVD-Tipp 

    "Arthurs Gesetz" - Eine Fernsehserie von Christian Zübert

    Es ist noch gar nicht so lange her, dass deutsche Fernsehserien vor allem "Traumschiff", "Lindenstraße" oder "Schwarzwaldklinik" hießen. Ein bisschen böse durften da nur die Verbrecher sein, denen auf den Sendeplätzen von Tatort, Polizeiruf oder Kriminaldauerdienst dann aber auch ganz schnell von deutschen Ermittlern das Handwerk gelegt wurde.  

    Bewertung:

CD der Woche

Podcasts

Lyrik

Podcast Kurz und Gut; Quelle: rbb
rbb

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von F.W. Bernstein und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.

Motiv: kulturradio Club; Foto: Carsten Kampf

- Willkommen im CLUB!

Für alle Mitglieder im kulturradio-CLUB gibt es neben der Kultur im Radio auch noch Kulturerlebnisse live.

Fontane App © rbb

- Fontane in Berlin und Brandenburg

Entdecken Sie Berlin und Brandenburg mit der Fontane-App des rbb! Routenvorschläge, Videos, und Lesungen zur mehr als 100 Fontane-Orten. Kostenlos im iTunes-Store und Google Play Store

Neueste Audios

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    Das Phantom der Oper, Teil 2

    „Das Phantom der Oper“ ist die fünfte Kunstkopfproduktion, die das Kulturradio seit 2013 produziert hat. Tatsächlich scheint sich in diesem Fall die Kunst-kopfstereofonie auf besondere Weise für den magischen Realismus der Stoffvorlage zu eignen. Eine engelsgleiche Stimme, die aus den Wänden kommt oder eine Folter-kammer der akustischen Illusionen – das sind nur zwei der vielen Herausforderun-gen, die das Stück stellt und die mit her-kömmlicher Sterefonie nicht annähernd gelöst hätten werden können. So aber wird ein extrem immersives Hörerlebnis ermög-licht. Einzige Voraussetzung: Um in den vollen Genuss dieses gewissermaßen 3-D-Erlebnisses zu kommen, muss man das Hörspiel mit Kopfhörern hören.

  • Gott und die Welt; © rbb
    rbb

    St. Maron wohnt in Moabit - Orientalische Christen im Berliner Exil

    Etwa 450 christliche Familien aus dem Libanon leben in Berlin. Eine eigene Kirche und einen eigenen Priester haben sie nicht. Ihre Messe feiern die Maroniten einmal im Monat in einer katholischen Kirche, zusammen mit anderen arabischen Christen - darunter viele Geflüchtete aus Syrien und dem Irak, die hier eine neue Heimat gefunden haben.
  • kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    Anne Wundrak: Der Bus hält hier nicht mehr

    Gelesen von Anne Wundrak.
  • Till Brönner und Dieter Ilg © Ulf Drechsel
    Ulf Drechsel

    Jazz 

    Art Of The Duo

    Für ein Zwiegespräch, das nicht nur an der Oberfläche eines Themas kratzen soll, ist Redundanz reines Gift. Das gilt für verbale Kommunikation ebenso wie für musikalische. Darin liegt seit jeher auch der Reiz für viele Jazzmusikerinnen und Musiker, in Duo-Konstellationen zu spielen. Von Tradition bis Avantgarde.
  • Wilibert Pauels © Michael Schopps
    Michael Schopps

    Willibert Pauels: Osterlachen

    Karnevalist und katholischer Diakon über das Osterlachen, eine wunderbare Religion und fröhlich sein, trotz Krankheit

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    Zeitpunkte-Magazin

    Kommentar: Terroranschläge in Sri Lanka // Porträt der nordirischen Journalistin Lyra McKee // Jüdische Frauen in Polen // Freya Klier: Dresden 1919. Die Geburt einer neuen Epoche // Nicole Andries, Felix Broede: Wir wollen es nochmal wissen! Frauen, die kein Alter kennen
  • Franz Schubert; Bild: © imago Montage: rbb
    imago/rbb

    Eine Sendereihe von Christine Lemke-Matwey 

    Das Wandern: Schuberts Lebensmotiv

    Der Komponist, der im Leben keine großen Kreise zieht und sich den herrschenden Verhältnissen eher beugt, als dass er sie verändert, beschwört musikalisch-rhythmisch nichts so sehr wie die Bewegung: in Liedern, Fantasien und Tänzen.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    Das Phantom der Oper, Teil 1

    Tief unten in den Katakomben der Pariser Oper lebt das „Phantom der Oper“, eine düstere Gestalt mit entstelltem Antlitz und scheinbar übersinnlichen Kräften. Niemand hat es je zu Gesicht bekommen, und den-noch dirigiert es auf geheimnisvolle Weise das Bühnengeschehen. Ein Kronleuchter fällt ins Parkett, die Wände in der Loge Nr.5 beginnen zu sprechen und die Primadonna Carlotta verwandelt sich auf offener Bühne in eine Kröte. Vor allem aber gerät die junge Sängerin Christine Daaé immer mehr unter den Einfluss des sagenumwobenen Wesens. Als Christine mit ihrem Geliebten zu fliehen versucht, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Die Hörspielfassung basiert auf dem berühmten Schauerroman von Gaston Leroux, der mit „Das Phantom der Oper“ einen Klassiker seines Genres geschaffen hat.

  • Auferstehung, Jesus am Kreuz; Quelle: Colourbox
    Colourbox

    Immer wieder auferstehen

    Der Glaube an die Auferstehung ist zentraler Bestandteil des Christen-tums. Allerdings tun sich selbst überzeugte Christen inzwischen schwer mit dieser Vorstellung. Vor allem aber haben sie dieses Wunder nicht für sich allein, denn Jesus ist nicht der Erste, der den Tod überwunden hat. Von Lazarus und anderen erweckten Toten berichtet Kirsten Dietrich.
  • Klassik für Kinder; Motiv: rbb

    Musikgeschichen und knifflige Musikrätsel für schlaue Ohren

    Warum wurde Niccolò Paganini „Teufelsgeiger“ genannt? Was ist eine „Kadenz“? Welche Stücke haben Fanny Hensel und Clara Schumann komponiert? Wovon erzählt Bedrich Smetana in seiner sinfonischen Dichtung „Die Moldau“? Zu gewinnen gibt es u.a. ein Buch mit CD über Smetanas "Moldau“ (Annette Betz-Verlag).
  • Jazzfest Berlin 2018: Hamid Drake & Yuko Oshima; © Sébastien Bozon
    Sébastien Bozon

    The Art of Improvisation 

    Hamid Drake & Yuko Oshima - das komplette Konzert

    Die Set-List:
    Mystery of Drums
    Drums Is The Heartbeat of The Universe
    Mother of Inventions
    Breath

  • Jazzfest Berlin: Rob Mazurek, © Guido Gazzilli, 2018
    Guido Gazzilli

    The Art of Improvisation 

    Julien Desprez/Rob Mazurek & Hamid Drake/Yuko Oshima

    Unter der Überschrift "The Art Of Improvisation" hören sie heute in LATE NIGHT JAZZ zwei Duos, beide live aufgenommen beim Jazzfest Berlin 2018: Ein Schlagzeug-Duo von Hamid Drake und Yuko Oshima und am Anfang den französischen Gitarristen Julien Desprez und den US-amerikanischen Trompeter Rob Mazurek.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    Lou Rawls

    Am Mikrofon: Lothar Jänichen
  • Franz Kafka © picture alliance / Everett Collection
    picture alliance / Everett Collection

    Das Literarische Gespräch: Benjamin Balint über Kafkas Erbe

    Der Jerusalemer Autor Benjamin Balint hat über den Streit um Kafkas Nachlass geschrieben, eine Art Gerichtskrimi. War Kafka vor allem ein jüdischer Autor? Wo ist sein Erbe richtig aufgehoben?

    Am Mikrofon: Natascha Freundel.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    Gendergerechtigkeit in der Literaturszene

    Wie gerecht geht es im Literaturbetrieb zu? Das Projekt "Frauen zählen" kommt zu verblüffenden Erkenntnissen: Während Rezensentinnen relativ ausgewogen Männer und Frauen rezensieren, rezensieren Rezensenten zu Dreivierteln Männer. Wie kann das sein, dass sich gerade im Literaturbetrieb noch so wenig an der Ungleichbehandlung der Geschlechter geändert hat? Darüber wurde am 1. Dezember 2018 auf dem BRANCHENTREFF LITERATUR in Berlin im Haus der Kulturen der Welt diskutiert.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    Franz Mazura wird 95 und ist Ostern in den "Meistersingern" dabei

    Alberich, Scarpia und Pizzarro: Bösewichte waren seine Spezialität. Aber auch als Wotan und Marke bezauberte er die Opernwelt. Franz Mazura wird am Ostermontag 95 Jahre alt und tritt am Sonntag in den "Meistersingern" auf, Daniel Barenboim wird am Pult stehen. Nach der Vorstellung lädt Franz Mazura das gesamte Ensemble zum Reinfeiern in seinen Ehrentag ein. Maria Ossowski hat ihn in der Staatsoper getroffen.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    Neue Lesung ab Dienstag: "Barbara" von Wolf Biermann

    Der Musiker und Dichter Wolf Biermann wurde in Hamburg geboren, ging 1953 in die DDR, geriet jedoch mit seinen lästerlichen Liedern schnell ins politische Abseits und bekam Auftrittsverbot. 1976 wurde er ausgebürgert. Sein neues Buch trägt den Titel "Barbara" und ersammelt "Liebesnovellen und andere Raubtiergeschichten". Frank Dietschreit stellt das Buch, das ab Dienstag in der Lesung im kulturradio läuft, vor.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    Rumpelnde Eier, brennende Eichenräder

    Es gibt jede Menge Osterbräuche, die ihren Ursprung entweder in der christlichen Tradition oder in heidnischen Bräuchen haben. Einige von ihnen werden bis heute gepflegt - andere, wie das Eierrollen oder das Osterwasser-Holen, sind beinahe ausgestorben. Tina Peschel, Ethologin am Museum Europäischer Kulturen in Berlin-Dahlem, erklärt die Bräuche.
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    Mit dem Oderbus zur Linieneröffnung unterwegs

    Für Naturliebhaber ist das Oderbruch längst kein Geheimtipp mehr. Der Nachteil: das Oderbruch ist so abgelegen, dass man die schönsten Stellen bislang nur mit dem Auto besuchen konnte. Seit gestern gibt es eine neue Buslinie, die Besucher deutlich umweltfreundlicher ins Oderbruch bringt - und überraschend viele Kulturorte anfährt. Sophie Schade ist für kulturradio zur Eröffnungsfahrt mitgefahren.
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    "Aus dem Rahmen fallen..." ATAK, Blexbolex, Anke Feuchtenberger“

    Sie kommen aus der Comic-Szene, sie haben Plakate entworfen und Bilderbücher für Kinder illustriert oder Graphic Novels für Jugendliche und Erwachsene. Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst widmet ihnen nun eine Ausstellung mit dem Titel "Aus dem Rahmen fallen". Unsere Autorin Regine Bruckmann ist nach Frankfurt an der Oder gereist, um die Ausstellung zu besichtigen.

Downloads

Videos und Bildergalerien

RSS-Feed
  • Ultraschall Berlin 2019: Zafraan Ensemble im Heimathafen Neukölln; © Simon Detel
    Simon Detel

    Ultraschall Berlin 2019

    Das Festival für neue Musik in Bildern

  • 15 Gründe kulturradio zuu hören © Karo Krämer
    Karo Krämer

    15 Gründe kulturradio zu hören

    Am 1. Dezember 2018 war unser 15. Geburtstag! Und wie sich das für einen Teenager gehört, haben wir dazu ein Selfie gedreht. 🎂🎁🎈

  • kulturradio Klassik Slam, Videostill; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    "Wo gehst denn du da hin?"

    Neugierig? Karo Krämer hat Eindrücke der Künstler, Zuschauer und Juroren beim kulturradio Klassik Slam im Heimathafen Neukölln eingefangen.

  • Orgelkonzert am 28. Oktober 2018 in der St. Marienkirche in Strausberg; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 28. Oktober 2018 in der St. Marienkirche in Strausberg mit Martin Sander

  • 6. Brandenburger Orgelkonzert: Orgelkonzert am 21. Oktober 2018 im Kloster Heiligengrabe mit Leon Berben (Organist); © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 21. Oktober 2018 im Kloster Heiligengrabe mit Léon Berben

  • Orgelkonzert am 14. Oktober 2016 in Schönwalde-Glien; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 14. Oktober 2018 in Schönwalde-Glien mit Jörg Reddin

  • 6. Brandenburger Orgelmonat: Konzert am 7.10.2018 in der Klosterkirche Zinna mit Gerhard Löffler; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 7. Oktober 2018 in der Klosterkirche Zinna mit Gerhard Löffler

  • Video 

    4. kulturradio Sommer Lounge: Besucherin; © Romy Sickmüller
    Romy Sickmüller

    "Wunder-, wunderschön! Wirklich!"

    Romy Sickmüller hat Eindrücke von der 4. kulturradio Sommer Lounge an der Oberbaumbrücke gesammelt – lassen Sie sich mitreißen!

  • Fr 31.08.2018 | Watergate 

    4. kulturradio Sommer Lounge

    Impressionen von Karo Krämer

  • Klassik Slam 2017 

    Saxofonquartett Die Gewinner des kulturradio Klassikslam genießen ihren Preis: eine Studioproduktion im Haus des Rundfunks © Karo Krämer
    Karo Krämer

    Die Kunst der Pause, Saxofonquartett

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • Klassik Slam 2017 

    Septett während der Aufnahme im rbb-Studio © Karo Krämer
    Karo Krämer

    Septett

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • "Babylon Berlin" | Making-of 

    "Der nasse Fisch": Peter Lohmeyer bei den Hörspiel-Aufnahmen; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    "Der nasse Fisch"

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • So 17.06.2018 | Großer Sendesaal 

    77. kulturradio Kinderkonzert; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    77. kulturadio Kinderkonzert

    Tor! – Schostakowitsch und die tanzenden Fußballer

  • Mo 29.01.2018 | Watergate Club 

    Lise de la Salle; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    kulturradio Klassik Lounge

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • Watergate Club | Mo 16.10.2017 

    Joel Frederiksen & Ensemble Phoenix; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    kulturradio Klassik Lounge

    Mit Joel Frederiksen & Ensemble Phoenix

  • Haus des Rundfunks | 2016 

    Ein Tag im kulturradio © Matthias Durynek

    Ein Tag im kulturradio

    Eine Fotoreportage von Matthias Durynek

  • Haus des Rundfunks | 2016 

    Auf dem Weg ins Büro © Matthias Durynek

    Ein Tag im kulturradio

    Gesehen von Matthias Durynek. Ausgewählt und zusammengestellt von der Redaktion.

  • Haus des Rundfunks | Sa 29.10.2016 

    kulturradio Instawalk am 29. Oktober 2016; Foto: Frank Holznagel

    kulturradio Instawalk

    Ausgewählte Aufnahmen vom Foto-Rundgang

  • Instawalk | Mi 29.06.2016 

    #mittwochsinberlin im Haus des Rundfunks © Gesine Karnauka
    Gesine Karnauka

    @mittwochsinberlin

    Am Mittwoch waren die Instagram-Fotografen von "mittwochsinberlin" zu Gast bei uns im Haus des Rundfunks. Wir haben die neun Fotografen bei ihrer Tour durch den Sender begleitet.

  • Reisetag im kulturradio | Fr 15.07.2016 

    Mitbringsel mit Geschichte

    kulturradio-MitarbeiterInnen zeigen ihr liebstes Reiseandenken

Panorama