Jetzt im Programm

kulturradio am Morgen

Live hören
Keine aktuellen Musiktitel für diese Sendung
  • Robert Schumann

    Konzertstück für 4 Hörner und Orchester F-Dur, op. 86

  • Felix Otto Dessoff

    Streichquartett F-Dur, op. 7

  • Georg Philipp Telemann

    Konzert A-Dur für Flöte, Streicher und Basso continuo, TWV 53:A2 (aus: Tafelmus

Programmtipp

Rezensionen

RSS-Feed
  • Szenenbild aus "Amazing Grace" von Alan Elliott (Quelle: Berlinale/Amazing Grace Movie, LLC)
    Berlinale/Amazing Grace Movie, LLC

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Amazing Grace"

    Das Publikum in der New Temple Missionary Baptist Church ist eine Sensation – nicht umsonst wollte Aretha Franklin ihre Platte genau dort aufnehmen. "Amazing Grace" wird zum Meilenstein ihrer Karriere. Jetzt, fast 50 Jahre später, kommt Sydney Pollacks Film in die Kinos. Zum Glück!  

    Bewertung:
  • Schale mit Hühnersuppe
    imago/CTKPhoto

    Geschmackssache 

    Gut für Körper und Seele: Brühe und Suppe

    Jede Großmutter weiß: Brühe wärmt, heilt und stärkt. Generationen von Kindern mussten deswegen, meist wider Willen, fettäugige Suppen löffeln. Nun scheint es tatsächlich bewiesen, dass eine reichhaltige Hühnersuppe gegen Erkältung besser hilft, als jegliches Medikament. Ganz abgesehen davon, dass sie gut schmeckt.

  • Richard Ford: Der Sportreporter
    dtv

    Roman 

    Richard Ford: "Der Sportreporter"

    Der 1944 in Jackson/Mississippi geborene Richard Ford gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart.  

    Bewertung:
  • Berlinale 2019 | Di jiu tian chang © Li Tienan / Dongchun Films
    Li Tienan / Dongchun Films

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    Di jiu tian chang (So long, my son)

    Drei Jahrzehnte Familiendrama, die tragische Geschichte eines verwaisten Ehepaares im China von der Kulturrevolution bis in die 1980er Jahre - davon erzählt der Film "So long, My Son" des Regisseurs Wang Xiaoshuai.

    Bewertung:
  • Cornelius Meister und ORF Symphonie-Orchester
    Capriccio

    Orchester 

    Cornelius Meister: "Igor Stravinsky & Dmitri Shostakovich"

    Mit zwei großen Werken der Moderne hat sich Cornelius Meister in Wien als Chefdirigent des ORF Radio-Symphonieorchesters verabschiedet.

    Bewertung:
  • Elisa y Marcela | Elisa & Marcela | Elisa und Marcela von Isabel Coixet
    Netflix

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Elisa y Marcela"

    Der neue Film der katalanischen Regisseurin Isabel Coixet, "Elisa y Marcela", ist nicht nur für die Bären, sondern auch für einen Teddy Award nominiert – denn es geht um die erste lesbische Ehe, die am Anfang des 20. Jahrhunderts in Spanien geschlossen wurde.

    Bewertung:
  • Synonymes | Synonyms | Synonyme © Guy Ferrandis / SBS Films
    Guy Ferrandis / SBS Films

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Synonymes"

    Inspiriert ist diese Geschichte von den Erlebnissen, die der Regisseur Nadav Lapid um die Jahrtausendwende in Paris selber gemacht hat.

    Bewertung:
  • Berlinale 2019 | Varda par Agnès © Cine Tamaris 2018
    Cine Tamaris 2018

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Varda par Agnès"

    "Großmutter der Nouvelle Vague" wird sie auch genannt – die französische Filmemacherin und Künstlerin Agnès Varda.

    Bewertung:
  • Simone Kermes: Mio caro Händel © Sony
    Sony Classical

    Arien 

    Simone Kermes: "Mio caro Händel"

    Auf ihrer neuen CD singt die in Berlin wohnhafte Sopranistin Simone Kermes Arien von Georg Friedrich Händel. Das dürfte sie auch schon früher getan haben. Trotzdem etwas Besonderes?

    Bewertung:
  • Alexander von Schönburg: Die Kunst des lässigen Anstands
    Piper Verlag

    Sachbuch 

    Alexander von Schönburg: "Die Kunst des lässigen Anstands"

    Alexander von Schönburg hat sich auf Gesellschaftsthemen spezialisiert: Wie man kunstvoll verarmt, wie man richtig Smalltalk macht, was man schon immer über Könige wissen wollte – das sind die Themen, die diesen waschechten Grafen und seine Leser umtreiben. Sein neues Buch schlägt in eine ähnliche Kerbe.
    Bewertung:
  • Catherine Deneuve und Kacey Mottet Klein in "L’adieu à la nuit" (Quelle: Curiosa)
    Curiosa

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "L’adieu à la nuit"

    Mit keinem anderen Regisseur hat Catherine Deneuve so oft zusammengearbeitet wie mit André Téchiné. Auch in seinem neuen Film "L'adieu à la nuit" ist die große französische Schauspielerin zu sehen.

    Bewertung:
  • La paranza dei bambini | Piranhas © Palomar 2018
    Palomar 2018

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "La paranza dei bambini"

    Die Camorra in Neapel hat auch früher schon Jungs ins organisierte Verbrechen hineingezogen. Neu aber ist, dass jetzt schon Fünfzehnjährige ihre eigenen Gangs gründen, selber Boss werden.

    Bewertung:
  • Berlinale 2019 | Ich war zuhause, aber © Nachmittagfilm
    Nachmittagfilm

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Ich war zuhause, aber ..."

    Anti-Kino? Angela Schanelec gehörte in den 90er Jahren zu den Mitbegründern der Berliner Schule. Nun ist sie mit "Ich war zuhause, aber ..." erstmalig in den Wettbewerb eingeladen.

    Bewertung:
  • Alexander Krichel: An die ferne Geliebte
    Sony Classical

    Alte Musik 

    Alexander Krichel: "An die ferne Geliebte"

    Mit seinen Aufnahmen von Chopin, Rachmaninow und Liszt hat sich Alexander Krichel als junger Romantiker etabliert. Das Thema der romantischen Liebe bestimmt seine neue CD: ein locker assoziiertes Konzeptalbum mit einem großen musikalischen Bogen.

    Bewertung:
  • Alberto Fassone: Anton Bruckner und seine Zeit © Laaber Verlag
    Laaber Verlag

    Biografie 

    Alberto Fassone: "Anton Bruckner und seine Zeit"

    Lange Jahrzehnte war das Bild des Komponisten Anton Bruckner verfälschenden Darstellungen unterworfen. Eine neue Biografie stellt vieles richtig und gibt den aktuellen Stand der Bruckner-Forschung wider.

    Bewertung:
  • Kız Kardeşler | A Tale of Three Sisters von Emin Alper
    Liman Film, Komplizen Film, Circe Films, Horsefly Productions

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Kız Kardeşler"

    Vor sieben Jahren lief Alpers Familiendrama "Tepenin Ardı – Hinter dem Berg" auf der Berlinale im Forum und wurde mit dem Caligari Preis ausgezeichnet. In seinem neuen Film erzählt der türkische Regisseur von drei Schwestern, die mit ihrem Vater in einem abgelegen Dorf in Zentralanatolien leben.

    Bewertung:
  • Bild: Filmpromo/Trailer "Vice"
    Filmpromo/Trailer "Vice"

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Vice"

    Außer Konkurrenz läuft im diesjährigen Wettbewerb Adam McKays Film "Vice" über den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney. Für die Hauptrolle unterzog sich Christian Bale einer bemerkenswerten Verwandlung.

  • Robert Naylor in Répertoire des villes disparues | Ghost Town Anthology © Lou Scamble
    Lou Scamble

    69. Berlinale | Wettbewerb 

    "Ghost Town Anthology"

    Ungebremst rast der junge Simon Dubé mit seinem Auto gegen eine Mauer. War es Selbstmord oder doch ein Unfall? Das weiß keiner so genau im kleinen Ort Irénée-les-Neiges in der Weite des ländlichen Kanada.

    Bewertung:
  • Nicolas Chédeville: „Le Printems, ou les saisons amusantes“
    Ricercar

    Alte Musik 

    Nicolas Chédeville: "Le Printems, ou les saisons amusantes"

    Vivaldi mal anders, aber historisch: Die "Jahreszeiten" in Arrangements von Nicolas Chédeville für Drehleier und Streicher.

    Bewertung:
  • Szenenbild "Mörder und Mörderinnen"
    DERDEHMEL/Urbschat

    Schlosspark-Theater 

    Mörder und Mörderinnen

    Eine albwitzige Hetzjagd durch den Dschungel der Großstadt und die Hölle der bürgerlichen Moral. Alles vollkommen sinnfrei, dafür aber ungemein witzig und temporeich.

    Bewertung:

CD der Woche

Daniel Röhn: The Golden Violin
Berlin Classics

CD DER WOCHE | 11.02. - 16.02.2019 - Daniel Röhn: "The Golden Violin"

Der Geiger Daniel Röhn hat ein Faible für die Musik der "Goldenen Zwanziger". Auf seiner CD "The Golden Violin" spielt er Musik zu Stummfilmen von Fritz Lang und Charlie Chaplin, Theatermusik von Kurt Weill und kurze Stücke von George Gershwin über Josef Suk bis Friedrich Holländer.

Podcasts

Fontane App © rbb

- Fontane in Berlin und Brandenburg

Entdecken Sie Berlin und Brandenburg mit der Fontane-App des rbb! Routenvorschläge, Videos, und Lesungen zur mehr als 100 Fontane-Orten. Kostenlos im iTunes-Store und Google Play Store

Lyrik

Podcast Kurz und Gut; Quelle: rbb
rbb

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von F.W. Bernstein und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.

Neueste Audios

RSS-Feed
  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    DAS PORTRÄT 

    Barbara Morgenstern, Musikerin

    "Unschuld und Verwüstung" - so heißt das aktuelle Album von Barbara Morgenstern. Musikalisch bewegt sich die Sängerin und Keyboarderin im Elektropop. Neben den eigenen Alben schreibt sie auch Musik für das Theaterkollektiv Rimini Protokoll. Holger Zimmer hat die Musikerin getroffen.
  • kulturradio-Motiv "Tuba und Mann"; Bild: rbb

    KURZ UND GUT 

    Wiglaf Droste: Alles gut!

    Gelesen von Wiglaf Droste.
  • Ulf Drechsel und Tim Sund © Gregor Baron
    Gregor Baron

    Tim Sund: "Butterfly Effect"

    Der Pianist Tim Sund ist Fan von Herbie Hancock. Für sein im rbb-Studio aufgenommenes Album "Butterfly Effect" hat er Stücke aus Hancocks "Mwandishi Phase" vom Anfang der Siebzigerjahre aufgegriffen. Im Interview mit Ulf Drechsel spricht Tim Sund über die Inspiration, die Hancocks Musik für ihn bis heute bietet und mit welchem künstlerischen Ansatz er sie für seine Band erschloss.

  • Marek Janowski; Foto: © Hans Ackermann
    Hans Ackermann

    Berliner Philharmoniker 

    Marek Janowski dirigiert die Berliner Philharmoniker

    Anton Bruckner: Messe Nr. 2 e-Moll
    Rundfunkchor Berlin

    Konzertaufnahme vom 30. Januar 2019 in der Berliner Philharmonie

  • Marek Janowski; Foto: © Hans Ackermann
    Hans Ackermann

    Berliner Philharmoniker 

    Marek Janowski dirigiert die Berliner Philharmoniker

    Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur

    Konzertaufnahme vom 30. Januar 2019 in der Berliner Philharmonie

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Zeitpunkte

    Berlinale - Bären und roter Schal verschwinden von der Bühne // Frauen im Bundestag - Kämpfen sie jetzt gemeinsam für ein Paritätsgesetz? //Frauenhass im Netz: Die "Ligue du LOL" Jung-Herren-Club für Cybermobbing// Hormonersatztherapie in den Wechseljahren - was ist dran an der Neubewertung?-
  • Franz Schubert; Bild: © imago; Montage: rbb
    imago

    MUSIKSERIE 

    Blick in die Werkstatt: Wie Schubert komponiert

    Wann wird aus Schubert eigentlich Schubert? Was lässt uns seine Musik nach wenigen Takten erkennen? Blicken wir ihm also über die Schulter: Kurzanalysen vom frühen Schubert des "Heiderösleins" bis zum späten der letzten Klaviersonaten.
  • Foto des ukrainischen Filmregisseurs
    imago/ZUMA Press

    FEATURE 

    Oleg Transport – Der Fall Sentsov und die Annektion der Krim

    Als Russland im Februar 2014 die Krim besetzt, sitzen tausende ukrainische Soldaten fest. Der Regisseur Oleg Senzow hilft, sie zu versorgen und organisiert ihre Ausreise. Im Mai 2014 wird er nach Russland verschleppt, zum russischen Staatsbürger erklärt und zu 20 Jahren Lagerhaft verurteilt. Inga Lizengevic erzählt seine Geschichte.

  • Der katholische Dompropst Bernhard Lichtenberg (1875-1943); © dpa
    dpa

    GOTT UND DIE WELT 

    Berlins erster Heiliger - Der Priester Bernhard Lichtenberg

    Nur einen Kilometer von Hitlers Reichskanzlei entfernt, betete Bernhard Lichtenberg seit den Novemberpogromen 1938 öffentlich für die verfolgten Juden. Sein mutiges Engagement blieb nicht ungestraft: der Dompropst der Hedwigskathedrale starb auf dem Weg ins KZ Dachau. 1996 wurde er selig gesprochen. Nun könnte er Berlins erster Heiliger werden.

  • Klassik für Kinder; Motiv: rbb

    KLASSIK FÜR KINDER 

    Von Planeten und Trommeln

    Trommelmusik // Wir basteln eine Wassertrommel // Das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach // Großer Planet, großes Orchester // Moderation: Stephan Holzapfel
  • Tomasz Stanko beim JazzFestBrno, Tschechien 2016; © imago/Igor Zehl
    imago/Igor Zehl

    100 Jahre Jazz in Europa 

    A Tribute to Tomasz Stańko

    Der polnische Trompeter Tomasz Dabrowski gab in dem Konzert zu Ehren von Tomasz Stańko ein Solo-Konzert und spielte gemeinsam eine Stanko-Komposition mit den beiden Saxofonisten Adam Pieronczyk und Sebastian Gille, mit dem Pianisten Achim Kaufmann, dem Bassisten Matthias Akeo Nowak und dem Schlagzeuger Bill Elgart. Außerdem hören sie Ausschnitte aus einem Roundtable-Gespräch über die Bedeutung von Tomasz Stańko.

  • Tomasz Stanko beim JazzFestBrno, Tschechien 2016; © imago/Igor Zehl
    imago/Igor Zehl

    100 Jahre Jazz in Europa 

    A Tribute to Tomasz Stańko - Podiumsgespräch

    Wolf Kampmann sprach mit dem Journalisten und früheren künstlerischen Leiter des Jazzfest Berlin, Bert Noglik, mit dem Präsidenten der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, mit dem polnischen Saxofonisten Adam Pieronczyk und mit dem Chef der Jazzwerkstatt, Ulli Blobel, über die Bedeutung des Trompeters Tomasz Stańko für den europäischen und polnischen Jazz.

  • Tomasz Stanko beim JazzFestBrno, Tschechien 2016; © imago/Igor Zehl
    imago/Igor Zehl

    100 Jahre Jazz in Europa 

    A Tribute to Tomasz Stańko - Tomasz Dabrowski, solo

    Tomasz Dabrowski gehört mit seinen 35 Jahren zur jüngeren Generation der polnischen Jazzszene. Als Trompeter mit eigenem Sound auf dem "Balkan Horn" versteht er sich auch als Erbwalter von Tomasz Stańko, was er mit seinem Solokonzert eindringlich unter Beweis stellte.

  • Tomasz Stanko beim JazzFestBrno, Tschechien 2016; © imago/Igor Zehl
    imago/Igor Zehl

    100 Jahre Jazz in Europa 

    A Tribute to Tomasz Stańko - Stańko-Tribute-Band

    Die Tribute-Band des Abends, spielte mit Bill Elgart am Schlagzeug, Matthias Akeo Nowak am Bass, Achim Kaufmann am Piano, Sebastian Gille und Adam Pieronczyk auf Tenor- und Sopransaxofonen und Tomasz Dabrowski auf der Trompete den "First Song" von Tomasz Stańko.

  • kulturradio-Motiv: Schnecke_Mund; Bild: rbb

    THE VOICE 

    Janet Carroll

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
  • Ulrich Woelk © imago/STAR-MEDIA
    imago/STAR-MEDIA

    KULTURTERMIN 

    Das Literarische Gespräch: Ulrich Woelks "Der Sommer meiner Mutter"

    Ein kleiner Kosmos im Schatten einer großen technischen Errungenschaft: Ulrich Woelk erzählt eine Coming-of-Age-Geschichte vor dem Hintergrund der ersten Mondlandung vor 50 Jahren. Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn
  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    ZEITPUNKTE 

    Zeitpunkte-Debatte. ist das Embryonenschutzgesetz noch zeitgemäß?

    Gäste: PD Dr. Susanne Lettow, FU Berlin, Dr. Matthias Bloechle, Kinderwunschzentrum an der Gedächtniskirche Berlin, Prof. Dr. Sigrid Graumann, Deutscher Ethikrat
  • Der Schauspieler Bruno Ganz (77) ist tot; © dpa/Sven Simon
    dpa/Sven Simon

    NACHRUF 

    Bruno Ganz ist tot

    Zum Tod des Schauspielers Bruno Ganz erinnert der ARD-Korrespondent Matthias Zeller an seine besten Rollen und fasst die ersten Reaktionen zusammen.

  • kulturradio-Motiv: Frau_Buch; Bild: rbb

    "Brahms-Perspektiven" mit dem DSO, Robin Ticciati und vielen Solisten

    Johannes Brahms steht beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin im Zentrum eines einwöchigen Festivals. Der deutsch-französische Cellist Nicolas Altstaedt ist ein Solist, der gleich zweimal auftritt. Im kulturradio gibt er einen Vorgeschmack, was uns bei dem Kulturevent erwartet.
  • In Zeiten des abnehmenden Lichts © Hannes Hubach/X-Verleih AG
    X-Verleih

    Erinnerungen des Regisseurs Matti Geschoneck 

    Zum Tod von Bruno Ganz

    Im Alter von 77 Jahren ist der international bekannte Schweizer Schauspieler Bruno Ganz in Zürich gestorben. In dem Film "In Zeiten des abnehmenden Lichts" von Matti Geschoneck spielte er die Hauptrolle.

    Im kulturrradio erinnert der Regisseur an den berühmten Schauspieler und die Zusammenarbeit mit ihm.

Downloads

Videos und Bildergalerien

RSS-Feed
  • Ultraschall Berlin 2019: Zafraan Ensemble im Heimathafen Neukölln; © Simon Detel
    Simon Detel

    Ultraschall Berlin 2019

    Das Festival für neue Musik in Bildern

  • 15 Gründe kulturradio zuu hören © Karo Krämer
    Karo Krämer

    15 Gründe kulturradio zu hören

    Heute ist unser 15. Geburtstag! Und wie sich das für einen Teenager gehört, haben wir dazu ein Selfie gedreht. 🎂🎁🎈

  • kulturradio Klassik Slam, Videostill; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    "Wo gehst denn du da hin?"

    Neugierig? Karo Krämer hat Eindrücke der Künstler, Zuschauer und Juroren beim kulturradio Klassik Slam im Heimathafen Neukölln eingefangen.

  • Orgelkonzert am 28. Oktober 2018 in der St. Marienkirche in Strausberg; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 28. Oktober 2018 in der St. Marienkirche in Strausberg mit Martin Sander

  • 6. Brandenburger Orgelkonzert: Orgelkonzert am 21. Oktober 2018 im Kloster Heiligengrabe mit Leon Berben (Organist); © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 21. Oktober 2018 im Kloster Heiligengrabe mit Léon Berben

  • Orgelkonzert am 14. Oktober 2016 in Schönwalde-Glien; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 14. Oktober 2018 in Schönwalde-Glien mit Jörg Reddin

  • 6. Brandenburger Orgelmonat: Konzert am 7.10.2018 in der Klosterkirche Zinna mit Gerhard Löffler; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    6. Brandenburger Orgelmonat

    Orgelkonzert am 7. Oktober 2018 in der Klosterkirche Zinna mit Gerhard Löffler

  • Video 

    4. kulturradio Sommer Lounge: Besucherin; © Romy Sickmüller
    Romy Sickmüller

    "Wunder-, wunderschön! Wirklich!"

    Romy Sickmüller hat Eindrücke von der 4. kulturradio Sommer Lounge an der Oberbaumbrücke gesammelt – lassen Sie sich mitreißen!

  • Fr 31.08.2018 | Watergate 

    4. kulturradio Sommer Lounge

    Impressionen von Karo Krämer

  • Klassik Slam 2017 

    Saxofonquartett Die Gewinner des kulturradio Klassikslam genießen ihren Preis: eine Studioproduktion im Haus des Rundfunks © Karo Krämer
    Karo Krämer

    Die Kunst der Pause, Saxofonquartett

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • Klassik Slam 2017 

    Septett während der Aufnahme im rbb-Studio © Karo Krämer
    Karo Krämer

    Septett

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • "Babylon Berlin" | Making-of 

    "Der nasse Fisch": Peter Lohmeyer bei den Hörspiel-Aufnahmen; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    "Der nasse Fisch"

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • So 17.06.2018 | Großer Sendesaal 

    77. kulturradio Kinderkonzert; © Oliver Ziebe
    Oliver Ziebe

    77. kulturadio Kinderkonzert

    Tor! – Schostakowitsch und die tanzenden Fußballer

  • Mo 29.01.2018 | Watergate Club 

    Lise de la Salle; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    kulturradio Klassik Lounge

    Käse oder Dessert, Prokofiev oder Bach – die Pianistin Lise de la Salle liebt an der Musik die Vielfalt. Gestern Abend begeisterte sie bei der kulturradio Klassik Lounge im Watergate. Wir haben die Pariserin kurz vor ihrem Auftritt besucht.
  • Watergate Club | Mo 16.10.2017 

    Joel Frederiksen & Ensemble Phoenix; © Karo Krämer
    Karo Krämer

    kulturradio Klassik Lounge

    Mit Joel Frederiksen & Ensemble Phoenix

  • Haus des Rundfunks | 2016 

    Ein Tag im kulturradio © Matthias Durynek

    Ein Tag im kulturradio

    Eine Fotoreportage von Matthias Durynek

  • Haus des Rundfunks | 2016 

    Auf dem Weg ins Büro © Matthias Durynek

    Ein Tag im kulturradio

    Gesehen von Matthias Durynek. Ausgewählt und zusammengestellt von der Redaktion.

  • Haus des Rundfunks | Sa 29.10.2016 

    kulturradio Instawalk am 29. Oktober 2016; Foto: Frank Holznagel

    kulturradio Instawalk

    Ausgewählte Aufnahmen vom Foto-Rundgang

  • Instawalk | Mi 29.06.2016 

    #mittwochsinberlin im Haus des Rundfunks © Gesine Karnauka
    Gesine Karnauka

    @mittwochsinberlin

    Am Mittwoch waren die Instagram-Fotografen von "mittwochsinberlin" zu Gast bei uns im Haus des Rundfunks. Wir haben die neun Fotografen bei ihrer Tour durch den Sender begleitet.

  • Reisetag im kulturradio | Fr 15.07.2016 

    Mitbringsel mit Geschichte

    kulturradio-MitarbeiterInnen zeigen ihr liebstes Reiseandenken

Panorama